Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Erde

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Mit seinem Willen brachte er die Erde dazu, sich zu erheben, um eine undurchdringliche Wand zwischen sich und den Rahkshi zu formen. Er konnte sehen, wie der Boden sich verschob, sich vereinte und dann herumwirbelte, als wäre er von Minizyklonen erfasst worden.
— Erzähler, Mystery of Metru Nui


Generation 1
Erde
Comic Onua Schlamm.jpg
Onua Nuva entfesselt eine Schlammexplosion
Elementarkraft
Matoranisches Präfix:
Onu-
Verwandte Farben:
Schwarz (primär); Dunkelgrau (sekundär)
Symbol:
Symbol Erde.png

Erde (engl.: Earth) war eine Elementarkraft.

Kraftbeispiele

Beispiele

  • Erde erschaffen
  • Erde manipulation
    • Erdbeben auslösen
  • Erde absorbieren
  • Eine Erdattacke im Voraus terminieren, die zum gewünschten Zeitpunkt dann zuschlägt (nur Toa Nuva)
  • Eine Erd-Nova-Explosion auslösen (nur Toa)

Kombinationen

  • In Kombination mit der Elementarkraft Feuer entsteht Lava.
  • Außer den Toa und der Krahka konnte niemand Kräfte irgendeiner Art verbinden, um einen Protodermis-Käfig mit Toa-Siegel zu erschaffen. Solange jeder ein anderes Element benutzte und Licht und Schatten nicht beide dabei waren, konnten sechs beliebige Toa einen Protodermis-Käfig erschaffen.

Benutzer

Matoranisches Universum

Im Matoranischen Universum verwendete man für Erde oft das matoranische Präfix Onu- sowie die Farbe Schwarz.

Matoraner/Toa/Turaga

  • Onu-Matoraner repräsentierten das Element Erde. Ihre Rüstungen hatten Schattierungen von Schwarz, Grau, Lila, Orange und Hellbraun. Onu-Matoraner besaßen auch einen minimalen Anteil elementarer Erdenergie, der ihnen gestattete, Vibrationen im Boden zu spüren, und hervorragend im Dunkeln zu sehen. Sie waren außerdem körperlich stärker als andere Matoraner-Arten. Alle Matoraner, Toa und Turaga der Erde waren männlich.
  • Toa der Erde besaßen die Elementarkraft Erde, mit der sie Erde und erdähnliche Substanzen erschaffen, kontrollieren und absorbieren konnten. Wenn ihnen jedoch die elementare Erdenergie ausging, mussten sie warten, bis sie sich regeneriert hatte.
  • Turaga der Erde besaßen kleine Reste von Erd-Elementarkräften.
Onua setzt seine Erdkräfte gegen Teridax ein.

Bohrok

  • Nuhvok hatten eine sehr begrenzte Auswahl an Erdkräften.
  • Die Bahrag besaßen ein größeres Aufgebot erdbasierter Kräfte als die Nuhvok.

Skakdi

  • Ein Skakdi der Erde konnte seine Kraft nur gemeinsam mit einem anderen Skakdi verwenden, außer er trug eine Waffe, die ihm gestattete, unabhängig davon seine Kräfte zu fokussieren.

Lebewesen und Orte

Diese Wesen besaßen alle elementare Erdkräfte:

  • Onu-Matoraner - unverwendbar
  • Toa und Turaga der Erde
    • Bomonga
    • Onua - wurden verstärkt, als er ein Toa Nuva wurde
    • Nuparu - als Toa Inika war seine Kraft mit Blitz kombiniert
    • Whenua - wurde verringert, als er ein Turaga wurde; seine Toa-Disk besaß ebenfalls Erdkräfte
    • Akamai - ein Toa Kaita, zu dem Onua einst gehörte
    • Akamai Nuva - ein Toa Nuva Kaita, den Onua mit Pohatu und Tahu hätte formen können.
  • Nuhvok
  • Bahrag
  • Reidak - nur in Verbindung mit einem anderen Skakdi
  • "Prototyp"
  • Krahka - erlangte Erdkräfte, als sie Whenuas Gestalt annahm
  • "Hüter" - Rhotuka-Rotorenkraft
  • "Sucher" - sein Stab konnte seismische Schocks und Erdbeben auslösen

Die folgenden Orte wurden mit dem Element Erde assoziiert:

Trivia

  • Begleiterscheinungen dieses Elements waren begrenzte Nachtsicht und zusätzliche Stärke.

Siehe auch