Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

BIONICLE 14: Die Ankunft von Takanuva

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ich bin Takanuva, der Toa des Lichts!
— Toa Takanuva
Die Ankunft von Takanuva
BIONICLE 14.jpg
Comic
Deutscher Titel:
Die Ankunft von Takanuva
Englischer Titel:
At Last -- Takanuva!
Alternative Titel:
Ein Held wird offenbart werden (engl. A Hero Will Be Revealed)
Autor:
Greg Farshtey
Zeichner:
Randy Elliott
Veröffentlichung:
September 2003
Chronist-Ausgabe:
Nicht erschienen

BIONICLE 14: Die Ankunft von Takanuva war der 14. Comic der BIONICLE-Serie. Er war im Jahr 2003 in der September/Oktober-Ausgabe des LEGO-Magazins enthalten.

Handlung

Als Kopaka, mit der Absicht die anderen Toa zu treffen, in Po-Wahi ankommt, findet er statt der Toa nur die sechs Rahkshi vor. Während der Lerahk sich bereitmacht, Kopaka anzugreifen, leitet dieser Eis durch seine Eisklinge und friert den Rahkshi ein. Der Toa des Eises sieht sich um, wird jedoch bald von der Furcht-Kraft des Turahk getroffen, wodurch er seine Siegeschancen anzweifelt und sich vor der Reaktion der anderen Toa fürchtet. Sein Wille ist jedoch stark genug, sich dieser Kraft zu entziehen und er friert den Turahk an Ort und Stelle ein. Schnell beginnt der Vorahk ihm seine Energie zu entziehen, was Kopaka schwächt und ihn kurz vor der Niederlage stehen lässt.

Tahu, Gali und Lewa kommen bald darauf an. Sie waren durch Tahus Maske vor dem letzten Angriff der Rahkshi gerettet worden. Als Tahu sich bereit macht, Kopaka zu helfen, wird er von Gali aufgehalten. Tahu wird wütend und beginnt mit Gali zu streiten. Lewa, der bemerkt, dass der Kurahk seine Kräfte benutzt, um den Zorn der beiden Toa aufeinander zu verstärken, erschafft einen Wirbelsturm und stört die Konzentration des Rahkshi. Tahu und Gali werden von den Kräften des Kurahk befreit und kämpfen gegen die Rahkshi an. Gali hilft Kopaka im Kampf gegen den Guurahk und den Panrahk, die ihre Kräfte benutzen, um einen Felsbrocken auf sie herab fallen zu lassen. Tahu zerstört den Stein mit seinen Elementarkräften und Lewa seine Luftkräfte, um sie in Sicherheit zu bringen. Den Rahkshi ist inzwischen allerdings die Flucht gelungen und sie fahren mit ihrer Suche nach Jaller und Takua fort, während sich Tahu und Lewa sich wieder zu dem Rest des Teams gesellen. Wenige Sekunden später wird die Gegend jedoch von einer Explosion erschüttert, die durch Onuas, Pohatus und Whenuas Flucht aus ihrer verschlossenen Höhle entstand. Tahu und Kopaka versiegeln die Höhle erneut, damit die Kraata nicht ausbrechen konnten. Lediglich einem Kraata, einem Schatten-Kraata, gelingt die Flucht, doch Pohatu nimmt diesen an sich. Die Toa bereiten ihr weiteres Handeln gegen die Rahkshi, die überall auf der Insel zuschlagen, vor.

Schließlich führen ihre Kämpfe sie nach Kini-Nui, wo sie die Rahkshi ein für alle Mal konfrontieren. Während die Rahkshi angreifen, erstrahlt ein helles Licht, das die Toa verwirrt. Vor ihnen taucht der Toa des Lichts - Takanuva - auf. Die Toa vereinen ihre Kräfte und die Rahkshi unterliegen ihnen. Aus den Teilen der gefallenen Rahkshi bauen die Toa Nuva ein Fahrzeug, in welches Takanuva Pohatus Schatten-Kraata steckt. Anschließend steigt er auf das Fahrzeug und macht sich alleine auf den Weg, um Teridax zu konfrontieren. Er gibt den Toa Nuva die Anweisung, ihm nicht zu folgen, da es seine Bestimmung ist, Makuta alleine zu bekämpfen. Die Toa sollen stattdessen die Matoraner versammeln.

Charaktere

Siehe auch

Externe Links