Das Chronist-Wiki hat 1.233 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 67 Artikel)

 

Atakus

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Ein Sprichwort auf Bara Magna heißt, ‚Wenn du Atakus nicht hasst, musst du ihn nie getroffen haben.‘
— Erzähler, Mata Nui's Guide to Bara Magna
Atakus
Atakus.jpg
Agori
Welt:
Spherus Magna
Spezies:
Agori
Stamm:
Felsenstamm
Ausrüstung:
zwei Skrall-Stammesklingen
Letzte Sichtung:
Spherus Magna
Status:
Aktiv


Atakus war ein Agori des Felsenstamms von Spherus Magna, der nach dem Zerbrechen in Roxtus lebte, wo er ein Wächter wurde.

Biographie

Vor dem Zerbrechen von Spherus Magna als Mitglied des Felsenstammes unter der Führung des Elementarlord des Felses. Als dann durch den Kernkrieg der gesamte Planet zerbrach, landete Atakus auf dem Bruchstück Bara Magna, wo er zusammen mit seinem restlichen Stamm nördlich der Schwarzen Stachelberge siedelte.

Atakus in den Comics

Dort arbeitete Atakus in der bald letzten Festung, die noch nicht von den Baterra eingenommen worden war, als Pfortenwächter. Als dann einmal ein Karren kam, der Brennholz brachte, ließ Atakus diesen passieren, nicht wissend, dass das Holz in Wahrheit getarnte Baterra waren. Diese begannen dann auf der Stelle einen Angriff. Nach dem Kampf übernahm Atakus die Führung über die Überlebenden und brachte sie zu einer Skrall-Armee im Süden.

All diese besiedelten dann das Dorf Roxtus, wo sie vorerst sicher vor den Baterra waren. Dort übernahm Atakus dann die verschiedensten Aufgaben, so auch als Diener jener Skrall, die gerade einen Arena-Kampf machten. Auch blieb er weiter ein Wächter.

So wurde Atakus irgendwann ausgewählt, um einen Skrall zu einem Kampf in Vulcanus zu begleiten. Während der Skrall nach dem Kampf noch zurückblieb, um Informationen von Metus zu bekommen, ging Atakus zurück nach Roxtus.

Kurze Zeit später kam ein Agori, der von Raanu geschickt wurde nach Roxtus, der um Unterstützung bei der Verteidigung vor den Knochenjägern bat. Atakus erklärte ihm, dass sie zwar prinzipiell nicht dagegen hatten, es aber nur gegen Bezahlung und nur zeitweise tun würden. Nachdem der Agori dann mit einer großen Menge an Thornax bezahlt hatte, erlaubte Atakus ihm, Roxtus zu betreten.

Später ließ Atakus einen Karren mit Wasser und Nahrung passieren, in dem sich jedoch Gresh und Strakk versteckten. Diese beiden Glatorianer ließen in Roxtus einige Spikit frei, woraufhin sich Atakus vornahm, diese zu stoppen, jedoch scheiterte, da er durch einen auf ihn stürzenden Strakk bewusstlos wurde.

In der Schlacht von Roxtus kämpfte dann auch Atakus mit und wurde, genau wie alle anderen Mitglieder des Felsenstammes danach ins Ödland von Bara Magna verbannt.

Persönlichkeit

Atakus galt im Felsenstamm schon immer als sehr guter Kämpfer. Jedoch war er etwas zu selbstbewusst, sodass er es selbst mit Gegnern aufnahm, die er nie würde besiegen können. Atakus größtes Vorbild war der Elite-Skrall Stronius, bei dem er fast seine gesamte Freizeit verbrachte, immer hoffend, von ihm neue Kampftechniken zu erlernen.

Fähigkeiten und Ausrüstung

Atakus als Set

Atakus trug zwei Skrall-Stammesklingen, die eine Technologie hatten, die viel fortschrittlicher waren, als es auf Bara Magna üblich war. Er hatte diese vor langer Zeit in einem Waffenlager gefunden, von dem die Skrall glaubten, es sei von den Baterra.

BIONICLE.com-Statistiken

STÄRKE: 9 AGILITÄT: 9
HÄRTE: 9 VERSTAND: 8

Reale Welt

  • Atakus wurde im Frühjahr des Jahres 2009 in dem Set 8972 Atakus als eines der sechs Agori-Sets verkauft und enthielt 13 Teile. Darunter waren zwei Skrall-Stammesklingen, die in der Dunkelheit leuchteten.

Auftritte und Quellen

2009

Siehe auch

Externe Links