Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Namenlose Rahi

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1

In Matoranischen Universum gab es einige namenlose Rahi. Hier sind Beschreibungen aller bekannten namenlosen Rahi:

Landkreaturen

Keetongu, der letzte Überlebende einer unbenannten Rahi-Spezies.
  • Eine Spezies dreiäugiger, zweibeiniger Rahi mit gelber Rüstung; Keetongu war der letzte Überlebende dieser Spezies.
  • Eine gestaltwandelnde Rahi-Spezies, der Krahka angehörte.
  • Einige Spezies vielfarbiger Insekten, die nach Mata Nui migrierten.
  • Fuchsähnliche Rahi, die auf Mata Nui gefunden werden konnten.
  • Spinnenähnliche Rahi, die auf Mata Nui gefunden werden konnten.
  • 2,67 Bio (entspricht 3,67 Metern) große Rahi mit schleimigen, blassen, weißen Körpern und sechs langen, knochigen Stacheln, die aus seinen Seiten kamen, alle lang und flexibel waren und mit Klauen, die durch bis zu 1,33 Bio (entspricht 1,83 Metern) solides Metall mit einem Schlag dringen konnten. Krahka nahm einmal die Form dieses Rahi an.
  • Eine kleine, schleimbedeckte Kreatur mit Klingen als Hände, die die Toa Hordika im Vergleich harmlos aussehen lassen sollte und sich zum doppelten ihrer eigentlichen Größe vergrößern konnte. Krahka nahm einmal die Form dieses Rahi an.
  • Eine große eidechsenähnliche Kreatur mit der Fähigkeit selbstregenerierenden Kristall zu erschaffen. Krahka nahm einmal die Form dieses Rahi an.
  • Ein Rahi mit Tentakeln, der nur aus Rauch zu bestehen schien.
  • Ein gasförmiger Rahi, dem Krahka einmal tief unten in den Archiven begegnete. Sie nutzte diese Form, um aus dem Großen Tempel zu entkommen, ohne bemerkt zu werden.
  • Ein Wesen, das aus einer gallertartigen Substanz bestand und jeden physischen Angriff unbeschadet überstehen konnte. Krahka nahm einmal die Form dieses Rahi an.
  • Ein mittelgroßer Rahi, der wie eine Kreuzung aus Kavinika und Eidechse aussah und die Fähigkeit besaß, aktive Kanohi zu spüren.
  • Ein eidechsenähnlicher Rahi, der von den Visorak eingefangen wurde und zum Verhör zu Roodaka gebracht wurde.
  • Ein lila Rahi mit mindestens einem Tentakel. Einer dieser Rahi lebte in Po-Metru während der Großen Rettung.
  • Ein weißer bullenähnlicher Rahi, dessen Hörner Feststoffe auflösen können. Ein Mitglied dieser Spezies reist mit dem Dunklen Jäger "Fährtenleser".
  • Ein purpurnes Insekt, das eine unterirdische Brücke auf Artidax bewacht.
  • Ein unbekannter Rahi, der einmal Vultraz rettete, als dieser von einer Klippe stürzte.
  • Eine dreiköpfige, zwei Meter große, braune Kreatur mit Fledermausflügeln, die in den Archiven von Onu-Metru lebte und Angst vor Feuer hatte.
  • Eine blasse, zweibeinige Spezies mit großen gelben Augen, das auf derselben Insel wie die Energiegeladene Protodermis lebte.

Luftkreaturen

  • Eine Spezies großer Vogel-Rahi, zu denen Nivawk gehörte.
  • Ein enger Verwandter der Nui-Rama, der Stacheln schleudern konnte. Krahka nahm einmal die Form dieses Rahi an.
  • Ein vier Fuß großes, geflügeltes Insekt. Krahka nahm einmal die Form dieses Rahi an.
  • Ein pinguinähnlicher Rahi, der in Ko-Wahi lebte und komplett aus Schnee bestand. Es kämpft, indem es über seinen Gegner fliegt, sich fallen lässt, dadurch selbst zerfällt, dann aber wieder neu formt und wieder wegfliegt, um falls nötig einen zweiten Schlag ausführen zu können.
  • Eine Spezies kleiner Flug-Rahi, die um die kranken Po-Matoraner während der Epidemie dort auftauchten.
  • Ein Fledermaus-Rahi, den Vezon mit dem Speer der Fusion in zwei teilte, die beide nur einen Flügel hatten, damit sie nicht fliegen konnten und untergingen.
  • Lilafarbene Vögel, die um das Kolosseum von Metru Nui und den Kini-Nui von Mata Nui angetroffen werden konnten.
  • Seltsame Rahi, die über Artidax flogen.
  • Ein fledermausähnlicher Rahi, der dafür geschaffen wurde, lange Distanzen fliegend zurücklegen zu können. Diese Rahi wurden von den Dunklen Jägern und dem Orden von Mata Nui genutzt, um Nachrichten an Agenten im Einsatz zu übermitteln.
  • Ein Fledermaus-Rahi, der in Karda Nui lebte.
  • Sechsäugige Rahi, die in Höhlen auf Artidax lebten.

Wasserkreaturen

  • Der erste Rahi, der je erschaffen wurde.
  • Kleine Rahi-Fische, die entweder rot, grau oder braun sein können und im Mata Nui Online Game vorkamen.
  • Kleine piranhaähnliche Fische, die einst unter Ga-Koro lebten.
  • Walähnliche Rahi, die in den Meeren um Mata Nui lebten.
  • Ein hypnotisierender Rahi, der sich in Stasis in den Archiven befindet.
  • Quallen, die in der Grube vorkamen.
  • Eine Spezies von kleinen, aggressiven, bunten Fischen mit nadelscharfen Zähnen, welche die Gewässer um Daxia bewohnten und normalerweise in Schulen lebten.
  • Eine Spezies "sehr böser Fische", denen der Toa Mahri Nuparu in einem Fluss auf Zakaz begegnete.

Experimente/Mutationen

  • Ein kleiner, rot-schwarzer Skorpion mit drei Stacheln.
  • Ein kleiner, schwarzer Skorpion ohne Beine.
  • Ein kleiner Skorpion mit Kiemen, der auf einem Felsvorsprung fernab vom nächsten Gewässer gefunden wurde.
  • Ein Insekt mit einer Flügelspannweite von 60 Metern, einem mit metallischen Zähnen gefüllten Mund und der Fähigkeit, mit seinen Flügeln mehrere hundert Mal in der Sekunde zu schlagen, um so ein Luftfeld um sich herum zu erzeugen, das ihn schützte.
  • Ein 2 Meter großer Tausendfüßler.
  • Mutierte Kreuzungen aus Takea und Unterwasser-Rochen, die von den Barraki benutzt wurden.
  • Ein Rahi mit "zu vielen Beinen", zwei Köpfen und ohne Schwanz, der von Spiriah erschaffen wurde.
  • Ein Hybrid zwischen Matoraner und Rahi, auf dem Vican einmal ritt.
  • Ein flugfähiges Rahi-Experiment von Mutran, das in Aufregung schrie und dann zu Flüssigkeit wurde.
  • Einige Rahi in Karda Nui, die durch den Sumpf mutiert wurden.
  • Ein von Mutran erschaffenes Rahi, das einen "ziemlich explosiven Tod" gestorben ist.
  • Eine zischende, beißende und unglaublich giftige Kreation von Mutran, die von ihm als Fehler angesehen wurde. Doch statt es loszuwerden, ließ er es von Vican in eine Kiste einsperren, um es später Chirox zu schenken.

Siehe auch