Das Chronist-Wiki hat 1.240 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 60 Artikel)

 

Schatten

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Was bleibt, wenn das Licht stirbt, Toa? Finsternis. Nur Finsternis.
— ein alternativer Teridax, Das Königreich
Generation 1
Schatten
LoMN Teridax Schattenhand.jpg
Makuta Teridax benutzt eine Schattenhand
Elementarkraft
Andere Namen:
Finsternis
Matoranisches Präfix:
Kra-
Matoranisches Wort:
Kraahkan
Verwandte Farben:
Dunkle Farben (primär) Unbekannt (sekundär)

Schatten war eine Elementarkraft.

Kraftbeispiele

Beispiele

Chirox benutzt eine Schattenhand
  • Schatten erschaffen
    • Eine Schattenhand erschaffen, um andere in die eigene Substanz zu absorbieren (nur Makuta)
  • Schatten kontrollieren
    • Eine Gegend in Finsternis hüllen
  • Schatten absorbieren und in Elementarenergie umwandeln
    • Schatten absorbieren und sie in physische Energie umwandeln (nur Schattenstehler)
  • Schatten zum Transport verwenden (nur Schattenstehler)
  • Eine Schatten-Nova-Explosion entfesseln (nur Toa)

Kombinationen

  • Schatten konnte mit fünf beliebigen anderen, von Toa generierten Elementarkräften (außer Licht) kombiniert werden, um ein Toa-Siegel zu erschaffen.

Benutzer

Matoranisches Universum

Makuta

  • Rahkshi und Kraata der Finsternis sowie alle Makuta hatten Schattenkräfte.

Matoraner/Toa/Turaga

  • Matoraner des Schattens gab es im Matoranischen Universum nicht von Natur aus. Sie konnten aber aus allen anderen Matoranern geschaffen werden, indem man ihnen ihr inneres Licht entzog, z.B. mit Schattenegeln, sodass sie zu Schatten-Matoranern wurden. Schatten-Matoraner besaßen gerade genug Schattenenergie, um Schattenblitze zu feuern. Es kann sowohl männliche als auch weibliche Schatten-Matoraner geben. Unter gegebenen Umständen könnte ein Schatten-Matoraner zu einem Toa des Schattens werden, welcher wiederzum zu einem Turaga des Schattens werden könnte.
  • Ein Toa des Schattens besaß die Elementarkraft des Schattens und konnte somit Schatten und Finsternis erschaffen, kontrollieren und absorbieren. Falls ihnen die elementare Schattenenergie ausging, mussten sie warten, bis sie sich wieder auflud. Toa des Schattens waren entweder ehemalige Schatten-Matoraner oder Toa, denen das Licht enzogen worden war.
  • Turaga des Schattens hätten hypothetisch kleine Reste elementarer Schattenenergie in sich. Kein solcher Turaga existierte bisher.

Sonstige

  • Schattenstehler hatte eine begrenzte Bandbreite an Schattenkräften.
  • Jedem Wesen jedweder intelligenten Spezies konnte inneres Lichts entzogen werden. Dieser Akt gab dem Wesen begrenzte Schattenkräfte.

Lebewesen, Objekte und Orte

Alle bekannten Wesen, die Schattenkräfte haben oder hatten:

Kanohi Kraahkan

Die folgenden Objekte besaßen Schattenkräfte:

Die folgenden Orte wurden mit dem Element Schatten assoziiert:

Trivia

  • Schatten war sehr effektiv gegen Licht, und umgekehrt.
  • Mit Training und Fokus, besonders auf die verwandten Gefühle des Zorns und der Aggression, konnte jedes Wesen Schattenkräfte entwickeln. Roodaka, Sidorak, Sentrakh und Schattenstehler sind Beispiele für Besitzer nicht-elementarer Schattenkräfte.
  • Jedes Wesen, dessen inneres Licht teilweise von einem Schattenegel entzogen worden war, wird dieses nicht auf natürlichem Wege regenerieren können, da eine mentale Barriere geschaffen wurde, die es daran hindert. Die einzige bekannte Heilung ist die Schallfrequenz eines Klakk-Schreis. Wenn das gesamte Licht aufgebraucht war, wurde ein Wesen zu einem Schattenwesen. Gorasts Stachel und die Kanohi Avsa hatten jedoch keine Langzeitwirkungen, sofern der Lichtentzug nicht vollkommen war.

Siehe auch