Das Chronist-Wiki hat 1.240 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 60 Artikel)

 

Röhrenjäger

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Ihrer natürlichen Jagdmethode beraubt, wirken sie verloren und verwirrt. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Hunger sie verzweifeln lässt, und verzweifelte Rahi machen Fehler.
Norik, Rahi Beasts
Röhrenjäger
Röhrenjäger.jpg
Rahi
Welt:
Matoranisches Universum
Klassifikation:
Landkreatur
Lebensräume/ Sichtungen:
Metru Nui
Schöpfer:
Makuta
Status:
Unbekannt

Röhrenjäger waren allesfressende Rahi.

Geschichte

Die Röhrenjäger wurden vor langer Zeit von den Makuta geschaffen, indem diese Viren und Energiegeladene Protodermis kombinierten.

Nach der Großen Katastrophe war die Lebensgrundlage der Röhrenjäger von Metru Nui, das Röhrensystem, zerstört, weshalb sie andere Jagdgründe nutzen mussten. Als dann die Visorak eintrafen, wurden sie schnell zu ihren Opfern.

Fähigkeiten und Kräfte

Röhrenjäger besaßen die Fähigkeit, flüssige Protodermis zu atmen. Auch konnten sie Luft atmen, mieden die jedoch so gut es eben ging. Ihre Jagdtechnik bestand darin, sich in den Transportröhren von Metru Nui mit ihren Armen festzuhalten und dann, wenn etwas vorbeikam, schnell zuzugreifen. Hierzu bevorzugten sie vor allem scharfe Kurven, da ihre Opfer sie so nicht sofort sehen konnten. Sie ernährten sich von allem, was die Röhren nutzten, so auch andere Rahi und Matoraner. Einmal von einem dieser Wesen gefasst, war es schwer ohne Hilfe wieder loszukommen.

Reale Welt

  • Der Röhrenjäger war ein Kombinationsset aus den Sets 8745 Roporak und 8746 Keelerak, die beide 2005 erschienen. Die Anleitung war auf die der beiden verteilt.

Auftritte und Quellen

2005

2007