Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Erbauer der Toa-Kanister

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ta-Metru Symbol.jpg Achtung!
Der Begriff „Erbauer der Toa-Kanister“ ist eine populäre Fanbezeichnung, die in Ermangelung eines offiziellen Namens verwendet wird, und kein Teil des offiziellen BIONICLE-Kanons.
Generation 1
Ein einzelner Matoraner taumelte aus dem düsteren Alkoven heraus. Ein erster Blick enthüllte, dass eines seiner Beine schlimm verdreht war, was es ihm unmöglich machte, sich schnell zu bewegen. Seine Maske war arg verbeult und von Rost und Ruß bedeckt.
— Erzähler, Dark Destiny
Generation 1
Erbauer der Toa-Kanister
KeinBild.png
Matoraner
Welt:
Spherus Magna
Spezies:
Matoraner
Matoraner-Typ:
Av-Matoraner
Fähigkeiten/Kräfte:
Farbänderung; Licht (minimal)
Maske:
Unbekannt
Beruf:
Konstrukteur von Toa-Kanistern
Letzte Sichtung:
Spherus Magna
Status:
Aktiv

Der Erbauer der Toa-Kanister war ein Av-Matoraner, dessen richtiger Name nicht bekannt war.

Biographie

Der Erbauer der Toa-Kanister wurde von den Großen Wesen geschaffen, um bei der Konstruktion des Großer-Geist-Roboters zu helfen. Vor der Erweckung Mata Nuis verließen die anderen Av-Matoraner ihr Heimatland unter dem Südlichen Kontinent, um Karda Nui zu kolonisieren. Während der Kolonisierung bedrohten die Avohkah die Matoraner, aber die Toa Mata wurden bald herbeigerufen, um mit der Bedrohung fertig zu werden. Bevor die Energiestürme begannen, wurde der Erbauer zu Tren Krom geschickt, um ihn zu informieren, dass Mata Nui für seine vorgesehene Rolle als Beschützer und Aufpasser des Matoranischen Universums bereit war. Als Resultat seiner Begegnung mit Tren Krom wurde der Matoraner wahnsinnig.

Vor der Konstruktion der Barriere, die verhinderte, dass Wesen mit der Elementarkraft des Lichts das Land Karzahni betraten, wurde der Erbauer dorthin geschickt, um repariert zu werden. Nachdem der Tyrann Karzahni ihm seine Maske abgenommen hatte, wurden seine Existenz und sein Name nach und nach von allen vergessen, einschließlich ihm selbst. Karzahni erinnerte sich nicht einmal mehr an ihn oder woher er kam, aber entschied, ihn bleiben zu lassen, solange er außer Sichtweite des Herrschers blieb. In Karzahni baute dieser Matoraner Toa-Kanister, was ihm seine Bezeichnung einbrachte.

Als Jaller, Hahli, Hewkii, Nuparu, Matoro und Kongu nach Karzahni reisten, begegneten sie dem Erbauer, der bis dahin zu dem geworden war, wozu alle Matoraner Karzahnis letztendlich wurden: eine geschlagene, schmutzige, schäbige Hülle. Nach ihrem Aufeinandertreffen informierte er die Reisenden über die Toa-Kanister, die in Karzahni gelagert wurden, aber machte dadurch auch unausweichlich Karzahni auf sie aufmerksam. Der Erbauer befand sich bei den anderen Matoranern, als Karzahni ihnen mit seiner Kanohi Olisi eine Vision von Mata Nuis Tod gab. Als die anderen flohen, weigerte er sich, mit ihnen zu gehen. Karzahni war wütend auf ihn, ließ aber irgendwann wieder von ihm ab und gestattete ihm, in relativem Frieden zu leben.

Bevor Gali Nuva Karzahni zerstörte, wurde dieser Matoraner zusammen mit den restlichen ehemaligen Sklaven nach Metru Nui geschickt. Als Makuta Teridax nach der Übernahme des Matoranischen Universums in der Schlacht von Bara Magna getötet wurde, evakuierten die Matoraner den Roboter, um auf dem wiederhergestellten Spherus Magna zu leben.

Persönlichkeit

Dieser Matoraner war von Karzahni in den Wahnsinn getrieben worden und verblieb auch nach seiner Rettung in diesem Zustand.

Fähigkeiten und Ausrüstung

Als Av-Matoraner hatte der Erbauer der Toa-Kanister von Natur aus die Fähigkeit, die Wahrnehmung seiner Rüstungsfarbe zu ändern, sowie die Kraft, Lichtblitze durch seine Hände oder Werkzeuge zu feuern. Er war außerdem von Karzahni in eine beträchtlich schwächere Form umgebaut worden und sein Körper hat dauerhaft einige üble Verletzungen, darunter ein schlimm verdrehtes Bein.

Auftritte und Quellen

2006

2008