Das Chronist-Wiki hat 1.240 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 60 Artikel)

 

Schattenegel

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Sieh sie dir an. Sie beginnen ihr Leben als Kraata, nichts als die solide Form der Essenz eines Makutas. Aber ein bischen hiervon ... und ein bischen davon ... und sie werden zu immer-hungrigen Lichträubern. Hast du jemals einen fressen gesehen? Es ist so widerlich dass es schon fast wunderschön ist.
Mutran, Shadows in the Sky
Schattenegel
Schattenegel.jpg
Spezies
Welt:
Matoranisches Universum
Spezies:
Mutierte Kraata
Siedlungen/Länder:
Karda Nui
Fähigkeiten/Kräfte:
Aussaugen von innerem Licht
Status:
Ausgestorben

Die Schattenegel waren mutierte Kraata, die benutzt wurden, um Feinden das innere Licht auszusaugen.

Geschichte

Die Schattenegel wurden von Makuta Mutran, Chirox und Tridax erschaffen, um den Av-Matoranern ihr inneres Licht zu nehmen und sie zu Schatten-Matoranern zu verwandeln, die irgendwann zu Toa des Schattens werden sollten. Sie konnten mit Tridax-Hülsen abgefeuert werden. Während der Experimentierphase der Schattenegel hinterließ die Insel Destral oft tote Kraata-Spuren. Tridax benutzte Schattenegel, um einigen alternativen Takanuva, die er mithilfe einer Kanohi Olmak entführt hatte, das Licht auszusaugen.

Die Schattenegel wurden zuerst in Karda Nui getestet und zahlreiche Av-Matoraner fielen ihnen zum Opfer. Die Egel wurden in einer Höhle aufbewahrt, die von Mutran und Vican bewacht wurde. Mutran experimentierte an einer neuen Art Schattenegel, die länger lebten und mehr Licht aussaugten. Allerdings lösten sie sich sofort nach Kontakt auf und er zertrümmerte das Behältnis, in dem diese Egel aufbewahrt wurden.

Als die Schattenegel-Höhle von Toa Ignika zerstört wurde, hörten die Schattenegel-Experimente auf, und alle Egel in der Höhle starben. Die restlichen Schattenegel kamen alle in den Energiestürmen um, was die Egel ausrottete.

Fähigkeiten und Kräfte

Schattenegel ernährten sich von Licht, indem sie das innere Licht des Opfers bei Kontakt aussaugten und es somit böse machten. Schattenegel verdauten und eliminierten das Licht danach und würden sich gewöhnlich nach etwa zehn Minuten auflösen.

Eine psychologische Barriere bildete sich jedes Mal, nachdem die Schattenegle ihr Werk taten. Nur der Schrei eines Klakks konnte diese Barriere brechen, wodurch das Licht des Opfers langsam zurückkehrte.

Wenn ein Schattenegel entfernt oder getötet wurde, während es Licht saugte, hatte das Opfer Kontrolle über Schatten und das frühere Element. Wenn sie Licht kontrollierten, wie im Falle Takanuvas, hatte sich die Kraft über Licht nicht regeneriert, bei anderen Elementen wäre dies aber der Fall gewesen.

Opfer

Bekannte Opfer von Schattenegeln sind:

Reale Welt

Schattenegel wurden im Jahr 2008 in den fünf Sets 8953 Makuta Icarax, 8952 Mutran und Vican, 8691 Antroz, 8692 Vamprah und 8693 Chirox verkauft.

Trivia

  • Matoraner hätten Schattenegel als Rahi bezeichnet, obwohl sie keine waren.

Auftritte und Quellen

2008