Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Dschungel

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Nicht weit entfernt peitschte ein Minizyklon Blätter in die Luft. Mehr und mehr Pflanzenmaterie wurde in seinen Sog gezogen, bis ein ganzes Segment der Waldwiese mit Blättern, Lianen und Ästen gefüllt war, die wild im Griff des Tornados umherwirbelten.
— Erzähler, Das Rätsel der Großen Wesen


Generation 1
Dschungel
Hoehle des Dschungels.jpg
Die Höhle des Dschungels
Elementarkraft
Andere Namen:
Das Grüne, Vegetation
Matoranisches Präfix:
Bo-
Verwandte Farben:
Grün (primär); Blau (sekundär)

Dschungel (engl.: Jungle) war der Name, den man auf Spherus Magna für die Elementarkraft benutzte, die man im Matoranischen Universum als Das Grüne (engl.: The Green) oder Vegetation (engl.: Plant Life) kannte.

Kraftbeispiele

Beispiele

  • Pflanzen erschaffen
  • Pflanzen kontrollieren
    • Die Form von Pflanzen verändern
  • Pflanzen absorbieren
  • Eine Nova-Explosion des Grünen entfesseln (nur Toa)

Kombinationen

  • Außer den Toa und der Krahka konnte niemand Kräfte irgendeiner Art verbinden, um einen Protodermis-Käfig mit Toa-Siegel zu erschaffen. Solange jeder ein anderes Element benutzte und Licht und Schatten nicht beide dabei waren, konnten sechs beliebige Toa einen Protodermis-Käfig erschaffen.

Benutzer

Spherus Magna

Elementarlords

  • Der Elementarlord des Dschungels besaß eine große Bandbreite pflanzenbasierter Kräfte.

Matoranisches Universum

Im Matoranischen Universum assoziierte man die Farben Grün und Blau mit dem Element Dschungel, das dort "Das Grüne" hieß.

  • Bo-Matoraner repräsentierten die Elementarkraft des Grünen. Sie enthielten eine winzige Menge Elementarenergie des Grünen. Alle Matoraner, Toa und Turaga des Grünen waren männlich.
  • Toa des Grünen hatten die Elementarkraft des Grünen, sodass sie Pflanzen erschaffen, kontrollieren und absorbieren konnten. Wenn ihnen jedoch ihre Elementarenergie des Grünen ausging, mussten sie warten, bis sie sich regeneriert hatte.
  • Ein Turaga des Grünen besaß kleine Reste Elementarenergie des Grünen.

Makuta

  • Alle Makuta sowie deren Rahkshi und Kraata der Pflanzenkontrolle besaßen begrenzte Kräfte des Grünen.

Lebewesen und Orte

Diese Wesen haben oder hatten alle elementare Dschungelkräfte:

  • Der Elementarlord des Dschungels
  • Bo-Matoraner - unverwendbar
  • Toa des Grünen
  • Alle Makuta
  • Alle Kraata und Rahkshi der Pflanzenkontrolle
  • Takutanuva (früher, Fusion gelöst)

Die folgenden Orte wurden mit dem Element Dschungel assoziiert:

Trivia

  • Als sie das Matoranische Universum erschufen, entschieden die Großen Wesen, der Elementarkraft Luft Vorrang vor der Kraft Dschungel zu geben, obwohl letztere zu den wichtigen Elementen ihres Heimatplaneten gehörte. Der Grund war, dass Luftkräfte im Matoranischen Universum wichtiger waren als Dschungelkräfte, da es dort eine weitaus geringere Menge an Vegetation gab.

Hinter den Kulissen

  • Greg Farshtey leitete das Präfix Bo- von dem Wort Botanik ab, also Pflanzenkunde.

Siehe auch