Das Chronist-Wiki hat 1.240 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 60 Artikel)

 

Turaga

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Matoraner werden zu Toa, Toa werden zu Turaga, Turaga werden zu Legenden.
— Turaga Vakama, Die Legenden von Metru Nui


Turaga
Turaga.jpg
Spezies
Welt:
Matoranisches Universum (früher); Spherus Magna
Siedlungen/Länder:
Matoranische Siedlungen und Länder
Fähigkeiten/Kräfte:
Elementarkräfte (minimal)
Ausrüstung:
Turaga-Stäbe, Edle Kanohi
Status:
Aktiv

Turaga waren die letzte mögliche Entwicklungsstufe der Matoraner. Nachdem ein Toa seine Bestimmung erfüllt hatte, konnte er seine Toa-Kraft für das größere Ganze opfern und ein Turaga werden.

Geschichte

Der erste oder die ersten Turaga wurde von den Großen Wesen bereits in dieser Form geschaffen, ohne zuvor ein Toa oder Matoraner gewesen zu sein. Alle späteren Turaga waren aber ehemalige Toa. Turaga galten gemeinhin als weise Anführer der Matoraner und leiteten die Dorfbewohner, während die Toa sie beschützten.

Eine der frühesten Turaga, der Turaga von Lesovikks Heimatland, wurde irgendwann in den Wahnsinn getrieben und schickte seine gesamte matoranische Bevölkerung nach Karzahni. Nachdem Toa Jovan mit seinem Team das Leben von Mata Nui gerettet hatte, opferte er seine Toa-Kraft und wurde der Turaga von Voya Nui. Andere Mitglieder seines Teams gaben ihre Toa-Kraft ebenfalls auf und wurden Turaga in anderen Regionen des Universums. Nachdem die Große Katastrophe das Matoranische Universum getroffen hatte, wurde Jovan getötet, und die Matoraner von Voya Nui mussten fortan ohne die Führung eines Turaga zurechtkommen.

Die Turaga von Mata Nui am Amaja-Nui

Metru Nui hatte schon immer mindestens einen Turaga gehabt, der über es wachte. Während des Matoranischen Bürgerkriegs war die Turaga-Führung ineffektiv und konnte die Kämpfe nicht aufhalten. Zirka 14.000 Jahre vor der Großen Katastrophe wurde ein Toa des Feuers namens Dume zu einem Turaga und man machte ihn zum Anführer von Metru Nui. In den nächsten 14 Jahrtausenden führte er die Matoraner und die Toa Mangai, die er herbeigerufen hatte, durch Konflikte und Kämpfe mit Rahi und Dunklen Jägern, bevor Makuta Teridax ihn insgeheim wegsperrte und sich selbst als Dume ausgab, was zu seinem großen Plan gehörte.

Nachdem die Toa Metru die Matoraner ihrer Stadt auf die Tropeninsel Mata Nui geschafft und dort aus der Stasis erweckt hatten, wurden sie zu Turaga. Sie führten die Matoraner auf Mata Nui die nächsten 1.000 Jahre lang an, enthielten ihnen aber wichtige Informationen über ihre Vergangenheit auf Metru Nui vor, die diese selbst als Folge ihrer Stasis vergessen hatten. Nach ihrer Rückkehr in die Stadt Metru Nui wurden sie, gemeinsam mit dem echten Dume, die Herrscher von Metru Nui. Sie wurden nach Teridax' Übernahme des Matoranischen Universums im Kolosseum eingesperrt und der verräterische Po-Matoraner Ahkmou nahm als neuer „Turaga“ ihre Stelle ein, bis Teridax in der Schlacht von Bara Magna fiel. Ahkmou gehörte selbst aber nie der Turaga-Spezies an und benutzte den Titel „Turaga“ nur, um seine Machtposition zu demonstrieren.

Nach der Zerstörung des Großer-Geist-Roboters und Teridax' damit einhergehendem Tod flohen die überlebenden Turaga aus dem matoranischem Universum nach Spherus Magna. Dort wurden sie Teil der neuen Gesellschaftsordnung des Planeten, indem sie weiterhin die Matoraner anführten und den Agori gegenüber ihre Interessen vertraten.[1]

Charakteristika

Turaga-Promo-Bild aus 2001

Turaga waren für gewöhnlich weise Wesen mit Jahren der Erfahrung als Anführer von Matoranern. Turaga waren ein wenig stärker als Matoraner, aber um einiges schwächer als Toa. Die Elementarkräfte eines Turaga waren beträchtlich schwächer als die eines Toa, aber sie konnten immer noch kleine Mengen elementarer Energie aufbieten. Trotz ihrer Verwandlung zu schwächeren Wesen konnten Turaga immer noch mit genügend mentaler Disziplin aufwarten, um eine Edle Kanohi zu aktivieren und zu verwenden.

Ausrüstung

Bei der Verwandlung zum Turaga änderte sich die Form der Großen Maske eines Toa und sie verliert an Kraft, um eine Edle Maske zu werden. Turaga tragen normalerweise ein Würdezeichen ihres Amtes als Anführer, häufig in Form eines Stabes. Normalerweise war dieses Werkzeug ihr verwandeltes Toa-Werkzeug, doch manche Turaga stellten sich auch einen eigenen Stab her.

Soziale Funktion

Die Turaga genossen hohes Ansehen bei den Matoranern und Toa und ihre Entscheidungen wurden selten in Frage gestellt. Die Matoraner verließen sich auf die Anleitung ihrer Turaga und matoranischen Siedlungen ohne Turaga erging es oft schwerer, da sie alleine dastanden. Andere Spezies hatten aber nicht immer denselben Respekt für die Turaga, da sie nicht Teil der matoranischen Gesellschaft waren. Turaga waren auch häufige Ziele der Dunklen Jäger, deren Anführer, der Umschattete, oft seine Agenten schickte, um Turaga zu entführen oder zu töten, mit dem Ziel, ihre Regionen zu destabilisieren und dort Profit zu machen.

Fusionen

Ein Turaga Nui

Ein Turaga Nui war ein legendärer Weiser, der angeblich die Kombination aus sechs Turaga war. Bis dato ist noch keiner geformt worden. Die Werkzeuge und die Edle Maske eines Turaga Nui würden von den verschmolzenen Turaga abhängen. Eine Verschmelzung dreier Turaga würde den Namen Turaga Kaita tragen, doch auch diese Art der Vereinigung ist bisher noch nicht geformt worden. Sowohl Turaga Kaita als auch Turaga Nui hätten erhöhte Stärke als Resultat der Verschmelzung.

Bekannte Turaga

Die Turaga in Quest for the Toa
  • Lhikan - ein Turaga des Feuers aus Metru Nui (wiederbelebt)
  • Matau - ein Turaga der Luft, vormals Turaga von Le-Koro
  • Nokama - eine Turaga des Wassers, vormals Turaga von Ga-Koro
  • Nuju - ein Turaga des Eises, vormals Turaga von Ko-Koro
  • Onewa - ein Turaga des Steins, vormals Turaga von Po-Koro
  • Vakama - ein Turaga des Feuers, vormals Turaga von Ta-Koro
  • Whenua - ein Turaga der Erde, vormals Turaga von Onu-Koro
  • Die anderen Mitglieder von Jovans Team, bis auf denjenigen, der die Kanohi Ignika benutzt hatte
  • Ein Turaga, der eine Auseinandersetzung mit Vezok hatte
  • Ein Turaga, der vor Lariska floh, als sie einen Toa der Gravitation tötete
  • Eine Gruppe von Turaga, die Schleichjäger getötet hatte
  • Einer oder mehrere Turaga auf Tuyets Heimatinsel
  • Der Turaga von Lesovikks Heimatland, der verrückt wurde und alle Matoraner seines Landes nach Karzahni schickte
  • Ein Turaga, der Metru Nui während dem Matoranischen Bürgerkrieg beherrschte.[2]
  • Ein Turaga auf einer Insel nahe Metru Nui, zu dem Naho schwamm, um während des Kriegs mit den Dunklen Jägern Verstärkung für die Toa Mangai zu holen
  • Einer oder mehrere Turaga, die als Turaga geschaffen wurden und die ersten Turaga im Matoranischen Universum waren
  • Drei Turaga, die in eine Dunkle-Jäger-Mission von Vezok involviert waren; ein wertvolles Täfelchen spielte ebenfalls eine Rolle

Reale Welt

Der Gold Good Guy stellt Turaga Lhikan dar.
  • 2001 erschienen die sechs Turaga von Mata Nui als Sets: 8540 Vakama, 8541 Matau, 8542 Onewa, 8543 Nokama, 8544 Nuju und 8545 Whenua. Die sechs Sets enthielten jeweils 26-30 Teile, darunter ein Amtsabzeichen und eine edle Kanohi. Zusammen ließen sie sich zum Turaga Nui kombinieren.
  • 2004 erschien das Set 8621 Turaga Dume & Nivawk, das Makuta Teridax in Form von Turaga Dume enthielt. Für den Turaga wurden 23 der insgesamt 179 Teile benutzt.
  • 2006 erschien der 7216 Gold Good Guy, der Turaga Lhikan darstellt[3] und 22 Teile enthielt.

Trivia

  • Turaga ist in Wirklichkeit das Maori-Wort für Priester, dessen Gebrauch einer der Auslöser der Maori-Attacke auf BZPower im Jahr 2001 war. Anders als Tohunga (später „Matoraner“ genannt) durfte LEGO aber dieses Wort weiterhin verwenden.

Einzelnachweise

  1. Chat mit Greg Farshtey, 15. Juli 2014
  2. Chat mit Greg Farshtey, 28. August 2014
  3. Chat mit Greg Farshtey, 25. September 2014

Siehe auch