Das Chronist-Wiki hat 1.231 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 69 Artikel)

 

Botar

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Was ist das Gesetz? Das Gesetz ist der Wille von Mata Nui. Breche das Gesetz und nur die Grube wird dich willkommen heißen.
— Botar, Inferno
Botar
Botar.jpg
Orden von Mata Nui
Welt:
Matoranisches Universum (früher), Roter Stern
Team/Gruppierung:
Orden von Mata Nui
Fähigkeiten/Kräfte:
Teleportation
Ausrüstung:
Armklingen, Axt
Status:
Aktiv


Botar war ein Mitglied des Ordens von Mata Nui.

Biographie

Die Aufzeichnungen des Ordens von Mata Nui identifizierten Botar als Mitglied einer wilden Spezies, die von den Südlichen Inseln stammte. Nach seiner Aufnahme in den Orden wurde Botars Hauptaufgabe, diejenigen einzufangen, die Handlungen begangen hatten, die der Orden von Mata Nui als unverzeihlich ansah. Diese Verbrecher wurden von ihm in die Grube gebracht, wo sie gefangen genommen wurden. Er war ebenfalls ein Kurier des Ordens, der Gegenstände und Lebewesen zu Orten teleportierte, an denen sie gebraucht wurden.

Nachdem die Liga der Sechs Königreiche durch die Bruderschaft der Makuta besiegt wurde, tauchte Botar vor Makuta Teridax auf und hielt ihn davon ab, die Barraki töten zu lassen. Er nahm die Barraki dann mit in die Grube.

Vor ca. 3.500 Jahren wurde aufgedeckt, dass eine Toa Mangai von Metru Nui namens Tuyet für den Mord an drei Matoranern verantwortlich war. Toa Lhikan und Turaga Dume versuchten, eine angemessene Strafe für Tuyet zu finden, doch Botar tauchte auf und benutzte eine Kanohi Olmak, um Tuyet in eine alternative Dimension zu bringen, in der keine Toa existierten, damit der Orden sie über den Nui-Stein ausfragen konnte. Botar wurde eine alternative Tuyet als Tarnung gegeben, die er in die Grube brachte.

Botar unterbricht Axonns und Brutakas Kampf.

Als Brutaka von Axonn besiegt und bewusstlos geschlagen worden war, sollte Botar ihn in die Grube verbannen. Obwohl Axonn versuchte, Botar aufzuhalten und gegen seinen Entschluss protestierte, nahm Botar Brutaka mit sich und drohte Axonn, dass ihm das gleiche Schicksal wiederfahren würde, wenn er versuchen würde, ihn aufzuhalten. Axonn und Botar trafen sich dann mit den Toa Nuva, die durch den Matoranischen Widerstand befreit worden waren und erzählten den Toa Nuva, dass sie nun die Erweckung Mata Nuis vorbereiten mussten.

Als ein Tahtorak auf der Insel auftauchte und damit begann, die Matoraner von Voya Nui zu bedrohen, rief Axonn Botar herbei, um den Tahtorak wegzuteleportieren. Botar fügte sich und teleportierte das Tahtorak als Scherz auf die Insel Xia.

Nachdem Brutaka Teridax den Stab von Artakha abgenommen hatte, rief er Botar herbei, damit dieser den Stab wegbringen konnte. Botar kam in der Grube an und nahm den Stab an sich. Er blieb lange genug in der Grube, um Brutaka zuzunicken und seinem früheren Teammitglied zu danken.

Später wurde Botar losgeschickt, um Brutaka aus der Grube zu holen. Botar brachte Brutaka nach Daxia. Dort gab man ihm einen Atemapparat und die Aufgabe, eine Gruppe von Verbrechern bei der Mission, Makuta Miserix zu retten, anzuführen.

Wenig später wurde Botar losgeschickt, um die Toa Nuva nach Daxia zu bringen. Dort bekamen die Toa Nuva mit, wie der Stab von Artakha benutzt wurde, um die durch die Großen Katastrophe entstandenen Schäden im Universum zu reparieren.

Nachdem Karzahni von Lesovikk, Sarda und Idris in der Grube besiegt und gefangen worden war, kam Botar an und teleportierte ihn ebenfalls nach Daxia. Somit sollte der Orden von Mata Nui Karzahni ständig unter Kontrolle haben.

Botar wurde später losgeschickt, um Brutakas Team zu unterstützen. Er wurde, zusammen mit dem Ordensmitglied Trinuma, losgeschickt, um Brutakas Team mit Waffen zu beliefern. Die beiden bekamen die Waffen von Xia und brachten sie dann zu einer kleinen, mit Bäumen bewachsenen Insel, damit Brutakas Team sie von dort holen konnte. Makuta Icarax bekam die Übergabe auf Xia jedoch mit, verfolgte die beiden und griff sie an. In dem folgenden Kampf wurde Botar von Icarax' Magnetischen Kräften zerstört.

Nach seinem Tod wurde Botar durch ein anderes Mitglied seiner Spezies ersetzt. Er selbst wurde später auf dem Roten Stern wiederbelebt, saß aber aufgrund dessen defekten Teleportationssystems in dem Stern fest.

Persönlichkeit

Botar war ein Mitglied des Ordens von Mata Nui, das eine wichtige Aufgabe hatte: Wurde ein Wesen, das ein für unverzeihlich erachtetes Verbrechen gegen Mata Nui und das Universum begangen hatte, von einem anderen Wesen besiegt, eilte Botar durch Teleportation herbei, um dieses Wesen im Namen des Ordens in die Grube zu verbannen.

Er besiegte sie nicht selbst, weil das nicht seine Aufgabe war, und nicht, weil er dazu zu schwach gewesen wäre – seine Macht war keineswegs zu verachten. Um die Tarnung des Ordens zu wahren, verbannte er auch nie Makuta in die Grube.

Fähigkeiten und Ausrüstung

Botar als Set

Botar besaß die Fähigkeit, sich binnen Sekundenbruchteilen von einem Ort zum anderen zu teleportieren. Er teleportierte sich mit einem Gefangenen in die Grube und brach eine Nanosekunde nach seiner Ankunft auch wieder ohne den Gefangenen auf. Das war viel zu kurz, um den anderen Ort näher zu betrachten. So bemerkte er zum Beispiel nie die Zerstörung der Grube durch die Große Katastrophe. Botar besaß darüber hinaus scharfe Zähne, Krallen und Armklingen. Er war mit einer Axt bewaffnet. Alle seine Waffen bestanden aus Protostahl. Er war allerdings nicht immun gegen das Mutagen im Wasser der neuen Grube, blieb aber nie lange genug dort, um zu mutieren.

Er besaß auch die Fähigkeit Kanohi zu benutzen, er trug lediglich nie eine.

Reale Welt

  • Botar konnte aus den Sets 8733 Axonn und 8734 Brutaka gebaut werden. Die Bauanleitung zu dem Set wurde auf BIONICLE.com veröffentlicht.

Auftritte und Quellen

2006

2007

2008

2009

Externe Links