Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

De-Matoraner

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Sie sind De-Matoraner. Matoraner des Schalls. Sehr geräuschempfindlich, also trainieren sie sich von früh an, nicht mehr davon zu machen, als nötig ist. Man muss ihnen aber zugute halten, dass ihr Gehör so stark ist, dass sie vermutlich jedem Wort lauschen, das wir sagen... und das selbst tun würden, wenn wir ein Kio entfernt wären.
Jerbraz zu Mazeka, Waffenbrüder
De-Matoraner
KeinBild.png
Matoraner-Typ
Welt:
Matoranisches Universum (früher); Spherus Magna
Spezies:
Matoraner
Element:
Schall
Siedlungen/Länder:
De-Koro
Lebensraum:
Stille Gegenden
Fähigkeiten/Kräfte:
Scharfes Gehör
Ausrüstung:
Kraftlose Kanohi
Status:
Aktiv

De-Matoraner waren die Matoraner des Schalls.

Charakteristika

Alle De-Matoraner besaßen inaktive Schallkräfte, die aktiviert wurden, wenn sie zu Toa wurden. Diese Kraft manifestierte sich in den Matoranern, indem sie ihnen ein sehr scharfes Gehör gewährte, das Geräusche hören konnte, die über ein Kio entfernt waren. Aufgrund dessen war ihr Gehör sehr empfindlich. Daher brachten sie sich selbst vorbei, so wenig Lärm wie möglich zu machen und lautlos zu sein. Toa waren bei ihnen generell nicht willkommen, da Toa Konflikte und Kämpfe mit sich brachten, die extremen Lärm verursachten. Diese Geräuschempfindlichkeit besaßen auch die Toa des Schalls, die aus den De-Matoranern hervorgingen.

Charakteristische Merkmale von De-Matoranern umfassen graue Rüstungen und Masken und gelbe Augen.

Siehe auch