Versionsunterschied von Ga-Wahi

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 8: Zeile 8:
 
|typ=
 
|typ=
 
|lage=[[Mata Nui]]
 
|lage=[[Mata Nui]]
|bewohner=[[Ga-Matoraner]], [[Toa]] [[Gali (Generation 1 )|Gali]], [[Turaga]] [[Nokama]], Rahi {{klein|alle ehemals}}
+
|bewohner=[[Ga-Matoraner]], [[Toa]] [[Gali (Generation 1)|Gali]], [[Turaga]] [[Nokama]], Rahi {{klein|alle ehemals}}
 
|nutzer=
 
|nutzer=
 
|herrscher=  
 
|herrscher=  
Zeile 20: Zeile 20:
 
==Geschichte==
 
==Geschichte==
 
[[Makuta]] [[Teridax]] wurde eines Tages eifersüchtig auf den Großen Geist Mata Nui und das Lob, das ihm das Universum gab. Der Makuta erstellte einen ausgeklügelten Plan und pflanzte ein Virus in Mata Nui, wodurch er bewusstlos wurde und auf den Planeten Aqua Magna fiel, den er zu dieser Zeit passiert hatte. Diese große Katastrophe verursachte zahlreiche Probleme im gesamten Universum, einschließlich einer Fehlfunktion des Tarnsystems, wodurch eine trockene, trostlose Insel entstand. Die Große Katastrophe löste jedoch auch ein Energized Protodermis-Leck aus, wodurch viele Pflanzensorten auf der Insel blühten.
 
[[Makuta]] [[Teridax]] wurde eines Tages eifersüchtig auf den Großen Geist Mata Nui und das Lob, das ihm das Universum gab. Der Makuta erstellte einen ausgeklügelten Plan und pflanzte ein Virus in Mata Nui, wodurch er bewusstlos wurde und auf den Planeten Aqua Magna fiel, den er zu dieser Zeit passiert hatte. Diese große Katastrophe verursachte zahlreiche Probleme im gesamten Universum, einschließlich einer Fehlfunktion des Tarnsystems, wodurch eine trockene, trostlose Insel entstand. Die Große Katastrophe löste jedoch auch ein Energized Protodermis-Leck aus, wodurch viele Pflanzensorten auf der Insel blühten.
Ga-Wahi wurde von [[Toa Metru]] [[Nokama]] benannt, nachdem ihr Team kurz vor der Großen Rettung auf die Insel [[Mata Nui (Insel) | Mata Nui]] gereist war. Nachdem sie ihre Mission erfolgreich erfüllt hatten, lebten die freien Ga-Matoraner und jetzt [[Turaga]] Nokama in dem Dorf Ga-Koro, das sie bauten. Die Region wurde während des [[Großer Krieg| Großen Krieges]] häufig von Makuta Teridax und seinen infizierten [[Rahi]] sowie einmal von einem tobenden großen [[Tempelkalmar]] angegriffen.
+
Ga-Wahi wurde von [[Toa Metru]] [[Nokama]] benannt, nachdem ihr Team kurz vor der Großen Rettung auf die Insel [[Mata Nui (Insel) | Mata Nui]] gereist war. Nachdem sie ihre Mission erfolgreich erfüllt hatten, lebten die freien Ga-Matoraner und jetzt [[Turaga]] Nokama in dem Dorf Ga-Koro, das sie bauten. Die Region wurde während des [[Großer Krieg| Großen Krieges]] häufig von Makuta Teridax und seinen infizierten [[Rahi]] sowie einmal von einem tobenden [[Großer-Tempel-Tintenfisch|Großen-Tempel-Tintenfisch]] angegriffen.
  
 
Gegen Ende der dunklen Zeiten wurde Nokama von einem [[Makika]] gefangen genommen, der in einer Höhle in der [[Naho-Bucht]] lebte. Als Takua in Ga-Koro ankam, um die Toa-Steine ​​zu finden, bat ihn der Ga-Matoraner, Nokama aus der Höhle zu retten. Takua stimmte zu und benutzte [[Madu]]-Früchte und einen Volo Lutu Launcher, um die Rahi abzuwehren und die Höhle zu erreichen. Einmal drinnen, kämpfte er und besiegte die Makika, indem er Steine ​​auf die Rahi warf, die gegen die Madu immun waren. Während das Tier versuchte, sich zu befreien, eilte Takua, packte er Nokama und flüchtete hinaus.
 
Gegen Ende der dunklen Zeiten wurde Nokama von einem [[Makika]] gefangen genommen, der in einer Höhle in der [[Naho-Bucht]] lebte. Als Takua in Ga-Koro ankam, um die Toa-Steine ​​zu finden, bat ihn der Ga-Matoraner, Nokama aus der Höhle zu retten. Takua stimmte zu und benutzte [[Madu]]-Früchte und einen Volo Lutu Launcher, um die Rahi abzuwehren und die Höhle zu erreichen. Einmal drinnen, kämpfte er und besiegte die Makika, indem er Steine ​​auf die Rahi warf, die gegen die Madu immun waren. Während das Tier versuchte, sich zu befreien, eilte Takua, packte er Nokama und flüchtete hinaus.

Version vom 23. Mai 2020, 10:31 Uhr

Generation 1
Gali schüttelte sich trocken, als sie aus der Brandung auf den Strand trat. Sie stand einen Moment da und sah sich um. Sie zögerte seltsamerweise, das Wasser zu verlassen. Sie warf einen Blick über den Strand. Ein dichter, tropfender Dschungel begann dort, wo der Sand aufgehört hatte. Die Luftfeuchtigkeit des Ortes streckte die Hand aus und winkte sie, und sie konnte seinem Ruf nicht widerstehen.
BIONICLE Chronicles 1: Tale of the Toa
Ga-Wahi
TLoMN Ga-Wahi.jpg
[[|Ort]]
Welt:
Matoranisches Universum
Geographische Lage:
Mata Nui
Bewohner:
Ga-Matoraner, Toa Gali, Turaga Nokama, Rahi (alle ehemals)
Status:
Zerstört


Ga-Wahi ist ein Feuchtgebiet, wo man die Naho Bay und viele Arten von Meereslebewesen findet. Auf ihrer Oberfläche von riesigen Seerosenblättern wurde das Dorf Ga-Koro erbaut.

Geschichte

Makuta Teridax wurde eines Tages eifersüchtig auf den Großen Geist Mata Nui und das Lob, das ihm das Universum gab. Der Makuta erstellte einen ausgeklügelten Plan und pflanzte ein Virus in Mata Nui, wodurch er bewusstlos wurde und auf den Planeten Aqua Magna fiel, den er zu dieser Zeit passiert hatte. Diese große Katastrophe verursachte zahlreiche Probleme im gesamten Universum, einschließlich einer Fehlfunktion des Tarnsystems, wodurch eine trockene, trostlose Insel entstand. Die Große Katastrophe löste jedoch auch ein Energized Protodermis-Leck aus, wodurch viele Pflanzensorten auf der Insel blühten. Ga-Wahi wurde von Toa Metru Nokama benannt, nachdem ihr Team kurz vor der Großen Rettung auf die Insel Mata Nui gereist war. Nachdem sie ihre Mission erfolgreich erfüllt hatten, lebten die freien Ga-Matoraner und jetzt Turaga Nokama in dem Dorf Ga-Koro, das sie bauten. Die Region wurde während des Großen Krieges häufig von Makuta Teridax und seinen infizierten Rahi sowie einmal von einem tobenden Großen-Tempel-Tintenfisch angegriffen.

Gegen Ende der dunklen Zeiten wurde Nokama von einem Makika gefangen genommen, der in einer Höhle in der Naho-Bucht lebte. Als Takua in Ga-Koro ankam, um die Toa-Steine ​​zu finden, bat ihn der Ga-Matoraner, Nokama aus der Höhle zu retten. Takua stimmte zu und benutzte Madu-Früchte und einen Volo Lutu Launcher, um die Rahi abzuwehren und die Höhle zu erreichen. Einmal drinnen, kämpfte er und besiegte die Makika, indem er Steine ​​auf die Rahi warf, die gegen die Madu immun waren. Während das Tier versuchte, sich zu befreien, eilte Takua, packte er Nokama und flüchtete hinaus.

Nachdem er Nokama nach Ga-Koro zurückgebracht hatte, erzählte sie ihm, dass der Toa-Stein in den Klippen außerhalb des Koro versteckt war, und gab ihm eine Amana-Volo-Kugel, um ihm auf seiner Reise zu helfen, und als Gegenleistung dafür, dass er gekommen war, um sie zu retten. Takua betrat dann die Klippen und kämpfte sich an mehreren Rahi vorbei, bis er den Toa-Stein fand, der auf einer Klippe mit mehreren grashüpferartigen Rahi versteckt war.

Takua entdeckte schließlich alle sechs Toa-Steine ​​und rief die Toa-Kanister zur Insel. Als Gali Nuva in Ga-Wahi ankam, kämpfte sie gegen einen Tarakava und entdeckte ihre elementare Kraft des Wassers wieder.

Später reiste Gali erneut durch Ga-Wahi auf der Suche nach den vielen Kanohi, die auf der ganzen Insel versteckt waren, und begegnete dabei einem anderen Tarakava im Meer. Sie dachte schnell nach und wich einem Angriff der Kreatur vor einem Höhlenmund aus, und der angreifende Rahi, der nicht aufhören konnte, ging weiter in die Höhle. Gali versiegelte hastig den Höhleneingang und schwamm davon.

Der Chronist Takua war mit seiner Kompanie unter den Naho-Fällen gereist, um Kini-Nui zu erreichen und zu verteidigen. Am Ende der Bohrok-Invasion drangen mehrere Pahrak in Ga-Wahi ein und schlugen sogar Ga-Koro. Mit Hilfe der Flüchtlinge von Po-Koro und der Hilfe von Ta-Koro, Takua und Jaller konnte das Dorf die Kreaturen lange genug zurückhalten, damit die Toa Mata den Bahrag besiegen konnten. Dies führte dazu, dass die Bohrok immobilisiert wurden und ihre Säuberung der Insel beendete.

Unmittelbar nachdem die Bohrok-Kal erwacht waren und die Nuva-Symbole aus den Dörfern gestohlen hatte, war Gali von einer massiven Wasserwelle durchnässt, die sie nicht aufhalten konnte. Nokama, die von Hahli geschickt worden war, teilte ihr den Standort eines Kanohi Nuva mit. Nokama brachte sie zu einer Unterwasserhöhle und hielt Gali am Eingang fest, indem er die Höhle mit einer riesigen Steinplatte blockierte, damit sie lernen konnte, die Veränderungen auf der Insel zu verstehen. Die Toa of Water schwammen tiefer in die Höhle und kämpften gegen einen Tintenfisch wie Rahi, bevor sie die Kakama Nuva fanden und ihn zur Flucht benutzten. Dann benutzte sie die Maske, um auch die Höhle zu verlassen. Nachdem die Bohrok von den Toa Nuva wiedererweckt worden waren, wurde Ga-Wahi unfruchtbar und die Rahi kehrten in Mata Nui zurück. Als Mata Nuis Körper wieder funktionsfähig wurde und sich unter der Insel erhob, wurde Ga-Wahi zerstört.

Landschaft

Nennenswerte Orte

Ga-Kini

Ga-Kini war der Tempel des Wassers, der zu Ehren Galis gebaut wurde.