Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Kirop

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Da er sowohl weise als auch ein Krieger war, hatte er in den ersten Jahren nach dem Fall jedermanns Moral hochgehalten.
Wäre er nicht gewesen, hätte die Zivilisation hier in dieser massiven Höhle vielleicht zu existieren aufgehört.

— Erzähler, Shadows in the Sky


Generation 1
Kirop
Set Kirop.jpg
Matoraner
Welt:
Matoranisches Universum (früher); Spherus Magna
Spezies:
Matoraner
Matoraner-Typ:
Av-Matoraner, kurzzeitig ein Schatten-Matoraner
Team/Gruppierung:
Bruderschaft der Makuta (Diener, früher)
Fähigkeiten/Kräfte:
Licht (minimal); Schatten (minimal, früher)
Ausrüstung:
Krallenklingen, messerscharfe Flügel
Maske:
Pakari, Shelek (früher)
Beruf:
Anführer der Av-Matoraner
Letzte Sichtung:
Spherus Magna
Status:
Aktiv

Kirop war ein Av-Matoraner und ehemaliger Schatten-Matoraner.

Biographie

Kirop als Schatten-Matoraner in Karda Nui

Kirop wurde von den Großen Wesen geschaffen, um beim Bau des Großen Geistes Mata Nui zu helfen. Kirop wurde zum Anführer der Av-Matoraner und leitete ihre Bemühungen während ihrer Arbeit in der Finsternis, um die Inseln und andere Orte des Matoranischen Universums zu erschaffen. Nach der Erfüllung dieser Pflicht wurden die Av-Matoraner mit der Vorbereitung des Universumskerns Karda Nui auf das Erwachen des Großen Geistes beauftragt. Während jener Aufgabe wurden sie von den Avohkah bedroht - Nebenprodukte ihrer Bemühungen in Form blitzartiger Rahi. Die Toa Mata kamen aber bald an und kümmerten sich um die Bedrohung. Kirop und die Av-Matoraner kehrten später zu ihrem Heimatland in den Höhlen unter dem Südlichen Kontinent zurück.

Während der Großen Katastrophe wurde ein Teil des av-matoranischen Heimatlandes von dem Erdbeben beschädigt und stürzte ins darunterliegende Karda Nui, wodurch die Stalaktitendörfer entstanden. Kirop lebte fortan in einem jener Dörfer und war weiterhin Anführer der Matoraner des Lichts. Er half seinen Artgenossen dabei, sich an die härteren Aspekte ihres neuen Lebens im Universumskern anzupassen.

Während der Belagerung von Karda Nui war Kirop imstande, die Invasoren als Makuta zu identifizieren. Er führte am zweiten Tage der Invasion eine Rettungsmission an, doch dies führte lediglich dazu, dass Makuta Chirox ihm das Licht entzog und ihn in einen Schatten-Matoraner verwandelte. Er wurde Chirox' bevorzugter Schatten-Matoraner, nachdem der Makuta durch den Gebrauch der Kanohi Ignika durch den Toa Mahri Matoro geblendet worden war, und diente Chirox fortan als telepathisches Augenpaar. Da er zuvor der Anführer der Av-Matoraner gewesen war, wusste er alles über den Widerstand und setzte jenes Wissen gegen sie ein.

Nachdem Kirop verwandelt worden war, behielt er einen Teil des Schlüsselsteins in seinem Besitz, den er aufgrund seiner Pflichten als Anführer von Karda Nui besaß. Als die Toa Nuva versuchten, jenes Fragments habhaft zu werden, schlug Lewa ihn mit einer Windbö aus dem Himmel. Kopaka fing seinen Fall schnell ab und Kirop wurde in einer matoranischen Unterkunft eingesperrt.

Die Toa Nuva gestatteten ihm dann absichtlich, dass er eine erlogene Geschichte darüber belauschte, dass sie eine Methode entdeckt hatten, alle Schattenegel der Makuta zu zerstören, in der Hoffnung, dass er zum Schattenegel-Stock fliehen und sie dorthin führen würde. Er brach bald auf und führte sie und ihre matoranischen Partner unwissentlich zum Stock, wo sich Toa Ignika ihnen anschloss.

Kirops Licht kehrt zurück

Später, nachdem der Stock von Toa Ignika zerstört worden war, gab Mutran Kirop die Schuld an der Zerstörung der Brutstätte und drohte, ihn zu töten, aber Antroz ging dazwischen und sagte ihm, dass es für die Dauer des Krieges unabdingbar war, niemanden von ihrer eigenen Seite zu erledigen.

Kirop wurde später vom Schrei eines Klakk geheilt und zu einem Av-Matoraner zurückverwandelt und nahm seinen Pflichten als Anführer der Av-Matoraner wieder auf. Auf Takanuvas Befehl hin flohen Kirop und die anderen Av-Matoraner aus Karda Nui, bevor die Energiestürme begannen, und reisten nach Metru Nui. Dort feierten sie Mata Nuis Wiedererweckung, obwohl die Bewohner des Kolosseums bald schon bei ihren Feierlichkeiten von Teridax unterbrochen wurden, der seine Herrschaft über das Universum ankündigte.

Nachdem der Großer-Geist-Roboter im Kampf mit dem von Mata Nui gesteuerten Prototyp-Roboter von einem Fragment Aqua Magnas irreparabel beschädigt wurde, wodurch Teridax starb, begaben die überlebenden Matoraner Metru Nuis sich auf einen Massenexodus auf den wiederhergestellten Planeten Spherus Magna.

Persönlichkeit

Kirop war als Av-Matoraner ein weiser und gütiger Anführer. Nach seiner Verwandlung hatte er eine Abneigung gegen Gavla, da sie die Anführerin der Schatten-Matoraner war - ein Recht, von dem er glaubte, es stünde ihm zu.

Chirox und Kirop

Fähigkeiten und Ausrüstung

Als Av-Matoraner konnte Kirop die Erscheinungsfarbe seiner Rüstung ändern und trug eine edle Kanohi Pakari.[1] Er war darauf trainiert worden, diese Fähigkeit reflexartig zu verwenden, was ihm dabei half, seine elementare Zugehörigkeit zu verbergen. Diese Fähigkeit wurde für die Dauer seiner Verwandlung zu einem Schatten-Matoraner mit Schattenkräften ersetzt worden. Kirop konnte außerdem kleine Mengen von Lichtenergie durch seine Hände oder Werkzeuge leiten.

Während er mit einem Toa oder einem Makuta verbunden war, hatte Kirop Zugriff auf die Fähigkeit, das Sehvermögen eines Gegners zu stehlen. Wie der Rest der Schatten-Matoraner konnte er auch Schattenblitze feuern. Nach seiner Mutation, die mit seiner Verwandlung zum Schatten-Matoraner einherging und deren Auswirkungen auch nach seiner Heilung fortbestanden, besaß Kirop Krallenklingen und messerscharfe Flügel. Als Schatten-Matoraner trug Kirop eine edle Kanohi Shelek, diese wurde jedoch nach seiner Heilung zurückgetauscht.

BIONICLE.com-Statistiken

STÄRKE: 8 AGILITÄT: 7
HÄRTE: 8 VERSTAND: 11
Kirop auf Chirox' Rücken
Kirop auf Krikas Rücken

Reale Welt

  • Das Set 8949 Kirop wurde Anfang 2008 als eines der sechs Matoraner-Sets veröffentlicht und bestand aus vierzehn Teilen. Er konnte an Chirox' Rücken befestigt werden. Wie alle Schatten-Matoraner trug er eine Maske, die eine Mischung aus zwei Plastikfarben enthielt - in seinem Fall Schwarz und Silber. Kirop war auf Werbebildern auch auf Krikas Rücken befestigt worden, aber dies diente nur als Werbung für die Verbindungsfunktion und besaß keine Relevanz für die Story.

Auftritte und Quellen

2008

Einzelnachweise

  1. Chat mit Greg Farshtey, 10. Juli 2014

Externe Links