Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Magnetismus

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Der Bohrok-Kal hob seinen grünliche Metallschild. "Keine Geschwindigkeit der Welt kann dich vor meiner Magnetkraft retten", sagte er kalt, als eine Energiewelle aus der Oberfläche des Schils hervorströmte.
— Erzähler, Makuta's Revenge


Generation 1
Magnetismus
Gahlok-Kal Magnetismus.jpg
Gahlok-Kals Magnetkräfte außer Kontrolle
Elementarkraft
Matoranisches Präfix:
Fa-
Verwandte Farben:
Brüniertes Stahlgrau (primär); Schwarz (sekundär)

Magnetismus (engl.: Magnetism) war eine Elementarkraft.

Kraftbeispiele

Beispiele

  • Magnetismus erzeugen
  • Magnetische Energie manipulieren
    • Metall über Magnetismus manipulieren
    • Magnetismus manipulieren, um begrenzte Flugfähigkeit zu erlangen
  • Magnetismus absorbieren
  • Eine Magnetismus-Nova-Explosion entfesseln (nur Toa)
Gahlok-Kal fesselt Lewa Nuva mit Magnetismus an den Boden

Kombinationen

  • Außer den Toa und der Krahka konnte niemand Kräfte irgendeiner Art verbinden, um einen Protodermis-Käfig mit Toa-Siegel zu erschaffen. Solange jeder ein anderes Element benutzte und Licht und Schatten nicht beide dabei waren, konnten sechs beliebige Toa einen Protodermis-Käfig erschaffen.

Benutzer

Matoranisches Universum

Im Matoranischen Universum wurde Magnetismus oft mit den Farben brüniertes Stahlgrau und Schwarz assoziiert.

Matoraner/Toa/Turaga

  • Fa-Matoraner repräsentieren das Element Magnetnismus. Sie enthielten eine winzige Menge elementarer Magnetismusenergie. Alle Matoraner, Toa und Turaga des Magnetismus waren männlich.
  • Toa des Magnetismus hatten die Elementarkraft des Magnetismus, was ihnen gestattete, Magnetismus zu erschaffen, zu kontrollieren und zu absorbieren. Wenn ihnen jedoch die Magnetismusenergie ausging, mussten sie warten, bis ihre Elementarenergie sich wieder auflud.
  • Turaga des Magnetismus besaßen kleine Reste elementarer Magnetismusenergie.

Bohrok

  • Gahlok-Kal besaß eine breite Vielfalt magnetischer Kräfte.

Makuta

  • Alle Makuta, sowie deren Rahkshi und Kraata des Magnetismus, besaßen begrenzte Magnetismuskräfte.

Lebewesen und Orte

Pohatu Nuva mit magnetisierten Mahi nach einem Angriff von Gahlok-Kal

Diese Wesen haben oder hatten alle elementare Magnetismuskräfte:

Trivia

  • Da sie eine potenzielle Bedrohung für die Protostahl-Rüstungen der Makuta darstellten, wurden die meisten Toa des Magnetismus von der Bruderschaft der Makuta getötet.

Hinter den Kulissen

Siehe auch