Das Chronist-Wiki hat 1.230 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 70 Artikel)

 

Nuhvok

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
... Die mächtigen Nuhvok, die in der Tiefe lauern...
Turaga Vakama, Die Bohrok erwachen!


Nuhvok
Nuhvok.jpg
Bohrok-Schwarm
Welt:
Matoranisches Universum (früher)
Typ/Klassifikation:
Bohrok
Benutzer/Anführer:
Bahrag
Steuerungseinheit:
Krana
Einsatzort:
Mata Nui
Fähigkeiten/Kräfte:
Erde
Ausrüstung:
Erdschilde
Zweck:
Säuberung Mata Nuis
Status:
Inaktiv

Die Nuhvok waren der Bohrok-Schwarm der Erde.

Geschichte

Ein Nuhvok, der sich durch die Erde gräbt

Nuhvok entstanden, wenn Av-Matoraner sich in mechanische Insektoiden verwandelten und so ihre Bestimmung erfüllten. Anschließend wurden sie in die Bohrok-Nester teleportiert und sollten das Signal abwarten, das ihnen befahl die Insel Mata Nui, die als Tarnung für den Großen Geist Mata Nui diente, zu reinigen. Sie wurden dabei von ihren Bohrok Va, den Nuhvok Va, unterstützt.

Die Nuvhok-Schwärme unter der Insel Mata Nui wurden von Makuta Teridax erweckt, nachdem dieser von den Toa Mata besiegt worden war. Ein Schwarm machte sich daraufhin auf den Weg nach Onu-Koro, um dieses zu zerstören. Toa Mata Onua eilte zu der Stelle, an der sich die Nuhvok aufhielten und stellte fest, dass diese versuchten eine Höhle zum Einsturz zu bringen, indem sie tragende Säulen zerstörten. Onua versuchte sie aufzuhalten, wurde jedoch jedes Mal angegriffen, wenn er ihnen in den Weg kam. Der Toa der Erde schmiedete daraufhin einen Plan: Er grub eine tiefe Grube um die letzte tragende Säule und wartete darauf, bis die Nuhvok diesem ihre Aufmerksamkeit widmeten. Die Nuhvok, die nicht besonders intelligent waren, fielen in diesen Graben und klemmten sich zwischen den Wänden der Grube fest.

Später wurde Le-Koro von einem Schwarm Nuhvok angegriffen, welchem es gelang das Dorf zu zerstören und die Le-Matoranische Bevölkerung des Koro zu entführen. Kongu und Tamaru waren die Einzigen, denen es gelang, nicht entführt zu werden. In der Nacht trafen sich die beiden Le-Matoraner mit dem Onu-Matoranischen Ingenieuren Nuparu und Takua, um einen Plan zur Befreieung der Le-Matoraner und einem Sieg über die Bohrok zu schmieden. Am nächsten Morgen ärgerten Kongu und Tamaru die Nuhvok, woraufhin diese ihre Verfolgung aufnahmen. Die beiden Matoraner führten die Bohrok zu einer Lichtung und wurden dort von den, von Krana kontrollierten, Le-Matoranern konfrontiert. Plötzlich öffnete sich der Boden unter den Matoranern und die kontrollierten Matoraner versanken, während die anderen Matoraner im Inneren der Löcher warteten, um die Krana von den Le-Matoranern zu entfernen. Nuparu benutzte dann seine neuen Boxor-Fahrzeuge, um die Nuhvok zu besiegen und Le-Koro zu retten.

Als die Bahrag, die Königinnen des Schwarms, einige Zeit nach ihrer Niederlage gegen die Toa Nuva wieder aus ihrem Gefängnis befreit worden waren, erweckten diese wiederum die Bohrok-Schwärme, damit die Insel Mata Nui gereinigt werden konnte. Auf dem Weg wurden sie durch die Ankunft des Kardas-Drachen gestört, der viele der Bohrok vernichtete, bevor er schließlich vom Schwarm getötet wurde. Nachdem Mata Nui gereinigt worden war, kehrten die Nuhvok wieder in ihre Nester zurück.

Fähigkeiten und Kräfte

Ein Nuhvok in den Bohrok-Online-Animationen

Nuhvok wurden von den Bahrag über ihre Krana gesteuert. Sie verteidigten sich normalerweise nicht sofort selbst, doch wenn sie erkannten, was passierte, schlugen sie mit ihren Erdschilden zurück. Wenn sie in eine Ecke gedrängt wurden, schlugen sie hartnäckig zurück, bis ihnen Unterstützung zur Hilfe kam.

Am schwächsten waren sie an offenen Plätzen. Deshalb war es die beste Strategie Nuhvok zu fangen, wenn man sie von ihrem Schwarm weg lockte. Bohrok waren nicht für ihre Intelligenz bekannt, doch die Nuhvok waren wahrscheinlich am wenigsten geistreich, da es Onua einst gelang den ganzen Schwarm zum Rückzug zu bringen, nur indem er einen Graben grub, der groß genug war, dass sie alle hinein fielen und nicht in der Lage waren heraus zu kommen.

Die Nuhvok bevorzugten es den Boden zu schwächen, der direkt unter einem Bau lag, bis diese Baute dann schließlich aufgrund des geschwächten Fundaments zusammenbrach. Wie alle Bohrok, waren auch die Nuhvok in der Lage sich zu einer Kugel zusammen zu rollen, um schneller zu reisen und ihren Kopf nach vorne schnellen zu lassen, um ihre Krana auf ihre Gegner abzuwerfen und sie somit unter die Kontrolle des Schwarms zu bringen.

Waffen

Die Nuhvok benutzten Erdschilde, um damit ihre Kräfte über das Element Erde zu leiten. Diese Schilde konnten ebenfalls als Waffen zum Nahkampf verwendet werden, wie es die Nuhvok beispielsweise taten, als sie die dicken Bäume zerstörten, die sich im Le-Koro-Sumpf befanden, als sie das Dorf angriffen.

Reale Welt

  • 2002 wurde das Set 8561 Nuhvok verkauft. Es enthielt 40 Teile, darunter eine hellgrüne Krana. Man konnte den Kopf des Sets vorschnellen lassen, indem man den Hebel an seinem Rücken nach unten drückte, das Set zu einer Kugel zusammenfalten und diese dann mit einem Extrateil in dem Kanister aufhängen. Das Set konnte mit einem Tahnok und einem Pahrak zu dem Bohrok Kaita Za kombiniert werden.

Auftritte und Quellen

2002

2003

2005

2006

2007

2008

Siehe auch

Externe Links