Das Chronist-Wiki hat 1.233 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 67 Artikel)

 

Bitil

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Klar, ‚Komm zurück‘. Warum sollte ich? Wenn ich hier rauskomme, wird mich Teridax zu seinem Hauptmann machen. Er wird...
— Makuta Bitils letzte Worte, Mata Nui erwacht!
Generation 1
Bitil
Bitil.jpg
Makuta
Welt:
Matoranisches Universum
Spezies:
Makuta
Team/Gruppierung:
Bruderschaft der Makuta (früher)
Fähigkeiten/Kräfte:
42 Kraata-Kräfte; Schatten; Kraata erschaffen
Ausrüstung:
Langschwerter, Nynrah-Geistblaster, Stacheln
Maske:
Große Mohtrek
Region:
Westliche Kette der südlichen Inseln
Letzte Sichtung:
Karda Nui
Status:
Tot

Bitil war der Makuta der westlichen Kette der südlichen Inseln.

Biographie

Frühes Leben

Vor 100.000 Jahren wurde Bitil, auf einer südlichen Insel, von Mata Nui aus einer Substanz namens Antidermis geschaffen. Er wurde später, ebenso wie die anderen Makuta, ein Mitglied der Bruderschaft der Makuta, deren Aufgabe es war die Ordnung im Universum zu halten und dem Willen des Großen Geistes zu dienen. Eine von Bitils Pflichten war es, Rahi zu erschaffen um das Matoranische Universum zu bevölkern. Eines seiner Rahi war das Niazesk. Er spezialisierte sich auf Insekten-Rahi.

Nach dem Matoranischen Bürgerkrieg auf Metru Nui, teilte der Anführer der Bruderschaft, Miserix, jedem Makuta eine Region zu, über die er wachen sollte. Bitil war für die westliche Inselkette des Südlichen Kontinents verantwortlich.

Später versammelte Makuta Teridax die Makuta auf Destral um ihnen von seinem Plan zu erzählen, Mata Nui zu stürzen und das Universum an sich zu reißen. Teridax übernahm daraufhin die Bruderschaft der Makuta und wurde ihr neuer Anführer. Bitil war einer der ersten, die sich ihm anschlossen.

Bitil war einer der ersten Makuta, die herausfanden, dass sich ihre Körper von biomechanischen Wesen in eine Form von Gas verwandelten und, dass die Makuta daraufhin keinen Schmerz spüren konnten, nicht atmen mussten und keine Nahrung mehr zu sich nehmen mussten. Bitil erkannte diese Verwandlung, als er mit Mutran darüber sprach, dass es unvorteilhaft war, dass große Teile von Teridax' Plan auf der Zusammenarbeit mit Kojol basierte. Als Bitil seine Rüstung bewegen wollte, stellte er die Verwandlung fest. Teridax ließ dann Nynrah-Geister nach Destral kommen um die Rüstung der Makuta zu verbessern, damit ihre neue Antidermis-Form besser geschützt war.

Karda Nui

Bitil wurde dann, zusammen mit einigen anderen Makuta wegen einer neuen Mission, nach Karda Nui geschickt um die Kontrolle über Mata Nuis Sitation zu erlangen und zu verhindern, dass es weitere Toa des Lichts gab, indem sie alle Av-Matoraner in Schatten-Matoraner verwandelten.

Bitils Insektenkörper

Bitil, Gorast und Krika wurden in den Sumpf der Geheimnisse geschickt, wo sie die Gestalt von Sumpfinsekten annahmen. In dem Sumpf wurden sie jedoch von dem Gruben-Mutagen mutiert, wodurch sie in ihren Körpern eingeschlossen wurden und keinen Zugriff auf alle ihre Kräfte hatten.

Bitil greift Onua an.

Als die Toa Nuva im Sumpf ankamen, griff Bitil Onua an und brachte ihn in das Versteck der Makuta, wo er ihn durch seinen Nynrah-Geistblaster unter Kontrolle hielt. Desweiteren benutzte er seine Kanohi Mohtrek, um alte Versionen von sich selbst in die Gegenwart zu holen und den Toa zu bewachen. In Krikas Versteck konnte sich Onua befreien und fing eine alte Version von Bitil. Bitil benutzte dann seine Maske um fast 50 Versionen von sich selbst zu holen. Onua erstellte dann eine Schlammexplosion, wodurch Bitils Konzentration gestört wurde und seine Duplikate verschwanden. Dann flog Bitil auf den Toa der Erde zu, wurde jedoch von dessen Nynrah-Geistblaster zurückgetrieben. Nachdem sich Bitil wieder gesammelt hatte, folgte er Onua weiter, bis er die anderen beiden Makuta im Sumpf fand. Als Chirox aus dem Himmel fiel, wurden die Makuta jedoch so stark abgelenkt, dass die Toa fliehen konnten.

Später bewachte Bitil einen Schlüsselstein, wurde dann jedoch von einer zeitversetzten Attacke von Gali getroffen. Die Makuta suchten im Sumpf nach den Toa, welche dadurch jedoch in das Versteck eindringen konnten. Als die Makuta zurückkehrten begegneten sie den Toa in ihrem Versteck. Nachdem Tahu versucht hatte den Makuta weiß zu machen, dass die anderen Toa Nuva die Kanohi Ignika gefunden hatten, sendete Bitil eine telepathische Nachricht zu den anderen Makuta und fand heraus, dass Tahu unwissentlich die Wahrheit gesagt hatte. Bitil dachte daraufhin über den Plan nach, den er nicht sehr schätzte, doch er wollte sich in Karda Nui beweisen. Während er nachdachte bemerkte er nicht, dass die Toa Nuva angriffen und war unvorbereitet, als sich der Boden unter ihm öffnete und ihn verschlang. Als er sich wieder befreit hatte, flog er auf Gali zu um sie anzugreifen. Als Gali auf dem Boden war, verbündete er sich mit den anderen Makuta, die gerade vom Himmel kamen. Die Makuta bereiteten sich daraufhin auf einen Finalen Kampf gegen die Toa vor.

Während dem Kampf gegen die Toa, bekamen Bitil und Chirox den Auftrag von Antroz, Takanuva anzugreifen. Chirox benutzte seine Kanohi Shelek und Bitil aktivierte seine Mohtrek um sieben seiner alten Versionen herbeizurufen. Eine von Bitils Duplikaten war gerade dabei Takanuva zu töten, als Kopaka auf dem Jetrax T6 vorbeigeflogen kam und mit seinem Midak-Skyblaster auf den Makuta feuerte.

Schließlich erweckten die Toa Nuva den Großen Geist, wodurch die Energiestürme begannen, die alles Leben in Karda Nui zerstören würden. Als der Sturm begann, bat Antroz Bitil ihm aus Karda Nui zu helfen, da der Makuta durch die Benutzung der Ignika von Toa Matoro, geblendet worden war, doch Bitil lehnte ab und wollte Antroz sterben lassen. Bitil versuchte daraufhin vor den Stürmen zu fliehen und sprach zu sich selbst, wie stolz Teridax auf ihn sein würde. Als er sah, dass der Sturm immer schlimmer wurde, versuchte er sich aus Karda Nui zu teleportieren, doch durch die Energiewellen gelang es ihm nicht und er wurde zerstört.

Persönlichkeit

Makuta Bitil war nie das mächtigste oder prominenteste Bruderschaftsmitglied gewesen, trotz seiner formidablen Masken- und Waffenkräfte. Weil er so gefährliche Fähigkeiten hatte und eine Bedrohung für deren Macht sein konnte, beschäftigten die anderen Makuta ihn damit, unfruchtbare Ödlandinseln im Süden zu überwachen, und gaben ihm nie irgendeine wichtige Arbeit. Bitil sah den Kampf in Karda Nui als die Chance, zu zeigen, dass er des Titels Makuta würdig war, und nahm sich vor, jeden Toa Nuva persönlich zu eliminieren.

Fähigkeiten und Ausrüstung

Makuta Bitil

Bitil trug die Kanohi Mohtrek, die Maske der Zeitduplikation, mit der er vergangene Versionen von sich selbst herbeirufen konnte, um ihm zu helfen. Seine Ausrüstung als Mistika waren ein Nynrah-Geistblaster, zwei Langschwerter und Stacheln. Durch das Mutagen im Sumpf von Karda Nui hatte er einige seiner 42 Makuta Kräfte verloren.

BIONICLE.com-Statistiken

STÄRKE: 15 AGILITÄT: 14
HÄRTE: 15 VERSTAND: 11

Reale Welt

  • Das Set 8696 Bitil erschien im Juli 2008 als Teil der Mistika-Produktreihe. Es enthielt 54 Teile. Auf dem Rücken des Sets befand sich ein Verbindungsstecker, durch den man Bitil mit einem Av-Matoraner oder Schatten-Matoraner verbinden konnte. Mit dem Bitil-Set und den Sets Krika und Gorast konnte man einen Sumpfjäger konstruieren.

Auftritte und Quellen

2008

Siehe auch

Externe Links