Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

BIONICLE 5: Die Tahnok-Falle

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mata Nui steht vor der vielleicht größten Herausforderung – eine, die unseren Mut testen will, unsere Stärke und unser Vertrauen ineinander. Obwohl meine Kräfte groß sind, ist dies kein Kampf für einen Toa allein. Jeder Ältere, jeder Dorfbewohner ist wie ein einziger Stein... und Zusammen können wir eine Mauer bauen, so stark, dass kein Bohrok sie jemals hoffen kann, sie zu Fall zu bringen!
Toa Mata Tahu zu den Ta-Matoranern
Die Tahnok-Falle
BIONICLE 5.jpg
Comic
Deutscher Titel:
Die Tahnok-Falle
Englischer Titel:
To Trap a Tahnok
Alternative Titel:
Vorsicht vor den Bohrok! (engl. Beware the Bohrok!)
Subserie:
Die Bohrok-Saga
Autor:
Greg Farshtey
Zeichner:
Carlos D'Anda
Veröffentlichung:
April 2002
Chronist-Ausgabe:
Nicht erschienen

BIONICLE 5: Die Tahnok-Falle war der fünfte Comic der BIONICLE-Serie und war der zweite Teil der Unterserie „Die Bohrok-Saga“.

Handlung

Die Bohrok führen ihre Mission Mata Nui zu reinigen weiter fort, während Gali, Onua, Kopaka und Pohatu zusammenarbeiten, um eine Falle für eine Gruppe Tahnok in Po-Koro zu bauen. Für diese Falle hatte Onua einen Tunnel gegraben, der die Schlucht mit dem Meer verband. Anschließend hatte Kopaka den Eingang des Tunnels eingefroren, um das Wasser zurückzuhalten. Bei der Ankunft der Tahnok zerstört Pohatu die Eiswand mit einem gewaltigen Steinbrocken, wodurch das Wasser durch die Schlucht fließt und die Tahnok überrascht. Gali taucht in den neu entstandenen Fluss, um die Krana der Tahnok einzusammeln, entdeckt jedoch bald, das das Wasser durch die Hitze der Tahnok zu kochen beginnt.

Währenddessen hält Tahu vor den Ta-Matoranern in Ta-Koro eine ermutigende Rede und er erzählt ihnen, dass sie dabei helfen können, die Bohrok zu besiegen, indem sie zusammen arbeiten und sich gegenseitig unterstützen. Wenig später kommt Kopaka an und erzählt Tahu, dass die Krana, die die Bohrok tragen, nicht wie Kanohi sind, sondern organisch und lebendig. Er sagt ihm ebenfalls, dass er ein sehr dunkles Geheimnis zu offenbaren hat.

In der Schlucht gelingt es Gali währenddessen einige Krana von den Tahnok zu stehlen, doch die Hitze raubt ihr die Kräfte und sie versucht wieder an die Oberfläche zurückzukehren. Während sie schwimmt, bemerkt Gali, dass die anderen Tahnok die Felswand geschmolzen hatten und eine Felsplatte auf sie zukommt. Da Gali so lange braucht, beschließt Pohatu in das Wasser einzutauchen und Gali zu retten. Allerdings taucht Gali plötzlich aus dem Wasser auf und erzählt Pohatu, dass es ihr gelungen war, vier Krana zu sammeln. Gali berichtet dann von den Tahnok, die die Felswand hinauf klettern, woraufhin sie und Pohatu aus der Schlucht schweben. Sie unerhalten sich kurz über die Krana, woraufhin sich Gali fragt, ob Lewa etwas zugestoßen sei, da er schon vor Tagen nach Le-Koro aufgebrochen war und seitdem niemand mehr etwas von ihm gehört hatte. Gali erklärt, dass die nicht ruhen wird, bis sie weiß, wo Lewa ist. Bei ihrer Landung treffen die zwei Toa auf einen Schwarm Gahlok.

Währenddessen durchstreift Lewa unter dem Einfluss des Krana auf seinem Gesicht den Dschungel von Le-Wahi.

Charaktere

Siehe auch

Externe Links