Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Morbuzakh

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Weißt du nicht, was man sich über Morbuzakh erzählt? Sobald die Morbuzakh weiß, dass ihr sie sucht... wird sie euch suchen kommen.
Vhisola, Disks der Gefahr
Morbuzakh
Morbuzakh-Ranke.jpg
Pflanze
Welt:
Matoranisches Universum
Letzte Sichtung:
Metru Nui
Status:
Tot

Die Morbuzakh war eine gewaltige Pflanze, die von Makuta Teridax erschaffen wurde.

Biographie

Die Samen der Morbuzakh

Die Morbuzakh wurde einige Jahre vor der Großen Katastrophe von Makuta Teridax als Nachfolger der Karzahni-Pflanze geschaffen, da diese zu mächtig und intelligent wurde um von Teridax für seinen Plan genutzt zu werden. Ihre Aufgabe war es, die Matoraner ins Zentrum von Metru Nui zu treiben, damit Teridax und die Vahki sie leichter einfangen und in die Matoraner-Kapseln sperren konnten. Anschließend wollte er die Matoraner wieder befreien, um sich als ihr Retter und Held auszugeben. Morbuzakh sollte danach aufhören, Metru Nui zu terrorisieren.

Nachdem Teridax Turaga Dumes Platz eingenommen hatte, pflanzte er unbemerkt den Morbuzakh-Samen in den Großen Ofen von Ta-Metru. Dort konnte Morbuzakh ihre Ranken entwickeln und mit ihnen die Ta-Matoraner von der Schmelze fern halten, um dann dort ihre Königswurzel, genährt von der flüssigen Protodermis und der Hitze, auszubilden. Von dort aus konnte sie mit ihren Ranke ganz Metru Nui attackieren und die Matoraner, wenn auch scheinbar zufällig, immer weiter in die Mitte von Metru Nui treiben. Die Vahki und die Matoraner versuchten zwar immer wieder Morbuzakh zurückzudrängen oder zu besiegen, doch alle Versuche waren vergebens.

Die Morbuzakh in den Comics

Wenige Wochen später tauchten die Toa Metru auf, die planten, die Großen Kanoka-Disks zu suchen, da diese der Legende nach das einzige waren, was Morbuzakh besiegen konnte. Die Pflanze versuchte alles, um die Toa daran zu hindern. Doch mithilfe der sechs Matoraner Nuhrii, Vhisola, Orkahm, Ahkmou, Ehrye und Tehutti, denen der Aufenthaltsort der Großen Disks bekannt war, schafften die Toa Metru es alle einzusammeln. Sie kämpften sich gegen die Morbuzakh-Ranken zum Großen Ofen durch, wo die sechs Matoraner einen Matoraner Nui formten, um den Toa zu helfen. Als die Toa in den Raum kamen, wo Morbuzakhs Königswurzel war, versuchte sie, ihnen die Disks abzunehmen und die Toa zu besiegen, indem sie sie mit ihren Ranken umschlang. Die Toa ließen sich von den Ranken nahe an die Wurzel ziehen, wo sie die Kräfte der Disks einsetzten. Diese erzeugten einen Blitz aus Energie, der die Königswurzel tötete. Ohne diese starben und verwelkten die restlichen Ranken in ganz Metru Nui. Anschließend brach die Wurzel selbst zusammen und zerfiel zu Staub, riss dabei aber den ganzen Großen Ofen mit sich.

Fähigkeiten und Merkmale

Die Morbuzakh im Film

Die Morbuzakh war ein riesiges Netzwerk aus Ranken, das über die ganze Stadt Metru Nui verteilt war. Ihr Zentrum war eine gewaltige, 1000 Fuß große Königswurzel, die sich im Großen Ofen befand. Die Morbuzakh waren sehr intelligent und konnten durch Telepathie soger mit anderen Wesen kommunizieren. Morbuzakh war sehr hitzeresistent und brauchte sogar eine hohe Temperatur, um gut zu gedeihen. Aus diesem Grund blieb Ko-Metru von ihr verschont. Die Morbuzakh entstand aus abertausenden von Samenkapseln, die, sobald sie zu sprießen begannen und aufplatzten, alles umklammerten, was in ihrer Nähe war.

Die Morbuzakh besaß lange, dürre, dunkelgrüne Äste oder aber dicke, fleischige und grüne Ranken ohne Äste oder Blätter. Letztere Rankenart konnte problemlos riesige Häuser einreißen, während die andere metallische Kabel und ähnliches durchtrennen konnte. Auch besaßen einige Ranken Dornen, die die Morbuzakh auf ihre Gegner schleudern konnte.

Trivia

  • In Metru Nui hinderten die Verschwindenden Bullen die Morbuzakh immer wieder daran, sich auszubreiten, indem sie ihre Triebe auffraßen.
  • Auch wenn die Morbuzakh nie als Set erschien, so wurde 2004 dennoch eine ihrer Ranken im BIONICLE-Magazin verkauft.

Auftritte und Quellen

2004

2005

2007

2008

Siehe auch