Das Chronist-Wiki hat 1.226 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.200 Artikel (noch -26 Artikel)

 

Pahrak-Kal

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MNOG2 Stab des Chronisten.jpg Diese Seite wird derzeit von MKW bearbeitet. Grammatik- und Inhaltsfehler sowie Anmerkungen können auf der Diskussionsseite hinterlassen werden.
Bitte bearbeite die Seite nicht, bevor diese Notiz entfernt wurde.
Die letzte Bearbeitung an der Seite stammt von MKW.
Pahrak-Kal
250px
Bohrok-Kal
Welt:
Matoranisches Universum
Typ/Klassifikation:
Bohrok-Kal
Benutzer/Anführer:
Bahrag
Steuerungseinheit:
Krana-Kal
Einsatzort:
Mata Nui
Fähigkeiten/Kräfte:
Plasma
Ausrüstung:
Plasmaschilde
Zweck:
Die Bahrag finden und befreien
Status:
Zerstört

Pahrak-Kal war der Bohrok-Kal des Plasma.

Biographie

Einst war Pahrak-Kal ein Av-Matoraner, der sich aufgrund seiner Bestimmung in einen Pahrak verwandelte und in die Bohrok-Nester teleportiert wurde. Danach wurde er von den Bahrag einer mutagenen Flüssigkeit – vermutlich Energiegeladene Protodermis – ausgesetzt, durch die er sich in einen Bohrok-Kal verwandelte und Plasma-Kräfte erhielt. Nachdem die Bahrag von den Toa Mata besiegt und eingesperrt wurden, erwachte er gemeinsam mit den anderen Bohrok-Kal, um die Nuva-Symbole zu stehlen und die Bahrag zu befreien. Mit der Hilfe von Gahlok-Kal stahl Pahrak-Kal Pohatu Nuvas Smybol. Später wurde er von Jaller kurz außer Gefecht gesetzt, als dieser ihm seine Krana-Kal stahl, welche von den Bohrok Va ersetzt wurde. Als Pahrak-Kal den von Felsbrocken blockierten Eingang zu den Bohrok-Nestern fand, schmolz er mit seinen Plasma-Kräften den Weg frei und führte die anderen Bohrok-Kal hinein, wobei sie von den entkräfteten Toa Nuva verfolgt wurden. Sie erreichten die Höhle der Bahrag, wo die Bohrok-Kal von den Exo-Toa attackiert wurden, diese aber recht schnell besiegten. Danach gingen sie zum Nuva-Würfel, um die Nuva-Symbole dranzustecken und die Bahrag damit zu befreien. Tahu setzte jedoch die [[Maske der Zeit] ein, um die Bohrok-Kal zu verlangsamen, damit die Toa Mata sie an ihrem Vorhaben hindern konnten. Doch die Krana-Kal der Bohrok-Kal veränderte sich, wurde silbern und bildete ein nahezu undurchdringliches Schutzfeld. Daraufhin beschlossen die Toa, ihre Elementarkräfte komplett auf die Symbole zu übertragen, wodurch sich die Kräfte der Bohrok überluden, sodass diese sie nicht mehr kontrollieren konnten und sich durch sie selbst zerstörten. Pahrak-Kal schmolz sich durch eine Überhitzung seiner Plasmaschilde durch den Boden und wurde im Erdkern zerstört.

Charakteristika

Pahrak-Kal war sehr stark, nahezu unaufhaltbar und so wie alle Bohrok-Kal besaß er die Fähigkeit, mithilfe von Telepathie auf Matoranisch mit anderen Wesen zu kommunizieren. Er gehörte zu den normalerweise eher langsameren Bohrok. Vermutlich prahlte er auch gerne, was ihm einst zum Verhängnis wurde, als er seine Krana-Kal vor Jaller beim Prahlen unüberlegt entblößte, sodass dieser sie ihm stibitzen konnte.

Ausrüstung

Mit seinen Plasmakräften, die er mit seinen Plasmaschilden besser kontrollieren konnte, war Pahrak-Kal in der Lage, fast alle Objekte zu schmelzen oder verglühen zu lassen.

Reale Welt

Im Winter 2003 erschien das Set 8577 Pahrak-Kal gemeinsam mit den anderen Bohrok-Kal-Sets auf dem Markt. Enthalten waren 40 Teile, eine Promo-CD sowie eine metallisch-dunkelgraufarbene Krana-Kal. 72 Bohrok-Kal-Sets enthielten Krana-Kal aus Silber, 5000 weitere Krana-Kal aus Weißsilber. Er konnte mit Tahnok- und Nuhvok-Kal zu einem Bohrok-Kal Kaita Za zusammengebaut werden.

Generation 1