Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

BIONICLE 22: Monster aus den Schatten

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ihr seid gleichzeitig zu mehr und zu weniger von dem geworden, was ihr wart.
Rahaga Norik zu Toa Hordika Vakama
Monster aus den Schatten
BIONICLE 22.jpg
Comic
Deutscher Titel:
Monster aus den Schatten
Englischer Titel:
Monsters in the Dark
Alternative Titel:
Hordika entfesselt! (engl.: Hordika Unleashed!)
Subserie:
Metru Nui
Autor:
Greg Farshtey
Zeichner:
Randy Elliott
Veröffentlichung:
Januar 2005
Chronist-Ausgabe:
Nicht erschienen

BIONICLE 22: Monster aus den Schatten war der 22. Comic der BIONICLE-Serie und der Siebte der Unterserie „Metru Nui“. Er war im Jahr 2005 in der Januar/Februar-Ausgabe des LEGO-Magazins enthalten.

Handlung

Nach ihrer Reise von Metru Nui nach Mata Nui und wieder zurück sind die Toa Metru entschlossen, die Matoraner zu retten. Sie stürzen mit einem Luftschiff auf die Küste in der Nähe von Le-Metru ab, was Onewa ärgert. Die Toa versammeln sich dann wieder und laufen zurück zur Stadt.

Matau bemerkt seltsame nebelartige Netze, die die Stadt bedecken, während sich die anderen Toa über den Zustand der Stadt unterhalten. Vakama gibt Matau den Auftrag, die Stadt zu erkunden, wobei sie von einem Visorak beobachtet werden, welcher eine Nachricht durch das Netz sendet. Wenig später tauchen hunderte von Visorak auf. Whenua erinnert sich an die Legende der Visorak und erzählt sie den anderen. Vakama tadelt ihn dafür, dass ihm diese Legenden nicht früher eingefallen sind, was Nokama sehr überrascht. Plötzlich tauchen zwei Rahkshi auf und Whenua erzählt den anderen, dass die Archive zerstört und alle Rahi geflüchtet waren. Unerschrocken und eigenwillig befiehlt Vakama, dass sie sich auf den Weg machen sollen und erklärt, dass nichts ihnen Schaden zufügen kann. Nach ihrer Reise zum Kolosseum werden die Toa Metru von den Visorak angegriffen, die ihre Rhotuka benutzen, um die Toa zu bekämpfen. Paralysiert fallen die Toa zu Boden und werden von den Visorak in Kokons versponnen und über der Stadt aufgehängt. Als das Hordika-Gift beginnt die Toa zu verändern, fallen sie nacheinander aus ihren Kokons, werden jedoch von den Rahaga aufgefangen und in Sicherheit gebracht.

Die Toa sind schockiert, als sie feststellen, dass sie in monströse Toa Hordika verwandelt worden waren. Die Rahaga stellen sich den Toa vor und erzählen ihnen alles über das Hordika-Gift und die neue Gestalt der Toa.

Im Kolosseum, das nun von den Visorak bewohnt wird, vernichtet Roodaka währenddessen aus Zorn einen Boten-Visorak, der ihr von der Flucht der Toa Hordika berichtet, da sie die Toa lebendig braucht. Sie schwört daraufhin, dass sie die Toa fangen wird, da es ihr Plan ist, Teridax zu befreien.

Charaktere

Trivia

  • In einigen Teilen der Welt wurde mit diesem Comic eine goldene Kanohi Kualsi verkauft.

Siehe auch

Externe Links