Das Chronist-Wiki hat 1.229 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.200 Artikel (noch -29 Artikel)

 

BIONICLE 9: Streit auf Mata Nui

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Turaga haben die ganze Zeit gesagt, dass wir sechs Helden sind, die eine Bestimmung teilen. Ehren wir so ihre Weisheit? -- Indem wir uns spalten?
Toa Nuva Gali
Streit auf Mata Nui
BIONICLE 9.jpg
Comic
Deutscher Titel:
Streit auf Mata Nui
Englischer Titel:
Divided We Fall
Subserie:
Die Bohrok-Saga
Autor:
Greg Farshtey
Zeichner:
Carlos D'Anda
Veröffentlichung:
Dezember 2002
Chronist-Ausgabe:
Nicht erschienen

BIONICLE 9: Streit auf Mata Nui war der neunte Comic der BIONICLE-Serie sowie der sechste und letzte der Unterserie „Die Bohrok-Saga“.

Handlung

Die Toa Nuva teilen sich in zwei Teams auf und bekämpfen sich gegenseitig, um die Grenzen ihrer neuen Kräfte zu erforschen. Gali greift Lewa mit einem Wasserstrahl an, doch der Toa der Luft schwebt in Sicherheit. Pohatu benutzt seine Kanohi Kakama Nuva, um in hoher Geschwindigkeit im Kreis zu laufen, wobei er einen Zyklon erschafft, der Lewa einsperrt. Onua erschafft eine Erdrampe vor Pohatu, sodass der Toa des Steins, der nicht rechtzeitig anhalten kann, die Rampe hochrennt und von einer Klippe fliegt. Tahu sperrt Kopaka in einem Feuerkäfig ein, doch Kopaka verspottet Tahu und friert seine Flammen ein, um den Käfig anschließend zu zerstören. Die zwei Teams gruppieren sich wieder, doch Gali fordert das Ende des Kampfes, da sie bemerkt, dass jeder der Toa seine Beherrschung verliert. Pohatu bemerkt, dass sie vielleicht alle noch angespannt waren, da in letzter Zeit so viele Ereignisse stattgefunden hatten, woraufhin das Team trotz Galis starkem Protest beschließt, dass sie vorerst getrennte Wege gehen sollten.

Unter der Erde planen die Bohrok-Kal währenddessen, die Bahrag zu finden und zu befreien. Sie schmieden einen Plan, wie sie die Toa hilflos machen können.

Tahu geht zurück nach Ta-Koro, nur um herauszufinden, dass ihn die dort lebenden Ta-Matoraner nicht wiedererkannten. Schließlich wird er doch hereingelassen und Vakama erklärt, dass die Matoraner die Nuva-Symbole der Toa ehren, obwohl sie sich noch nicht an die Veränderung der Toa gewöhnt hatten. Vakama platziert Tahus Nuva-Symbol daraufhin im Suva.

Kopaka erreicht Ko-Koro, welches gerade von den Ko-Matoranern repariert wird. Nuju platziert Kopakas Symbol im Suva, obwohl Kopaka die Wichtigkeit des Symbols verunglimpft. Später befindet sich Kopaka an den Hängen des Mount Ihu und denkt besorgt über die Trennung des Teams nach.

Währenddessen bewacht Matoro Kopakas Nuva-Symbol, als plötzlich Nuhvok-Kal und Kohrak-Kal auftauchen. Nuhvok-Kal benutzt seine Kräfte über die Gravitation und macht Matoro zu schwer, um zu stehen, während Kohrak-Kal das Nuva-Symbol an sich nimmt. Dies hat zur Folge, dass Kopakas Elementarkräfte verschwinden und er von einer Eisbrücke fällt, als diese zerbricht.

Charaktere

Siehe auch

Externe Links