Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Lohrak

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Sie waren genauso territorial und aggressiv wie sie schleimig und widerlich waren.
— Erzähler, Legends of Metru Nui
Lohrak
Lohrak.jpg
Rahi
Welt:
Matoranisches Universum, Spherus Magna
Klassifikation:
Luftkreatur
Lebensräume/ Sichtungen:
Metru Nui (früher), Mata Nui (früher)
Fähigkeiten/Kräfte:
Gift, Schallschreie (nur mutierte)
Werkzeuge:
Klingen, rasiermesserscharfe Zähne
Schöpfer:
Makuta Chirox
Status:
Aktiv

Lohrak waren bösartige, geflügelte Rahi.

Geschichte

Einige Zeit, bevor sich die Liga der Sechs Königreiche erhob, wurde die Spezies der Lohrak von Makuta Chirox erschaffen. Dazu mischte er verschiedene Viren und flüssige Protodermis, um eine weitere Rahi-Spezies zu schaffen, die das matoranische Universum bevölkern sollte. Chirox' Ziel war es, eine fliegende Schlange zu erschaffen, die schleimig genug war, um sich durch kleine Spalten zu schlängeln, dabei aber keine Spuren hinterließ. Die Lohrak, die er erschuf, waren jedoch nicht in der Lage dazu, woraufhin der Makuta lange daran weiter arbeitete, bis seine Schöpfung perfekt war. Mutran sah dies als Chance Chirox zu überbieten und versuchte daraufhin eine bessere Kreation als sein Rivale zu erschaffen. Dies gelang ihm einige Zeit vor der Großen Katastrophe und daraufhin wurden die alten Lohrak durch Mutrans neue ersetzt.

Die Lohrak wurden in Metru Nui zum ersten Mal von Onu-Matoranischen Minenarbeitern in Onu-Metru entdeckt, während sie nach Lichtsteinen suchten. Die Schlangen breiteten sich schnell in der Stadt aus und wurden eine ernsthafte Bedrohung für die Matoraner. Jedes Metru erlitt draufhin verschiedene Lohrak-Begegnungen. Irgendwann beschloss Dume die Minenprojekte einzustellen und setzte die Lohrak unter Schutz, in der Hoffnung, dass keine weiteren dieser Kreaturen ausgegraben wurden.

Die Toa Metru stießen, während ihrer Bemühungen die Matoraner von Metru Nui zu retten, auf ein Nest der Lohrak. Sie waren in der Lage die Rahi zurückzuschlagen und flüchteten auf einem Vahki-Transporter.

Als die Visorak auf Metru Nui ankamen, wurden die Lohrak zu einem Ziel der Spinnenähnlichen Kreaturen. Die Lohrak wurden von den Visorak gejagt und mutiert, woraufhin sie sich in noch schlimmere Wesen verwandelten.

Die Lohrak kamen auch nach Mata Nui und tauchten von Zeit zu Zeit dort auf. Sie kehrten in das matoranische Universum zurück, nachdem die Bohrok erweckt wurden, um die Insel zu reinigen. Nach der Zerstörung des matoranischen Universums lebten sie auf Spherus Magna.

Mutierte Lohrak

Mutierte Lohrak entstanden, wenn Lohrak von den Visorak gefangen und mutiert wurden. Die Toa Metru stießen auf ein Schallwesen, das durch die Kräfte eines mutierten Lohrak erschaffen wurde und besiegten es. Anschließend wurden sie auch von einem mutierten Lohrak angegriffen. Sie bekämpften den Rahi, doch sie wurden auch von Vahki mit Fehlfunktionen angegriffen, die Nokama und Onewa in die Archive stießen. Schließlich kamen auch noch Visorak hinzu, doch mit der Hilfe der Rahaga gelang es den Toa Metru ihre Angreifer, einschließlich des Lohraks, abzuwehren. Es ist nicht bekannt, ob die mutierten Lohrak nach Spherus Magna auswanderten oder starben.

Fähigkeiten und Eigenschaften

Die fledermausartigen Flügel der Lohrak erlaubten es ihnen auf hoher Geschwindigkeit zu fliegen. Die Reihen ihrer rasiermesserscharfen Zähne machten sie zudem sehr gefährlich. Lohrak benutzten die Klingen am Ende ihres Schwanzes, um ihre Beute zu fangen und zu tragen. Sie griffen stets überraschend an und töteten ihre Beute erst, nachdem sie sie weggetragen hatten. Ihr Fleisch war giftig.

Unter normalen Umständen waren Lohrak relativ klein, doch ein mutierter Lohrak war ca. 2,2 Bio (ca. 3 Meter) groß und hatte eine Flügelspannweite von 4,4 Bio (ca. 6,1 Meter). Wenn sie dem Hordika-Gift ausgesetzt waren, erhielten sie die Fähigkeit sehr laut zu Schreien, ähnlich der Rahkshi-Kraft des Kraftschreis. Dieses Kreischen erreichte Lautstärken, die Felsen, Metal und viele andere Substanzen zerstören konnte. Es konnte ebenfalls Kreaturen erschaffen, die komplett aus Schallkraft bestanden.

Reale Welt

Ein Lohrak im Stil der ersten drei BIONICLE-Filme
  • Die Lohrak konnten aus den Sets 8621 Turaga Dume & Nivawk und 8622 Nidhiki gebaut werden. Die Anleitung hierzu wurde im LEGO Magazin veröffentlicht. Wenn man auf einen Balken am Rücken des Lohraks drückte, öffnete sich der Unterkiefer. Ließ man den Balken wieder los, schloss sich der Mund wieder.

Trivia

  • Die Lohrak sollten eigentlich einen Auftritt in Legenden von Metru Nui haben, schafften es allerdings nicht in die endgültige Fassung. Sie tauchten nur in der Roman-Fassung auf.
  • Krahka nahm einst die Form eines Lohrak an.

Auftritte und Quellen

2004

2005

2007

2008

Externe Links