Das Chronist-Wiki hat 1.240 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 60 Artikel)

 

Sandstamm

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Es heißt, sie waren einst ein Stamm wie unserer. Aber nun sind sie kaum mehr als Bestien.
Raanu, Geheimnisse von Bara Magna!
Sandstamm
Comic Vorox und Zesk.jpg
Ein Vorox und ein Zesk
Gruppierung
Welt:
Spherus Magna
Spezies:
Vorox, Zesk
Basis/Heimatland:
Ödland
Anführer:
Elementarlord des Sands (früher); Rudelführer, Malum, Kabrua
Ziel:
Überleben
Verbündete:
Keine
Feinde:
Felsenstamm, Knochenjäger
Status:
Aktiv

Der Sandstamm war einer der Stämme von Spherus Magna.

Geschichte

Der Sandstamm lebte seit jeher im Ödland Bara Magnas. Die Großen Wesen, die Hilfe beim Regieren des Planeten benötigten, verschafften sich durch die Schöpfung der Elementarlords Abhilfe und der Elementarlord des Sands übernahm die Kontrolle über den Sandstamm.

Als die Energiegeladene Protodermis schließlich auf dem Planeten entdeckt wurde, befahl der Lord des Sands den Kriegern seines Stammes, die Substanz für ihn zu erobern. Der Kernkrieg wurde durch das Zerbrechen abrupt beendet, wobei der Planet in drei Teile gespalten wurde. Als Resultat der Katastrophe und der durch sie entstandenen Rohstoffknappheit degenerierten die Mitglieder des Sandstamms auf Bara Magna zu primitiven, bestialischen Wesen. Daher gestattete man ihnen nicht, Teil des neuen Gesellschaftssystems zu werden, und sie blieben auf sich alleine gestellt im Ödland. Die Vorox auf Bota Magna hatten diese Probleme nicht und behielten daher ihre Intelligenz und ihre individuelle Identität. Sie errichteten sogar eine Stadt auf dem Dschungelmond.

Der verbannte Glatorianer Malum erlangte die Kontrolle über ein großes Vorox-Rudel, als er sich durch das Besiegen des alten Anführers dem Sandstamm anschloss. Er hatte sein Rudel auf mehreren Missionen angführt, unter anderem bei einem Angriff auf die Knochenjäger.

Infrastruktur

Die Mitglieder des Sandstamms ließen sie nie in einem Dorf nieder, sondern lebten selbst vor dem Zerbrechen als sehr zurückgezogene Nomaden. Nach dem Kataklysmus degenerierten sie in einen primitiveren Zustand. Sie durchstreiften danach das Ödland und kämpften nur in der Arena, wenn z.B. der Felsenstamm sie dazu zwang. Der Sandstamm war intern in mehrere Rudel unterteilt.

Die Zesk dienten den Vorox als Späher und Helfer, während die Vorox den kleineren Kreaturen im Gegenzug dafür Schutz boten. Der Sandstamm besaß eine große Bevölkerung, da er aus dem Ödland stammte, aus dem Bara Magna bestand.

Den Vorox von Bota Magna blieb das Schicksal ihrer südlichen Vettern erspart und sie errichteten sogar eine Stadt im Großen Dschungel.

Bekannte Mitglieder

Agori

  • Zesk - die Dorfbewohner des Sandstamms, die auf Bara Magna degenerierten und jede individuelle Identität verloren

Krieger

  • Vorox - die Krieger des Sandstamms, die auf Bara Magna ebenso wie die Zesk degenerierten, auf Bota Magna aber eine gedeihende Zivilisation hatten
    • Kabrua - der Anführer Gruppe Vorox auf Bota Magna
    • Der ehemalige Anführer eines Vorox-Rudels, der von Malum besiegt wurde.
  • Malum - ein ehemaliger Krieger des Feuerstamms, der sich nach seiner Verbannung dem Sandstamm anschloss und der Anführer eines Rudels wurde.

Siehe auch