Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Kazi

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Kazi begann sofort damit, den alten ko-matoranischen Trick zu sich selbst zu zählen, zu nutzen, um eine Wut-Explosion zu verhindern. Mit Velika erreichte er manchmal siebenstellige Nummern.
— Erzähler, Dark Destiny
Generation 1
Kazi
CGI Kazi.jpg
Matoraner
Welt:
Matoranisches Universum
Spezies:
Matoraner
Matoraner-Typ:
Ko-Matoraner
Team/Gruppierung:
Matoranischer Widerstand
Ausrüstung:
Echogabeln
Maske:
Matatu
Letzte Sichtung:
Voya Nui
Status:
Aktiv

Kazi war ein Ko-Matoraner, der im matoranischen Widerstand kämpfte.

Biographie

Früheres Leben

Kazi wurde ca. 99.000 Jahre vor der Großen Katakstrophe von Karzahni umgestaltet, zum Ausgleich des entstandenen Verlusts an Kraft und Größe mit zwei mächtigen Werkzeugen ausgestattet und auf den Südlichen Kontinent geschickt. Voya Nui, das Stück Land, auf dem er und die anderen Matoraner lebten, brach bei der Katastrophe ab und schoss an die Oberfläche, wodurch eine Vulkaninsel entstand. Viele Bewohner Voya Nuis kamen bei dem Ereignis um, unter anderem auch Turaga Jovan, aber Kazi gehörte zu den Überlebenden.

Voya Nui

Kazi begann ein Tagebuch zu führen. Ein alter Ta-Matoraner, der sich mit dem Wetter auskannte, sagte ihm, dass ein Hurrikane die Insel treffen würde. Die Matoraner der Insel beschlossen, ihr Dorf zu evakuieren. Sie zogen sich in Höhlen zurück. Kazi wurde jedoch von Piruk berichtet, dass sich Dalu die Höhle verlassen hatte, um sich den Sturm anzusehen. Der Ko-Matoraner eilte ihr sofort hinterher, da er wusste, dass sie sich beim Ansehen des Hurrikan in höchste Gefahr brachte. Er rettete sich vor einem Baumstamm, viel jedoch selbst beinahe ins mehr und wurde von Axonn gerettet, der ihn an einem Baum angelehnt zurückließ. Als sie in ihr Dorf zurückkehrten, mussten die Matoraner feststellen, dass der Hurrikane es stark beschädigt hatte. Dalu richtete ihre Leute mit einer Ansprache auf und zusammen bauten sie ihr Dorf wieder auf.

Kazi hört sich Garans Anweisungen an

Als die Piraka auf Voya Nui ankammen und sich als Toa ausgaben, war Kazi der Anführer einer von zwei Gruppen, deren Aufgabe es war, Löcher in den Mount Valmai zu bohren, damit die Lava aus ihm herausfließen konnte. Nachdem Garan, der Anführer der Matoraner von Voya Nui, herausgefunden hatte, dass die Piraka in Wahrheit Piraka und keine Toa waren, stahl Kazi zur Gegenwehr einen Zamor-Kugelwerfer von Avak. Kazi wurde Mitglied des matoranischen Widerstandes. Deshalb ging er nicht auf die Versammlung der Matoraner, die die Piraka indirekt über Dezalk angeordnet hatten. Bei dieser Versammlung wurden alle anderen matoranischen Bewohner Voya Nuis versklavt, bis auf Kazi und die fünf anderen Mitgliedern des Widerstandteams. Kazi erblickte später als erster die Toa Nuva. Da die Matoraner durch den Betrug der Piraka misstrauisch geworden waren, entschieden sie sich, die Helden anzugreifen. Während des Kampfes wurde Kazi von Kopaka eingefroren. Später, als beide Teams erkannten, dass sie für dieselbe Seite kämpften, verbündeten sie sich und Kazi wurde aufgetaut. Die Toa Nuva hatten zuvor alle ihre Waffen im Kampf gegen die Piraka verloren. Deshalb griffen die 12 Helden die Festung der Piraka an, in der die Piraka die Waffen der Toa versteckt hatten. Alle zusammen wurden jedoch mit einem einzigen Schlag von Brutaka, einem ehemaligen Mitglied des Ordens von Mata Nui und neuen Verbündeten der Piraka besiegt.

Die Toa Nuva und Garan wurden gefangen genommen. Bald kamen Kazi und der verbliebende Rest des Widerstandes wieder zu sich und retteten Garan, der zuvor unsanft von einem Piraka in der Kammer der Wahrheit verhört wurde, vor dem sicheren Tod durch einen Sturz in die Lava. Danach entflohen sie der Festung. Sie trafen auf sechs weitere, neue Toa, die Toa Inika. Auch mit ihnen gingen sie ein Bündnis gegen die Piraka ein. Das Team spaltete sich in drei Gruppen. Kazi führte seine Gruppe, bestehend aus Hewkii, Matoro, Balta und sich selbst, zu Axonn, um auch ihn für ihren Kampf zu gewinnen. Axonn war aber durch einen Angriff Brutakas schwer verletzt. Bei dem Treffen offenbarte sich, dass Kazi, entgegen seiner Überzeugung, nicht der einzige Matoraner auf der Insel war, der von Axonns Existenz wusste. Auch Balta, der Axonn kurz zuvor auf der Flucht vor zwei Piraka in einer Höhle getroffen hatte, wusste dadurch von ihm.

Die Toa Inika und Piraka lieferten sich später ein Rennen um die Maske des Lebens, die der Grund für die Invasion der Piraka auf die Insel Voya Nui gewesen war. Auch die Toa Nuva kamen wegen diesem Grund nach Voya Nui. Dadurch konnte der Widerstand der Matoraner sich ungestört auf die Suche nach den Gefangen genommenen Toa Nuva machen. Mit vereinten Kräften sprengten Garan und Kazi die Tür zum Gefängnis der Toa Nuva. Schließlich wurden alle Matoraner von Axonn aus Sicherheitsgründen in die Nui-Höhlen geführt. Währenddessen zerstörten die Toa Mahri die Kordel, die Voya Nui mit Mahri Nui verband und so trieb Voya Nui zum Südlichen Kontinent zurück.

Nach dem Tod von Makuta Teridax und der Zerstörung des Großen-Geist-Roboters, machte sich Kazi mit dem Rest der Bewohner des Matoranischen Universums auf den Weg nach Spherus Magna, wo er fortan lebte.

Persönlichkeit

So wie die meisten anderen Ko-Matoraner, war Kazi kalt und still. Er denkt realistisch und kommt nicht ganz mit Velikas Art in Rätseln zu sprechen klar. Er verachtete Voya Nui und sah vieles nur negativ, was sich änderte, als ein Hurrikane die Insel traf. Danach erkannte er auch positive Sachen in den Dingen.

Kazi war der erste, der von Axonns Existenz wusste. Dies hielt er aber, weil ihn Axonn darum bat, geheim. Deshalb war er auch zunächst der einzige, der eine Idee hatte, warum die Piraka auf der Insel Voya Nui ankamen.

Fähigkeiten und Ausrüstung

Wie alle Ko-Matoraner war Kazi größtenteils gegen kühle Temperaturen immun.

Kazi trug ein paar Echogabeln, die, sobald er sie aufeinander schlug, eine Schallwelle erzeugten.

Reale Welt

Kazi als Set
  • 8722 Kazi erschien 2006 als eins von sechs kleinen Sets. Das Set enthielt 25 Teile. Zusammen mit dem Set 8724 Garan und 8726 Dalu konnte man ihn zu einer Dolchspinne zusammenbauen. Etwas seltsames an dem Set war, dass Kazi statt eines normalen Kopf-Teiles nur ein Hand-Teil besaß.

Auftritte und Quellen

2006

2007

Externe Links