Das Chronist-Wiki hat 1.229 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.200 Artikel (noch -29 Artikel)

 

Stein

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Dann benutzte Pohatu seine Gewalt über den Stein auf eine Weise wie schon lange nicht mehr - um den Fels im Boden des Stocks zu schwächen. Es war ein Vorgang, der Fingerspitzengefühl erforderte - Risse mussten mit haargenauer Präzision geschaffen werden - und Toa des Steins waren nicht für ihr Fingerspitzengefühl bekannt
— Erzähler, Shadows in the Sky


Generation 1
Stein
Comic Pohatu Kraft.jpg
Pohatu benutzt seine Steinkräfte
Elementarkraft
Andere Namen:
Fels
Matoranisches Präfix:
Po-
Verwandte Farben:
Braun (primär); Hellbraun (sekundär)
Symbol:
Symbol Stein.png

Stein (engl.: Stone) war eine Elementarkraft. Auf Spherus Magna kannte man sie als Fels (engl.: Rock).

Kraftbeispiele

Beispiele

  • Stein und/oder solide Protodermis erschaffen.
    • Steinfäuste erschaffen
  • Stein und/oder solide Protodermis kontrollieren
  • Stein/solide Protodermis zu Staub/Sand verwandeln und umgekehrt
  • Stein und/oder solide Protodermis absorbieren
  • Eine Steinattacke im Voraus terminieren, die zum gewünschten Zeitpunkt dann zuschlägt (nur Toa Nuva)
  • Eine Stein-Nova-Explosion entfesseln (nur Toa)

Kombinationen

  • In Kombination mit der Elementarkraft Feuer konnte Stein verwendet werden um Lava oder Glas zu erschaffen.
  • Außer den Toa und der Krahka konnte niemand Kräfte irgendeiner Art verbinden, um einen Protodermis-Käfig mit Toa-Siegel zu erschaffen. Solange jeder ein anderes Element benutzte und Licht und Schatten nicht beide dabei waren, konnten sechs beliebige Toa einen Protodermis-Käfig erschaffen.

Benutzer

Spherus Magna

Elementarlords

  • Der Elementarlord des Felses besaß eine große Vielfalt steinbasierter Kräfte.

Matoranisches Universum

Im Matoranischen Universum wurde Stein häufig mit der matoranischen Vorsilbe Po- bezeichnet und über die Farben Orange, Gelb und Braun identifiziert.

Hewkii erschafft eine Steinfaust

Matoraner/Toa/Turaga

  • Po-Matoraner repräsentierten das Element Stein und hatten verschiedene Braun-, Gelb- und Orangetöne. Po-Matoraner enthielten auch einen sehr geringen Anteil elementarer Steinenergie, sodass sie körperlich stärker waren als alle anderen Matoraner-Arten. Alle Matoraner, Toa und Turaga des Steins waren männlich.
  • Toa des Steins besaßen die Elementarkraft des Steins, was ihnen gestattete, Stein und steinartige Substanzen zu erschaffen, zu kontrollieren und zu absorbieren. Wenn ihnen jedoch die Stein-Elementarenergie ausging, mussten sie warten, bis sie sich wieder auflud.
  • Turaga des Steins besaßen kleine Reste elementarer Steinenergie.

Bohrok

  • Pahrak besaßen eine sehr begrenzte Auswahl von Steinkräften.
  • Die Bahrag besaßen eine größere Bandbreite an Steinkräften als die Pahrak.

Skakdi

  • Ein Skakdi des Steins konnte nur auf seine Kraft zugreifen, wenn er mit einem anderen Skakdi arbeitete oder wenn er eine Waffe trug, die ihm gestattete, seine Kraft individuell zu fokussieren.

Lebewesen und Orte

Diese Wesen haben oder hatten alle elementare Steinkräfte:

Die folgenden Orte wurden mit dem Element Stein assoziiert:

Trivia

  • Die Vatuka hatten nicht-elementare Steinkräfte.
  • Obwohl Sand aus winzigen Felspartikeln bestand, konnte er nicht von Steinbenutzern im Matoranischen Univerum kontrolliert werden. Auf Spherus Magna war Sand jedoch ein eigenständiges Element.
  • Eine Begleiterscheinung dieses Elements war immense körperliche Stärke.

Siehe auch