Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Konflikt von Ekimu und Makuta

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 2
Als er realisierte, was sein Bruder getan hatte, schaffte Ekimu es, die Maske von Makutas Gesicht zu schlagen.
— Erzähler, The Legend
Konflikt von Ekimu und Makuta
CGI Ekimu vs Makuta.jpg
Ereignis
Klassifikation:
Konflikt
Schauplatz:
Hauptstadt
Beteiligte/Betroffene:
Ekimu
Makuta
Geschehnisse:
Ekimu schlägt Makuta seine Maske vom Gesicht.
Wichtigkeit:
Hoch
Davor:
Makuta schmiedet und benutzt die Maske der Ultimativen Macht
Danach:
Ankunft der Meister auf Okoto

Der Konflikt von Ekimu und Makuta spielte sich zwischen den genannten Brüdern ab, die beide Maskenschmiede waren. Der Konflikt ereignete sich, nachdem Makuta aus Neid auf seinen Bruder die Maske der Ultimativen Macht schmiedete und benutzte, was beinahe zur Zerstörung der Insel Okoto führte.

Ziele

Makuta

  • Die Maske der Ultimativen Macht benutzen

Ekimu

  • Die Zerstörung Okotos verhindern
    • Makuta von der Maske der Ultimativen Macht trennen

Ablauf

Die Schockwelle rollt über Okoto

Vor langer Zeit schmiedeten zwei Brüder auf der mystischen Insel Okoto Masken der Macht. Weil Ekimus Masken bei den Okotanern begehrter waren, wurde Makuta neidisch auf seinen Bruder. Er brach daraufhin das Gesetz, nie eine Maske zu schmieden, die mehr als ein Element enthält, und erschuf die Maske der Ultimativen Macht.

Als Makuta der Eröffnung einer Ausstellung über antike Masken im Museum der Hauptstadt eröffnete, präsentierte er den anwesenden die Maske und setzte sie auf. Die Maske übernahm daraufhin die Kontrolle über ihn, gleichzeitig erzitterte die Insel unter Erdbeben und begann zu zerfallen. Ekimu sah nun, was sein Bruder getan hatte, und schaffte es, die Maske der Ultimativen Macht mit seinem Hammer der Macht von Makutas Gesicht zu schlagen. Im nächsten Moment rollte eine Schockwelle über Okoto und ließ Ekimu in einen endlosen Schlaf fallen, während Makuta wie auch die gesamte Hauptstadt durch ein Portal in die Schattenwelt versetzt wurde.

Nachwirkungen

Ekimu, schlafend

Als die Schockwelle entfesselt wurde, fiel Ekimu in ein Koma und Makuta wurde in die Schattenwelt versetzt. Neben der Maske der Ultimativen Macht wurden auch die Maske der Schöpfung und die Maske der Kontrolle auf Okoto verteilt. Zur gleichen Zeit brach ein Gewitter an, und Regen fiel auf Okoto, dessen Landschaft nun grundlegend verändert wurde. Im Epizentrum der Schockwelle blieb ein Großer Krater zurück.

Trivia

  • Es ist in der Fangemeinde umstritten, ob der Konflikt von Ekimu und Makuta tatsächlich in dieser Form stattgefunden hat. Manche meinen, dass er, ähnlich wie der Konflikt von Mata Nui und Makuta von 2001, metaphorischer Natur sei. Da es von offizieller Seite allerdings keine Andeutungen in diese Richtung gab, geht das Chronist-Wiki von einem physischen Kampf aus.

Auftritte und Quellen

2015

2016