Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Gedenket unserer Sünden

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedenket unserer Sünden
Gedenket unserer Suenden.jpg
Comic
Deutscher Titel:
Gedenket unserer Sünden
Englischer Titel:
All Our Sins Remembered
Serie/Nummer:
Legends of Bara Magna
Autor:
Greg Farshtey
Zeichner:
Stuart Sayger
Veröffentlichung:
Juni 2010

Gedenket unserer Sünden (engl. All Our Sins Remembered) ist ein exklusiver Comic von Papercutz aus der Graphic Novel BIONICLE 8: Legends of Bara Magna. Er zeigt einen Teil des Kernkrieges und die Geschichte von Spherus Magna vor und nach dem Zerbrechen.

Handlung

Raanu vom Feuerstamm grübelt über die Lebensführung seiner Mit-Agori und die Geschichte seiner Heimatwelt nach. Seine Gedanken wandern zu einer öden Landschaft, in deren Nähe sich ein Dorf befindet. Im Hintergrund ist Rauch zu sehen, der aus einem Vulkan hervorströmt. Die Gegend ist trocken und trostlos, die Bäume und Pflanzen tot. Jenseits dieses kargen Ödlands gleitet ein lebendes Fahrzeug über einen ausgedehnten Ozean. Weiter entfernt leben beeindruckende Kreaturen aller Größenordnungen in einem üppigen Wald.

Ein formidables Gebäude ohne sichtbarem Eingang steht inmitten eines großen Tales. Dieser Turm ist angeblich der Sitz der Großen Wesen, mächtige Wissenschaftler und Schöpfer, die ihre Welt nicht mehr alleine regieren können und daher nun die Elementarlords der Elemente Feuer, Eis, Wasser, Fels, Dschungel und Sand erschaffen, um über Spherus Magna zu herrschen. Die Entdeckung einer mächtigen Flüssigkeit namens Energiegeladene Protodermis in dem Gebiet des Eisstamms stört die friedliche Herrschaft der ELementarlords. Die Bewohner entdecken, dass sie die Kraft hat, andere Materialien zu verwandeln oder zu zerstören. Die sechs Elementarlords diskutieren, wer nun die Quelle kontrollieren sollte. Umgehend beansprucht der Elementarlord des Eises die Substanz für sich, was den anderen missfällt und alle Stämme von Spherus Magna in einen Krieg stürzt, der später als Kernkrieg bekannt sein würde.

In dem Versuch, einen Weg zur Beendigung des Konflikts zu finden, schicken die Großen Wesen die beiden Agori Kyry und Raanu los, um eine Probe der Substanz zu sammeln. Direkt nachdem sie die Quelle entdecken, finden die Agori sich inmitten einer gewaltigen Schlacht wieder. Hastig entnimmt Raanu die Probe und bringt sie zu den Großen Wesen. Die Großen Wesen testen die Substanz und finden "eine äußerst düstere Wahrheit" heraus. In der Hoffnung, die Kämpfe zu stoppen, entfesseln die Großen Wesen schreckliche Maschinen auf das Schlachtfeld, die darauf programmiert sind, jeden bewaffneten Krieger zu töten, in dem Versuch, die Auswirkungen des Krieges zu verzögern. Sie programmieren sie auch darauf, ihnen eine Festung zu konstruieren, um jeden Beweis ihrer Zeit auf dem Planeten zu verbergen, während sie gleichzeitig eine weitere Rasse von Wesen erschaffen, die wiederum einen massiven Roboter konstruieren, der andere Planeten erkunden soll.

Indessen erobert der Feuerstamm das Becken mit der mysteriösen Substanz und beginnt, deren Kraft anzuzapfen. Raanu und Kyry versuchen, Malum vor den Konsequenzen zu warnen, doch man schenkt ihnen keine Beachtung. Die Großen Wesen schicken letztendlich den massiven Roboter, Mata Nui, ins All, in der Hoffnung, dass er Zuflucht auf einer neuen Welt finden wird. Spherus Magna explodiert schlussendlich in drei Teile, die man später Bara Magna, Aqua Magna und Bota Magna nennt. Die Bewohner gestalten ihre Planeten nun in ein neues Zuhause um. Alle Veteranen des Kernkriegs werden auf Bara Magna zu Glatorianern, die in der Arena um Ressourcen für ihren Stamm kämpfen. Von den Großen Wesen bleibt keine einzige Spur übrig, lediglich ihre Schöpfungen.

Raanu bemerkt, dass Ackar sich ihm nähert, und denkt darüber nacht, was mit seiner Heimat passiert ist. Die beiden treffen sich und brechen in ihr Dorf auf, um sich auf einen Kampf mit Strakk vorzubereiten.

Charaktere

Trivia

  • Da er der letzte Comic in Legends of Bara Magna ist, ist All Our Sins Remembered der letzte neue BIONICLE-Comic, der veröffentlicht wurde. Danach erschien nur noch eine Sammlung der 2009-Comics, BIONICLE 9: The Fall of Atero.
  • Der englische Titel All Our Sins Remembered ist eine Anspielung auf eine Stelle aus William Shakespeares Hamlet. Das Zitat im Originalzusammenhang mit Übersetzung findet man hier.