Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Luft

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Matau trieb seine Kräfte an ihr Limit und zwang die Luft um sich herum dazu, heftig zu wirbeln. Plötzlich befand er sich inmitten eines Wirbelwinds, der den Atem aus seinen Lungen saugte.
— Erzähler, Trial by Fire
Generation 1
Luft
Comic Kongu Inika.jpg
Kongu beschwört einen Sturmwind herauf
Elementarkraft
Matoranisches Präfix:
Le-
Verwandte Farben:
Grün (primär); Gelbgrün (sekundär)
Symbol:
Symbol Luft.png

Luft (engl.: Air) war eine Elementarkraft.

Kraftbeispiele

Luft kombiniert mit Wasser

Beispiele

  • Luft erschaffen
    • Zyklone und Sturmwinde erschaffen
  • Luft kontrollieren
  • Windströme manipulieren
  • Luft manipulieren/absorbieren, um ein Vakuum zu erschaffen
  • Eine Luftattacke im Voraus terminieren, die zum gewünschten Zeitpunkt dann zuschlägt (nur Toa Nuva)
  • Eine Luft-Nova-Explosion entfesseln (nur Toa)

Kombinationen

  • Wenn Luft mit der Elementarkraft Wasser kombiniert wurde, konnte ein Sturm oder ein Wasserzyklon geschaffen werden.
  • Wenn Luft mit der Elementarkraft Feuer kombiniert wurde, konnte ein Feuertornado geschaffen werden.
  • Außer den Toa und der Krahka konnte niemand Kräfte irgendeiner Art verbinden, um einen Protodermis-Käfig mit Toa-Siegel zu erschaffen. Solange jeder ein anderes Element benutzte und Licht und Schatten nicht beide dabei waren, konnten sechs beliebige Toa einen Protodermis-Käfig erschaffen.

Benutzer

Spherus Magna

Glatorianer

Matoranisches Universum

Im Matoranischen Universum wurde Luft oft von der matoranischen Vorsilbe Le- und der Farbe Grün repräsentiert.

Matoraner/Toa/Turaga

  • Le-Matoraner repräsentierten das Element Luft und besaßen verschiedene Grüntöne. Sie enthielten eine sehr kleine Menge elementarer Luftenergie, sodass sie extrem athletisch und gelenkig waren. Alle Matoraner, Toa und Turaga der Luft waren männlich.
  • Toa der Luft besaßen die Elementarkraft der Luft, was ihnen gestattete, Luft zu erschaffen, zu kontrollieren und zu absorbieren. Wenn ihnen jedoch die Luft-Elementarenergie ausging, mussten sie warten, bis sie sich regenerierte.
  • Turaga der Luft besaßen minimale Reste elementarer Luftkräfte.
Lewa Nuva kontrolliert einen Zyklon

Lebewesen und Orte

Diese Wesen haben oder hatten alle elementare Luftkräfte:

  • Le-Matoraner - unverwendbar
  • Toa und Turaga der Luft
    • Lesovikk
    • Lewa - wurden erweitert, als er ein Toa Nuva wurde
    • Iruini
    • Kongu - als Toa Inika waren seine Kräfte mit Elektrizität durchsetzt
    • Matau - wurden verringert, als er ein Turaga wurde; seine Toa-Disk hatte ebenfalls Luftkräfte
    • Nidhiki - gingen verloren, als er mutiert wurde (tot)
    • "Rotor" - gingen verloren, als die Dunklen Jäger ihn veränderten
    • Wairuha - ein Toa Kaita, zu dem Lewa einst gehörte (Verschmelzung gelöst)
    • Wairuha Nuva - ein Toa Nuva Kaita, zu dem Lewa Nuva einst gehörte (Verschmelzung gelöst)
  • Die meisten Makuta - begrenzte Luftkräfte
  • Alle Kraata und Rahkshi des Zyklons - begrenzte Luftkräfte
  • Takutanuva - begrenzte Luftkräfte (Verschmelzung gelöst)
  • Zaktan - konnten nur in Verbindung mit einem anderen Skakdi verwendet werden
  • Krahka - erlangte diese Kraft, als sie die Gestalt des Toa Metru Matau annahm
  • Brutaka - begrenzte Luftkräfte, während er von Antidermis kontrolliert wurde
  • Glatorianer

Die folgenden Orte wurden mit dem Element Luft assoziiert:

Trivia

  • Benutzer dieses Elements besaßen erhöhte Agilität.
  • Luft hatte eine Unterkraft namens Vakuum.

Siehe auch