Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

BIONICLE 23: Angriff der Visorak

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Als Toa hast du nie deine volle Kraft eingesetzt. Auch wenn dir das nie bewusst war... um andere nicht zu verletzen. Aber als Hordika... hält nur noch wenig deine Kraft im Zaum. Im Laufe der Zeit wirst du immer mehr die Kontrolle verlieren... und zu dem werden, was du mal bekämpft hast.
Rahaga Gaaki zu Toa Hordika Nokama
Angriff der Visorak
BIONICLE 23.jpg
Comic
Deutscher Titel:
Angriff der Visorak
Englischer Titel:
Vengeance of the Visorak
Subserie:
Metru Nui
Autor:
Greg Farshtey
Zeichner:
Randy Elliott
Veröffentlichung:
März 2005
Chronist-Ausgabe:
Nicht erschienen

BIONICLE 23: Angriff der Visorak war der 23. Comic der BIONICLE-Serie und der Achte der Unterserie „Metru Nui“. Er war im Jahr 2005 in der März/April-Ausgabe des LEGO-Magazins enthalten.

Handlung

In Ta-Metru wird eine kleine Herde Kikanalo von Visorak mit Lähmrotoren angegriffen und zu Fall gebracht. Dies wird von Rahaga Norik und den beiden Toa Hordika Vakama und Onewa beobachtet. Vakama ist über diesen Angriff erschrocken, da er grundlos ist, wird wütend und greift die Visorak mit seinem Rhotuka-Rotor an. Norik erinnert ihn daran, dass die drei sich nur auf einer Erkundungsmission befinden, kann den Angriff aber nicht verhindern. Vakama erklärt, dass er als Toa ein Held zu sein hat, während die Visorak sich ihren Weg durch das Feuer bahnen. Vakama begibt sich nun zu den Visorak, um diese zu bekämpfen. Norik ahnt, dass Vakama anfängt, es zu mögen, ein Hordika zu sein.

Im Kolosseum ist Sidorak wegen Roodaka aufgebracht. Er ist der Meinung, dass es falsch war, zuzulassen, dass sie die Toa mutieren lassen hatte. Es sei besser gewesen, die Toa und Rahaga direkt zu töten, als sie die Gelegenheit dazu hatten. Roodaka beruhigt ihn und denkt daran, die Toa Hordika zu benutzen, um Sidorak auszuschalten.

Matau und Iruini reden während ihrer Suche nach Teilen für Luftschiffe über eine Möglichkeit, geheilt zu werden: Keetongu. Iruini bezeichnet Keetongu jedoch als Mythos und offenbart, dass er vor langer Zeit selbst mal ein Toa war.

Nokama ist derweil mit Gaaki unterwegs. Sie agiert ungestüm und macht so Visorak auf die beiden aufmerksam. Die verärgerte Gaaki wird daraufhin von einem Rhotuka-Rotor getroffen. Nokama versucht aus ihrer Wut heraus die Visorak anzugreifen, kann ihren Rotor aber nicht kontrollieren. Dieser fliegt hoch in die Luft und verursacht einen Sturm, der willkürlich Blitze auf den Boden aufschlagen lässt. Gaaki erklärt, dass Nokama als Hordika auf mehr Kräfte zurückgreifen kann, diese aber nicht kontrollieren kann.

In Ko-Metru befinden sich Nuju und Kualus, welcher mit Rahi kommuniziert. Die beiden diskutieren über die Notwendigkeit dieses Gespräches, während zwei Visorak über ihnen darüber reden, ob sie die beiden angreifen sollten. Doch Nuju hört die Stimme von Ehrye aus einer Art Höhle und begibt sich zu ihr. Plötzlich wird Nuju von zwei Oohnorak angegriffen. Kualus erklärt, dass diese Stimmen imitieren können. Nuju löst sich von den beiden Visorak und sperrt sie durch die Erschaffung einer Eiskuppel aus. Der einzige Fluchtweg scheint nun ein Kanaldeckel im Boden zu sein, welchen die beiden nutzen. Unten werden Nuju und Kualus dann von einem Kahgarak konfrontiert.

Charaktere

Siehe auch

Externe Links