Das Chronist-Wiki hat 1.240 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 60 Artikel)

 

Nidhiki

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel wurde zum Lesenswerten Artikel Januar 2011 gekürt.

Generation 1
Mit dir macht die ständige Gewalt fast keinen Spaß mehr!
— Nidhiki zu Lhikan, Die Geburt eines Dunklen Jägers
Nidhiki
KeinBild.png
Toa
Welt:
Matoranisches Universum
Spezies:
Toa
Team/Gruppierung:
Toa Mangai (früher)
Element:
Luft
Ausrüstung:
Luftsense
Maske:
Große Volitak
Nidhiki.jpg
Dunkler Jäger
Welt:
Matoranisches Universum
Spezies:
Mutierte Toa
Team/Gruppierung:
Dunkle Jäger
Fähigkeiten/Kräfte:
Energieblitze, Fliegen
Ausrüstung:
Kanoka-Werfer mit Disks, Krallen
Letzte Sichtung:
Metru Nui
Status:
Tot

Nidhiki war einst der Toa Mangai der Luft, lief aber im Krieg gegen die Dunklen Jäger zum Feind über.

Biographie

Als Matoraner

Über Nidhikis Leben als Matoraner ist nichts bekannt, nur dass er auf der Tren-Krom-Halbinsel lebte und zu einem Toa wurde.

Als Toa

3000 Jahre vor der großen Katastrophe sandte Turaga Dume einen Hilferufe an die umliegenden Inseln Metru Nuis und forderte Hilfe um die Insel vor dem Kanohi-Drachen zu beschützen. Elf Toa reagierten, darunter auch Nidhiki. Er kam nach Metru Nui um den Kanohi-Drachen zu bekämpfen. Die Toa schafften es den Drachen zu besiegen. Später schickte Turaga Dume die Toa auf verschiedene Missionen bis nur noch Tuyet, Lhikan und er übrig waren. Zu dieser Zeit passierte ein Mord in Ta-Metru, und Nidhiki untersuchte die Ursache und fand heraus, dass es kein Unfall war. In Le-Metru geschah noch ein zweiter Mord und schließlich gab es noch einen dritten. Lhikan kam dahinter, dass Tuyet die Mörderin war und die beiden bekämpften sie. Tuyet wurde geschlagen und ins Kolosseum gesperrt, von wo Botar sie wegteleportierte.

Die Dunklen Jäger wollten später auf Metru Nui eine Basis errichten, doch Turaga Dume lehnte ab, woraufhin die Dunklen Jäger begannen die Stadt anzugreifen. Während des Krieges zwischen den Toa und den Dunklen Jägern traf Nidhiki eine Dunkle Jägerin namens Lariska und wurde von ihr dazu überredet sich den Dunklen Jägern anzuschließen. Später traf Nidhiki Lhikan, welcher ihm erzählte, dass er Verstärkung von anderen Toa gerufen hätte und Nidhiki diese abholen soll. Nidhiki machte sich direkt auf den Weg, wwusste aber gar nicht wohin, deshalb wurde Lhikan misstraurisch und folgte ihm. Er sah, wie er sich mit Lariska traf und zu den Dunklen Jägern überging. Am nächsten Morgen sagte Nidhiki, er wüsste wo sich die Dunklen Jäger versteckt hatten, in Po-Metru in dem Schlucht des Endlosen Geflüsters. Dort gerieten die Toa in einen Hinterhalt, doch Lhikan hatte vorgesorgt, da er von Nidhikis Verrat wusste. Die Jäger wurden von den Toa, die auf Metru Nui ankamen, umzingelt und mit Nidhiki von Metru Nui verbannt.

Als Dunkler Jäger

Nidhiki in seiner neuen Form

Der Umschattete nahm Nidhiki als dunklen Jäger an und ernannte ihn zu einem Trainer neuerer Jäger, die noch lernen müssen. Er trainierte demnach viele Jäger, unter anderem auch Vezok. Später trainierte er auch ein komplettes Team voller Jäger, welches einen Makoki-Stein aus einer stark bewachten Festung stehlen sollte. Das Training fiel ihm nicht schwer, so konnte er sie leicht trainieren, wodurch sie es schafften, den Stein zu stehlen. Außerdem musste er auch Krekka trainieren, welcher zwar stark, aber sehr ungeschickt war.

Kurze Zeit später wollte der Umschattete Nidhiki einen Partner zuweisen. Nidhiki freute sich schon auf Lariska, da sie ihn zu den Jägern geholt hatte und er auch mit ihr klar kam, aber der Umschattete wollte, dass Nidhiki mit Krekka zusammen arbeitet, was Nidhiki nicht sehr erfreute. Danach wurden die beiden auf ihre erste gemeinsame Mission geschickt. Sie sollten die Prototypen der Zamor-Kugelwerfer von den Nynrah-Geistern stehlen. Krekka stellte sich auch hier nicht sonderlich geschickt an, jedoch kamen sie zu den Werfern. Nidhiki wollte zwei der drei für sich nehmen, Krekka sagte aber, dass sie alle dem Umschatteten geben sollen. Krekka wurde daraufhin laut und machte auf die beiden aufmerksam, sodass die beiden schnell fliehen mussten. Der Umschattete bekam alle Werfer.

Auf Odina traf Nidhiki Roodaka. Roodaka war eine Vortixx, die Training von den Jägern wollte, aber nicht beitreten wollte. Nidhiki, welcher sich sehr unwohl fühlte, sah das als Chance, die Dunklen Jäger zu verlassen und schlug ihr vor, sie zu trainieren, wenn sie ihm hilft, die Insel zu verlassen. Roodaka stimmte zu, verriet ihn aber an den Umschatteten. An einem Abend wurde Nidhiki dann von Roodakas Rhotuka-Werfer abgeschossen und verwandelte sich in ein vierbeiniges Wesen. Dafür bekam Roodaka ihr Training und Nidhiki war nun für immer dazu verdammt, ein Jäger zu bleiben, da ihn kein Matoraner mehr als Toa erkennen würde.

Später wurden Nidhiki und Krekka noch einmal weggeschickt, dieses mal nach Destral, um dort die Kanohi Avohkii zu beschützen. Die beiden trennten sich und Nidhiki wollte zu vier ehemaligen Toa Hagah, welche aber von Roodaka zu Rahaga verwandelt wurden, um sie zu befragen. Aber Norik und Iruini, die letzten zwei freien Toa Hagah befreiten sie davor, sodass sie entkommen konnten.

Metru Nui

Krekka und Nidhiki in Metru Nui

Nidhiki und Krekka wurden später an Teridax neben einen anderem Jäger ausgeliehen. Der andere Jäger war Eliminator. Teridax verkleidete sich als Dume und schickte alle Toa Mangai weg von Metru Nui. Dort tötete sie Eliminator, andere kamen auch anders ums Leben. Nidhiki und Krekka gingen jedoch zurück nach Metru Nui und jagten den letzten Toa, Lhikan, Nidhikis ehemaliger Anführer. Lhikan konnte, bevor sie ihn in Ta-Metru fingen, noch sechs neue Toa bestimmen - die Toa Metru. Die neuen Toa wurden im Kolosseum getrennt und die beiden Jäger verfolgten Vakama, Nokama und Matau.

Sie verließen das Kolosseum und fanden sie auf einem Luftschiff in Le-Metru. Sie kämpften gegen die Toa, Krekka konnte Vakama vereisen, dieser konnte aber vor seinem Tod noch gefangen werden. Vakama feuerte eine Kanoka-Disk ab und teleportertierte Krekka damit weg. Nidhiki war nun alleine und musste seinen Partner finden und verließ das Luftschiff. Die beiden fanden sich jedoch wieder und sahen die Toa in den Transportröhren. Nidhiki erpresste mit Krekkas Hilfe einen Matoraner, Kongu. Der Matoraner änderte die Richtung der Schächte. Jedoch fanden Nidhiki und Krekka die Toa trotzdem nicht, sie waren schon wieder entkommen.

Nidhiki und Krekka werden absorbiert

Nidhiki und Krekka fanden die drei Toa in Po-Metru wieder, wo sie mit den Toa kämpften und Matau außer Gefecht setzten. Jedoch kam eine Herde von Kikanalo und die Toa konnten wieder fliehen, während Krekka einen Turm hochkletterte, der von den Kikanalo zerstört wurde. So fiel er herunter und blockierte Nidhiki, welcher in einer Grube unter ihm war. Schließlich holten die dunklen Jäger die Toa wieder ein, doch Matau konnte sie mit seiner Mahiki austricksen. Als sie ihnen in eine Höhle folgen wollten, war der Zugang von den Trümmern der Kikanalo Schreie blockiert.

Als die Toa schließlich wieder vereint waren und Lhikan befreit hatten, begann die Große Katastrophe und die Jäger griffen die Vahki-Transporter, denen die Toa zum Transportieren der Matoraner benutzten, an. Krekka verlor gegen Onewa, da dieser ihm mit seiner Komau befahl, Nidhiki anzugreifen. Krekka griff Nidhiki an und sprang in eine Schattenhand, welche von Makuta Teridax kam. Er zog die beiden zu sich und sprach noch Abschiedsworte, danach absorbierte er beide Jäger, was Nidhiki tötete.

Alternative Nidhiki

Toa-Imperium

Im Toa-Imperium half Nidhiki Tuyet, Lhikan zu verraten. Zusammen töteten sie ihn und machten die Toa zu ihren Armeen, die gegen die Bruderschaft der Makuta und gegen die Dunklen Jäger kämpften. Nidhiki reiste später zu den Nynrah-Geistern, um diese zu töten, was ihm gelang.

Persönlichkeit

Nidhiki war - wie viele Le-Matoraner oder Toa der Luft - oftmals ein bisschen ironisch drauf und machte das, worauf er Lust hatte. Aus diesem Grund sah er auch keine andere Möglichkeit mehr, als sich den Jägern anzuschließen, da Lariska ihn die Jäger gut sprach und er ihr vertraute. Als dunkler Jäger war er konsequenter als zuvor und musste auch ernster als vorher werden, da er mit Krekka einen recht unterentwickelten Partner hatte, welchen er immer mit sich herumschleppen musste.

Fähigkeiten und Ausrüstung

Als Toa trug Nidhiki eine smaragdgrüne Rüstung und hatte eine Luftsense als Waffe. Mit dieser Waffe konnte er seine elementare Kraft, die Luft, leiten. Neben den Waffen trug er eine Kanohi Volitak, mit der er sich unsichtbar machen konnte, jedoch sah man noch seinen Schatten.

Als dunkler Jäger hatte Nidhiki einen Kanoka-Werfer und zwei Zangen an den Armen, außerdem konnte er Energieblitze verschießen und fliegen.

Reale Welt

  • Nidhiki wurde 2004 als Dunkler Jäger verkauft. Das Set hatte 170 Teile und bestand zu großen Teilen aus grünen, silbernen und grauen Elementen. Er hatte einen Vahki-Kopf und im Set war eine Kanoka-Disk mit Werfer.
  • 2005 wollte man Nidhiki und Dume als Toa veröffentlichen, aber es wurden stattdessen Iruini und Norik herausgebracht.

Auftritte und Quellen

2004

2005

2006

2007

2008

2009

Siehe auch

Externe Links