Das Chronist-Wiki hat 1.240 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 60 Artikel)

 

Surel

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Wir leben in einer zerbrochenen Welt und an einem solchen Ort bleibt nichts ganz und unberührt. Der Strom des Lebens wird abgelenkt, durch Dämme gehalten, fehlgeleitet und sogar.
— Surel, Das Rätsel der Großen Wesen


Generation 1
Surel
Surel.jpg
Krieger
Welt:
Spherus Magna
Spezies:
Spezies der Glatorianer
Stamm:
Eisstamm (früher)
Ausrüstung:
Dolch, Stab
Letzte Sichtung:
Weiße Quarzberge
Status:
Aktiv

Surel war ein uralter Krieger, der im Kernkrieg kämpfte.

Biographie

Vor über 100.000 Jahren war Surel ein Mitglied des Eisstamms. Nachdem die Energiegeladene Protodermis auf Spherus Magna gefunden wurde, brach ein Krieg zwischen den Stämmen aus, bei dem Surel auf der Seite des Elementarlords des Eises kämpfte. Während des Kernkriegs, trainierte Surel ein Rudel Eisenwölfe, die von den Großen Wesen erschaffen wurden, um ihm beim Kampf zu helfen.

Surel war der beste Freund von Gelu. Während einem Kampf in den weißen Quarzbergen, wurde Surel stark verletzt, woraufhin viele dachten er wäre tot. Gelu suchte nach dem Kampf nach Surel, fand ihn jedoch nie. Surel versteckte sich in den Bergen, wo ihn die Eisenwölfe mit Nahrung versorgten, und ihn vor Gefahren beschützten.

Viele Jahre nach dem Zerbrechen, kam ein Expeditionstrupp, bestehend aus Tarduk, Crotesius und Kirbold, in das Land, in dem Surel mit seinen Eisenwölfen lebte. Surel traf die Agori und erzählte ihnen die Geschichte von seinem vermeindlichen Tod bis zum heutigen Tage. Er erzählte der Gruppe von den Elementarlords und, dass diese aus ihren Gefängnissen entkommen waren. Surel riet den Agori daraufhin zurückzukehren, um nicht zu sterben. Dann wurden sie von einer Schneelawine unterbrochen, die von dem Elementarlord des Eises ausgelöst wurde. Wenig später kam der Elementarlord des Feuers hinzu und Surel zog sich mit seinen Eisenwölfen zurück. Während die Wölfe weiterreisten, blieb Surel zurück um die Agori vor den kommenden Gefahren zu warnen. Als Tarduk erzählte, was sie suchten, erkannte Surel, dass die Agori nicht auf seine Warnung hören würden und ließ sie weiterziehen, erzählte ihnen jedoch was auf sie wartete. Crotesius wurde ungeduldig und bat Surel aus dem Weg zu gehen, woraufhin der Krieger seinen Dolch an seine Kehle legte. Surel war der Überzeugung, dass die Agori das Schicksal verdienten, das auf sie warete, nahm seinen Dolch zurück und ließ die Agori vorbeigehen.

Persönlichkeit

Wegen seinen Verletzungen, die er vom Kernkrieg davontrug, hinkte Surel und benötigte einen Gehstock zur Fortbewegung. Der Schaden an seinem Körper hinderte den Krieger an vielen Tätigkeiten, wie zum Beispiel am Kämpfen oder Jagen, weshalb er sich auf seine Wölfe verließ, die ihm beim Überleben halfen.

Fähigkeiten und Ausrüstung

Trotz seiner Verletzungen ist Surel in der Lage, sich mit hoher Geschwindigkeit zu bewegen und ist immer noch sehr beweglich, wenn es darauf ankommt. Surel ist mit einem kleinen Dolch bewaffnet, um sich zu verteidigen. Surel besitzt ebenfalls eine Stock, den er zum laufen braucht.

Trivia

  • Surel gehört der Spezies der Glatorianer an, war selbst aber niemals ein Glatorianer.
  • Das Aussehen Surels wurde durch einen Wettbewerb des Online-Magazins "KanohiJournal" festgelegt. Der Gewinner wurde von Vastolorde gezeichnet.

Auftritte und Quellen

2009

Siehe auch