Das Chronist-Wiki hat 1.240 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 60 Artikel)

 

Eisenschlucht

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steinabbrüche, enge Windungen und Biegungen, Wege, die nicht einmal ein Felsenross benutzen würde ... Sie müssten wahnsinnig sein um diesen Weg zu nehmen.
Raanu, BIONICLE: Raid on Vulcanus


Generation 1
Eisenschlucht
Eisenschlucht Karte.jpg
Ort
Welt:
Spherus Magna
Orttyp:
Schlucht
Status:
Existent (südöstlicher Teil des Ödlandes)

Die Eisenschlucht ist ein karges Gebiet im südöstlichen Bereich des Ödlandes

Geschichte

Während des Kernkrieges fand in der Eisenschlucht ein Kampf zwischen mehreren Glatorianern unterschiedlicher Art statt, darunter befand sich auch Ackar. Wegen des gefährlichen Gebietes und der engen Durchgänge waren Armeen oft dazu gezwungen, versteckt, langsam oder einzeln vorzugehen. Während dieser langsamen Märsche konnten feindliche Armeen viele Hinterhalte erfolgreich ausführen.

Nach dem Zerbrechen wurde die Eisenschlucht zusammen mit anderen Orten von Spherus Magna getrennt und zu einem Teil Bara Magnas. Infolge dieses Ereignisses gründete der Feuerstamm das Dorf Vulcanus, das westlich der Schlucht gelegen war.

Ein paar Wochen nach der Schlacht von Atero wagte sich eine Gruppe von Knochenjägern angeführt von Fero durch die Eisenschlucht um Vulcanus anzugreifen. Jedoch legten die Agori des Feuerstammes zusammen mit ein paar Glatorianern Fallen in der Schlucht und die Knochenjäger zogen sich zurück. Sobald die Truppen von Vulcanus sicher waren, dass die Knochenjäger aufgegeben hatten, ritten Feros Streitkräfte von der Eisenschlucht weg und griffen stattdessen von Süden her an.

Nach der Wiederherstellung vn Spherus Magna wurde die Eisenschlucht erneut Teil des Planeten. Später reiste der Tyrann Karzahni zur Eisenschlucht, wo er von Velika ermordet wurde. Er wurde von Kopaka und Pohatu gefunden, die auch Lesovikks Schwert in der Nähe fanden. Sie wurden von einem Wirbelsturm heimgesucht, aber Kopaka blockierte die Winde mit einer Eiswand und sie verließen die Schlucht mit dem Leichnam im Schlepptau.

Landschaft

Die Eisenschlucht ist eine Wüstenregion und des Ödlandes. Das Terrain hier ist extrem rau und eng. Die Schauerschlucht liegt nordöstlich dieses Gebietes und das Gelbe Meer westlich.

Vorkommen

2009

2010