Das Chronist-Wiki hat 1.240 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 60 Artikel)

 

Protodermis

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Protodermis, der Stoff des Lebens...
Turaga Whenua, Mata Nui Online Game


Generation 1
Protodermis
MNOG2 Protodermis.jpg
Solide Protodermis
Substanz
Zustand:
Variabel (fest, flüssig, gasförmig)
Welt:
Spherus Magna; Matoranisches Universum
Hersteller/Schöpfer:
Große Wesen
Status:
Existent

Protodermis war eine künstliche Substanz, die die Großen Wesen entwickelt hatten. Fast alles im Matoranischen Universum bestand aus ihr.

Geschichte

Protodermis wurde von den Großen Wesen auf Spherus Magna künstlich synthetisiert und in vielen Varianten geschaffen, die sich in Aggregatszustand, Belastbarkeit und diversen anderen Eigenschaften unterschieden. Die Großen Wesen benutzten die vielen Protodermis-Typen, um den Großen Geist Mata Nui und alle Orte und Bewohner des Matoranischen Universums in ihm zu konstruieren.

Toa, aufgrund der universellen Toa-Kraft in ihnen, besaßen die Fähigkeit, Protodermis durch die Kombination sechs verschiedener Elemente zu erschaffen. Toa des Eisens konnten reine solide Protodermis erschaffen, Toa des Eises konnten gefrorene flüssige Protodermis erschaffen, Toa des Steins und der Erde konnten rohe solide Protodermis erschaffen und Toa des Wassers konnten flüssige Protodermis erschaffen.

Funktionen und Anwendungen

Im Matoranischen Universum diente flüssige Protodermis als Wasser und füllte Meere und Flüsse. Sie konnte auch innerhalb des Erdreichs gefunden werden und wurde zusammen mit solider Protodermis von Bergleuten abgebaut. Minen existierten auf vielen Inseln und diejenigen, die nicht für Matoraner gedacht waren, waren dafür bekannt, gefährlich für die Gesundheit der Arbeiter zu sein, während die Matoraner Protodermis unter sichereren Bedingungen abbauten.

Auf Metru Nui wurde solide Protodermis in Onu-Metru abgebaut, während die flüssige Protodermis aus der Silbernen See nach Ga-Metru geleitet wurde, wo sie gereinigt wurde. Protodermis wurde in der ganzen Stadt verwendet, wo sie zu mannigfaltigen Objekten wie Kanoka, Kanohi, Waffen, Werkzeugen und Transportmitteln verarbeitet wurde. Auf Mata Nui wurde Protodermis in der Großen Mine in Onu-Koro von den Onu-Matoranern abgebaut, um mit ihr Handel zu betreiben oder Güter daraus herzustellen.

Typen

Flüssige Protodermis

Ein Protodermis-Reinigungsgerät aus Ga-Metru
  • Rohe flüssige Protodermis: Eine klare, silbrige, halbtransparente Flüssigkeit, aus der die Meere des Matoranischen Universums bestanden. Rohe, flüssige Protodermis verhielt sich zu reiner Protodermis wie Meerwasser zu Trinkwasser. Sie wurde manchmal in Onu-Koro und in den Minen von Onu-Wahi gefunden, wo sie mithilfe einer Waschrinne gesammelt werden konnte. Nach der Reinigung bekam flüssige Protodermis einen leichten Blaustich.
  • Reine flüssige Protodermis: Diese blaue Flüssigkeit wurde in Ga-Metru gereinigt und in Kanäle geleitet, die durch das gesamte Metru verliefen. Auf Metru Nui wurde flüssige Protodermis magnetisiert, um Röhren herzustellen. Sie wurde auch zu geschmolzener Protodermis erhitzt und von den Ga-Matoranern untersucht.
  • Geschmolzene Protodermis: Eine Variante der flüssigen Protodermis, die erhitzt worden war. Sie besaß die Eigenschaften von geschmolzenem Metall. Theorien zufolge war geschmolzene Protodermis eigentlich der Plasmazustand von Protodermis. Geschmolzene Protodermis wurde in ein unterirdisches Leitungssystem gespeist und benutzt, um die Stadt Metru Nui zu heizen. Sie wurde auch in Ta-Metru zur Herstellung von Masken, Disks und Werkzeugen verwendet.
  • Energiegeladene Protodermis: Eine empfindungsfähige Flüssigkeit aus dem Kern von Spherus Magna, über die im Kernkrieg gekämpft worden war. Sie besaß die Macht, je nach der Bestimmung eines Wesens dieses zu transformieren oder augenblicklich zu zerstören. Im Matoranischen Universum war Energiegeladene Protodermis sehr selten und wurde als Stabilisator für Mata Nuis Energiequelle verwendet.

Solide Protodermis

  • Reine solide Protodermis: Ein Typ gehärteter geschmolzener Protodermis, der Metall ähnelt. Diese Variante konnte von Toa des Eisens kontrolliert werden. Rüstungen bestanden herkömmlicherweise aus dieser Substanz und die Produkte von Metru Nuis Schmieden, wie zum Beispiel Kanoka-Disks und Kanohi-Masken, sowie diverse Artefakte, bestanden aus dieser soliden Variante. Es gab auch spezielle Typen solider Protodermis, wie zum Beispiel die wertvollen Metalle, aus denen die Rüstungen der Toa Hagah und anderer Elite-Toa-Teams bestanden.
  • Rohe solide Protodermis: Ein Tyo solider Protodermis in der Fom von Stein, der von Toa des Steins kontrolliert werden konnte. Sie wurde in Onu-Koro und Onu-Metru mithilfe einer Spitzhacke abgebaut. Sie war verwendet worden, um fast jede Landschaft im Matoranischen Universum zu konstruieren. Sie wurde außerdem von Steinmetzen und Bildhauern sowie für Steininschriften verwendet.
  • Gefrorene flüssige Protodermis: Diese Protodermis-Form ähnelte Eis und konnte von Toa des Eises kontrolliert wurden. In Ko-Koro wurde sie beim Bau von Gebäuden verwendet.
  • Leuchtende solide Protodermis: Lichtsteine bestanden aus leuchtender Protodermis, einer sehr energiereichen Protodermis-Form, die ihnen ihre Fähigkeit gab, ihre Umgebung zu erleuchten. Protodermis dieser Variante musste ihre Energie aus Karda Nui oder einer anderen externen Energiequelle beziehen, um weiterhin zu leuchten.
  • Kristalline solide Protodermis: Diese Protodermis-Art konnte vom Stab des Umschatteten geschaffen werden, oder von sechs Toa verschiedener Elemente, die ihre Kräfte vereinten, um ein Toa-Siegel zu erschaffen, obwohl sie herkömmlicherweise auch mit anderen Mitteln hergestellt werden konnte. Türme des Wissens in Ko-Metru wuchsen und bestanden aus dieser Substanz.
  • Protostahl: Die härteste bekannte Protodermis-Sorte, die oft für Waffen verwendet wurde.

Organische Protodermis

Aus organischer Protodermis bestand jegliches organisches Gewebe im Matoranischen Universum. Da sie biomechanische Wesen waren, bestanden die Bewohner des Matoranischen Universums teils aus organischer Protodermis und teils aus solider Protodermis. Sie konnte im Laufe der Zeit verrotten, wenn sie nicht repariert wurde. Ein Beispiel dafür waren die Toa Mata: als sie 1000 Jahre lang inaktiv im Ozean lagen, verrotteten ihre organischen Teile nach und nach und wuchsen erst nach, als sie ihre verlorenen Gliedmaßen wieder an ihren Körpern befestigten.