Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Ehrye

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Ich werde es ihnen zeigen. Wenn ich die Große Kanoka-Disk wende, wie ich sagte, werde ich ein Geheimnis kennen, das sie dazu bringen wird, mich zu bitten, einem Wissensturm beizutreten!
— Ehryes Gedanken, Mystery of Metru Nui
Generation 1
Ehrye
Ehrye.jpg
Matoraner
Welt:
Matoranisches Universum (früher); Spherus Magna
Spezies:
Matoraner
Matoraner-Typ:
Ko-Matoraner
Ausrüstung:
Kanoka-Werfer
Maske:
Mahiki
Beruf:
Eilbote (früher)
Letzte Sichtung:
Spherus Magna
Status:
Aktiv

Ehrye war ein Ko-Matoraner von Metru Nui und einer von sechs Matoranern, der wusste, wo sich eine Große Disk befand.

Biographie

Metru Nui

Ehrye eingesperrt

Auf Metru Nui war Ehrye ein Eilbote in den Wissenstürmen von Ko-Metru. Er wollte wie Nuju ein Sternenforscher werden, doch dieser beförderte ihn nie dazu. Er gab aber nicht auf und arbeitete deshalb in seinem Beruf mit viel Fleiß. So erfuhr er, wo sich eine der Großen Disks befand. Er wollte dem Po-Matoraner Ahkmou das Versteck der Disk preisgeben. Als er mit ihm verhandeln wollte, fand er nur Nidhiki, einen ehemaligen Toa Mangai. Nidhiki, welcher mittlerweile ein dunkler Jäger war, fragte nach der Großen Disk und Ehrye erfuhr, dass die Morbuzakh – eine Pflanze, die Metru Nui seit langem tyrannisierte – mit allen Großen Disks aufgehalten werden konnte.

Nidhiki schloss Ehrye in einem der obersten Stockwerke eines Turms des Wissens unter einem Haufen Geröll ein, der zusammenstürzen würde, wenn sich Ehrye zu schnell bewegte. Nachdem sich Nuju in einen Toa Metru verwandelte, hatte Vakama eine Vision, in der er die sechs Matoraner sah, die die Standorte der Großen Disks kannten. Nuju machte sich auf den Weg nach Ko-Metru, wurde dabei jedoch von Nidhiki aufgehalten. Als er Ehrye schließlich gefunden hatte, befreite er ihn aus seinem Gefängnis.

Danach versammelten sich alle Toa Metru und die sechs Matoraner, die wussten, wo sich die Großen Disks befanden, im großem Tempel. Sie diskutierten dort, wer mit wem wo nach welcher Disk suchen würde. Dabei schlossen sie, aufgrund der Beweise, die überall auf der Insel gefunden worden waren, dass Ahkmou ein Verräter war. Onewa wollte ihm eine Lektion erteilen, wurde jedoch von Vakama zurückgehalten.

Die Toa teilten sich und die Matoraner auf; Ehrye, Tehutti, Nuju und Whenua reisten aufgrund des Hinweises "Keine Tür muss ungeöffnet zurückgelassen werden" in die Archive von Onu-Metru, um dort nach der Großen Onu-Metru-Disk zu suchen. Auf der Etage, auf der sich die Große Disk befand, kannte sich Tehutti gut aus, doch Whenua verbot es ihm, ihnen bei der Suche nach der Disk zu helfen. So brachte Whenua sie auf auf eine Ebene, auf der sich Tehutti nicht auskannte, damit es für die beiden Matoraner unmöglich war, zu fliehen. Die Toa Metru begegneten während ihrer Suche einem gigantischen Ussal, einem zweiköpfigen Tarakava, Frostegeln und einer Archivbestie. Nachdem sie die Rahi besiegt hatten, fanden sie die Große Disk.

Danach reisten die vier durch den Hinweis "In Ko-Metru, sucht den Ort, wo sich Himmel und Eis treffen" nach Ko-Metru, wo sie in den Türmen des Wissens nach der Disk suchten. In Ko-Metru benutzten die Vahki Keerakh ihre Stäbe der Verwirrung und stahlen Tehutti das Zeit- und Raumgefühl. Da der Onu-Matoraner daraufhin das Gefühl hatte, wieder in den Archiven von Onu-Metru zu sein und dort die Fikou-Spinnen zu katalogisieren, wurden Ehrye und Tehutti zurückgelassen. Die beiden Toa gingen dann durch den Teil von Ko-Metru, in dem sich laut Ehrye die Große Disk befinden sollte. Als sie den Standort der Großen Disk gefunden hatten, erstellte Whenua eine Ablenkung für die Keerakh, durch die es Nuju gelang, die Disk aus der Mitte eines Eiszapfens zu holen, der von einem Turm des Wissens hing.

Auf ihrem Weg zum Großen Tempel wich die Gruppe einer Patrullie Vahki Bordakh aus. Im Großen Tempel trafen sie die anderen Toa, die aus den Hinweisen von Ehrye, Vhisola und Nuhrii kombinierten, dass sich die Wurzel der Morbuzakh im Großen Ofen von Ta-Metru befand. Danach reisten die sechs Matoraner und die sechs Toa Metru zum großem Ofen, wo sie gegen Morbuzakh kämpften. Die sechs Matoraner Ehrye, Nuhrii, Vhisola, Orkahm, Tehutti und Ahkmou, welcher wieder zu fliehen versuchte, vereinten sich zu einem Matoraner Nui und bekämpften die Pflanze. Die Toa konnten sie am Ende besiegen und die Matoraner waren vorerst frei. Einige Zeit später rief der falsche Dume alle Matoraner von Metru Nui ins Kolosseum, wo sie von den Vahki in Matoraner-Kapseln gesteckt wurden.

Mata Nui

Die Toa Metru deckten den Betrug auf und brachten die Matoraner nach Mata Nui. Doch durch die Matoraner-Kapseln hatte sich die Größe der Matoraner verändert und sie hatten ihr Gedächtnis verloren. Ehrye half beim Aufbau von Ko-Koro unter der Leitung von Turaga Nuju. Das Dorf wurde aus Teilen der Luftschiffe erbaut, die die Toa Metru benutzt hatten, um die Matoraner nach Mata Nui zu bringen. Er lebte für 1.000 Jahre auf Mata Nui.

1.000 Jahre später wurden die Matoraner wiederaufgebaut. Ehrye musste während dem Angriff der Rahkshi, zusammen mit den anderen Ko-Matoranern, aus Ko-Koro evakuiert werden.

Rückkehr nach Metru Nui

Nach Takanuvas Sieg über Teridax half er bei der Konstruktion von Booten, um nach Metru Nui zurückzukehren. Auf Metru Nui half er, die Stadt wieder aufzubauen, bis der Stab von Artakha eingesetzt wurde und die Stadt reparierte.

Nachdem Mata Nui Teridax getötet hatte, zog Ehrye nach Spherus Magna.

Persönlichkeit

Ehrye

Auf Metru Nui konnte Ehrye immer in Ko-Metru gefunden werden, wo er Eilbote für die Seher und Gelehrten der kristallinen Türme des Wissens war. Er träumte davon, irgendwann mal mehr als nur Bote zu sein, doch der ko-matoranische Seher Nuju glaubte, er sei zu leichtsinnig dafür. Dies machte Ehrye wütend auf Nuju und er bezichtigte ihn, ihn bei seiner Karriere zu behindern. Ehryes Beruf auf Mata Nui ist unbekannt.

Reale Welt

  • Das Set 8612 Ehrye kam 2004 heraus. Das Set enthielt 27 Teile; unter diesen 27 Teilen waren eine Kanohi Mahiki und ein Kanoka-Diskwerfer mit einer Kanoka-Disk. Man konnte ihn mit Vhisola und Tehutti zu einem Kavinika kombinieren.

Auftritte und Quellen

2004

2005

2007

Externe Links