Das Chronist-Wiki hat 1.240 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 60 Artikel)

 

Kamen

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Ich kümmere mich konstant um die Skulpturen, sodass sie nicht zerfallen. Zeit und Wetter zerstören unsere großartigen Werke, tragen sie ab zu Staub. Der Feind von Schöpfung ist Zerfall!
— Kamen, The Final Chronicle
Generation 1
Kamen
MNOG2 Kamen.jpg
Matoraner
Welt:
Matoranisches Universum (früher); Spherus Magna
Spezies:
Matoraner
Matoraner-Typ:
Po-Matoraner
Maske:
Mahiki
Beruf:
Steinmetz
Letzte Sichtung:
Metru Nui
Status:
Aktiv

Kamen war ein Po-Matoraner aus Metru Nui.

Biographie

Metru Nui

Als er noch auf Metru Nui lebte, wohnte und arbeitete Kamen in Po-Metru.

Kamen wurde mit den anderen Matoranern Metru Nuis von den Vahki entführt und unter der Anweisung von Makuta Teridax in eine Matoraner-Kapsel gesteckt. Er wurde von den Toa Metru nach Mata Nui gebracht und dort von ihnen auf der Naho-Bucht wieder aufgeweckt.

Mata Nui

Nach seiner Erweckung war Kamen geschrumpft und hatte seine Erinnerungen verloren, was ein Nebeneffekt der Matoraner-Kapseln war. Er half beim Aufbau des Dorfes Po-Koro unter der Aufsicht von Turaga Onewa. Um das Dorf zu bauen benutzten sie Teile der Luftschiffe, die die Toa Metru benutzt hatten um die Matoraner nach Mata Nui zu bringen. Kamen wurde ein Steinmaurer. Seine Aufgabe war es, nach den Skulpturen von Po-Koro zu sehen und sicher zu Stellen, dass sie nicht zerfielen oder sich abnutzten. Nachdem eine Statur viele Jahre lang ausgestellt war, musste Kamen die Schäden, die der harte Wind von der Motara-Wüste verursacht hatte, reparieren, so dass sie nicht einstürzten oder umfielen.

Als die Tahnok Po-Koro angriffen, mussten Kamen und die anderen Matoraner fliehen. Das gelang ihn nur knapp, mit Hilfe von Hafu, der dabei fast getötet wurde. Schließlich flohen sie mit Booten nach Ga-Koro. Doch auch dieses Dorf wurde von den Bohrok angegriffen, vor dem Tor des Dorfes standen die Pahrak. Kamen und die anderen Po-Matoraner halfen bei der Verteidigung von Ga-Koro. Sie standen kurz vor einer Niederlage, als die Toa Mata die Bahrag besiegten, was wiederum die Niederlage für die Bohrok bedeutete.

Als die Bohrok-Kal besiegt wurden, baute Kamen sich wieder einen größeren Körper.

Nachdem Teridax besiegt wurde, half Kamen beim Bau von Booten und die Matoraner reisten zurück nach Metru Nui.

Rückkehr nach Metru Nui

Nachdem er und die anderen Matoraner in Metru-Nui angekommen waren, half Kamen Po-Metru zu reparieren. Nachdem der Stab von Artakha die Inselmetropole komplett repariert hatte und die Toa Nuva Mata Nui erweckt hatten, feierte er zusammen mit den anderen im Kolosseum ein großes Fest. Doch dann offenbarte ihnen Teridax, dass er das gesamte Matoranische Universum übernommen hatte und ließ die Stadt von Rahkshi stürmen. Der neue "Turaga" der Stadt, Ahkmou, befahl allen Po-Matoranern, Staturen von ihrem Herrscher Teridax zu bauen.

Einige Monate später wurde Teridax schließlich im Kampf gegen Mata Nui getötet, weshalb auch Kamen auf das nun wiedervereinte Spherus Magna floh.

Auftritte und Quellen

2003