Versionsunterschied von Suva

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Ta-Suva)
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
{{Nacharbeit|Auftritte und Quellen bitte einzeln ergänzen}}
 
 
{{Zitat| Im Schrein wird Tahu die Kanohi bringen. |Der Ta-Suva Polierer, [[Mata Nui Online Game]] |Center}}
 
{{Zitat| Im Schrein wird Tahu die Kanohi bringen. |Der Ta-Suva Polierer, [[Mata Nui Online Game]] |Center}}
 
{{Objekt|GENERATION|Substanz
 
{{Objekt|GENERATION|Substanz

Aktuelle Version vom 22. Mai 2020, 10:09 Uhr

Im Schrein wird Tahu die Kanohi bringen.
— Der Ta-Suva Polierer, Mata Nui Online Game
Suva
LoMN Toa Suva.jpg
Substanz
Zustand:
erhalten
Welt:
Matoranisches Universum

Aqua Magna

(alle früher),

Spherus Magna

Kraft/Funktion:
bewahrt Kanohi und Toa-Werkzeuge auf
Besitzer/Benutzer:
Kanohi Benutzer wie Turaga und Toa
Status:
im Einsatz

Eine Suva ist ein Schrein, der den Toa gewidmet ist. Die Suva spielt eine große Rolle im Leben eines Toa, wie man an dem im Großem Tempel und den Suva-Schreinen der Toa Mata auf Mata Nui sehen kann. Ihre Hauptfunktion ist es, Kanohi aufzubewahren; ein Toa kann Masken zu und von einer Suva teleportieren, wenn sie benötigt werden. Suva speichert die Kanohi physisch und wandelt sie, wenn sie dazu aufgefordert werden, in eine Energieform um und transportiert sie zum Standort der Toa. Andere Wesen wie Turaga können auch Suva benutzen. Die Verwendung von Suva wird durch die Wände des Großen-Geist-Roboters blockiert. Damit Toa und Turaga auf Spherus Magna auf Suva zugreifen können, müsste die Suva auf den Planeten gebracht werden. Die Suva der Toa Nuva wurde daher auf Spherus Magna verlegt.

Metru Nui

Toa Suva

Der Toa Suva ist ein großer Suva-Schrein im Zentrum des Großen Tempels in Ga-Metru. Im Gegensatz zu regulären Suva hatte es die Macht, Matoraner in Toa umzuwandeln (angesichts der Toa-Energie von einem anderen Toa), und es enthielt auch Toa-Werkzeuge. Die Toa Suva wurde nur einmal verwendet - kurz vor der Großen Katastrophe stahl Toa Mangai Lhikan sechs Toa-Steine ​​und gab sie sechs Matoranern: Vakama, Nokama, Matau, Whenua, Onewa und Nuju. Die Matoraner brachten die Steine ​​zur Toa Suva und legten sie nach dem Kennenlernen in die sechs verschiedenen Schlitze. Dies führte dazu, dass sich der Schrein erhob und die Kraft der Steine ​​nutzte, um die sechs Matoraner in die Toa Metru zu verwandeln. Die Seiten des Schreins fielen dann ab und die Toa Metru wählten ihre Toa-Werkzeuge aus. Die Bordakh glaubten, dass die Toa-Steine ​​und Werkzeuge gestohlen worden waren, und als solche wurde die Toa Suva von da an für die Öffentlichkeit gesperrt.

Mata Nui

Auf Mata Nui waren sieben Suva anwesend. Die sechs Suva der einzelnen Koro waren dafür verantwortlich, alle gesammelten Kanohi und Kanohi Nuva the Toa zu liefern. Sie trugen auch die Nuva-Symbole bei der Umwandlung der Toa Mata in Toa Nuva. Als die Toa den Bahrag besiegten, setzte die Suva einen Energiestrahl frei, der alle Bohrok auf der Insel bewegungsunfähig machte. Als die Bohrok-Kal entfesselt wurden, griffen sie jedes Dorf an und stahlen die Nuva-Symbole aus den Schreinen. Sie wurden nach der Niederlage der Bohrok-Kal durch die Toa Nuva zurückgebracht. Später wurden die Nuva-Symbole und Kanohi von den Bewohnern von Mata Nui mitgenommen, als sie nach Metru Nui zurückwanderten.

Ta-Suva

Der Ta-Suva war ein an Tahu gewidmeter Schrein in Ta-Koro. Seine Kanohi und Kanohi Nuva wurden hier aufbewahrt, ebenso wie sein Nuva-Symbol. Als Tahnok-Kal angriff, versuchten Ta-Matoraner, sein Nuva-Symbol zu schützen, scheiterten jedoch. Das Symbol wurde später von den Toa Nuva zurückgegeben. Turaga Nokama kam später mit Vakama und Onewa hierher, um die Inschriften auf dem Kanohi Avohkii zu übersetzen. Die Suva wurde von den Rahkshi zerstört, als sie nach der Maske des Lichts suchten. Alle Kanohi Nuva von Tahu wurden zerstört, mit Ausnahme der Hau Nuva, die er trug, obwohl sein Nuva-Symbol nicht verloren ging.

Ga-Suva

Der Ga-Suva war ein Schrein, der für Gali in Ga-Koro gebaut wurde und diesen gewidmet war. Ihre Kanohi und Kanohi Nuva wurden hier aufbewahrt und später auch ihr Toa Nuva Symbol. Als die Toa Mata die Bahrag besiegten, schoss ein Strahl aus der Ga-Suva und immobilisierte die Pahrak, die zu dieser Zeit angriffen. Bei der Ankunft der Bohrok-Kal versuchten die Ga-Matoraner vergeblich, Galis Nuva-Symbol zu verteidigen. Das Symbol wurde später von der Toa Nuva zurückgebracht. Der Inhalt der Suva wurde später nach Metru Nui und dann nach Spherus Magna gebracht.

Le-Suva

Der Le-Suva war ein Schrein, der für Lewa errichtet wurde und ihm gewidmet ist und sich in Le-Koro befand. Hier wurden seine Kanohi und Kanohi Nuva aufbewahrt, später auch sein Toa Nuva-Symbol. Als die Bohrok-Kal ankamen, bemühten sich die Le-Matoraner, sein Nuva-Symbol zu verteidigen, scheiterten jedoch bei ihrem Versuch, was dazu führte, dass es gestohlen wurde. Das Symbol wurde anschließend von den Toa Nuva im Schrein wiederhergestellt. Seitdem wurden Lewas Nuva-Symbol und Kanohi aus dem Schrein genommen und auf Metru Nui in ein anderes verlegt. Der Schrein wurde später wiederum nach Spherus Magna verlegt.

Po-Suva

Der Po-Suva war ein Schrein, für den Pohatu (Generation 1) im Dorf Po-Koro geehrt wurde. Seine sekundäre Kanohi und Kanohi Nuva wurden hier aufbewahrt, ebenso wie sein späteres Toa Nuva-Symbol. Als die Bohrok-Kal kamem, waren die Po-Matoraner bei ihren Versuchen, sein Nuva-Symbol zu schützen, erfolglos. Die Toa Nuva gaben ihn das Symbol anschließend zurück. Der gesamte Inhalt der Suva wurde später nach Metru Nui und dann nach Spherus Magna verschoben.

Onu-Suva

Der Onu-Suva war ein Schrein, der gebaut wurde und Onua in Onu-Koro tributpflichtig war. Hier wurden seine Kanohi und Kanohi Nuva sowie anschließend sein Toa Nuva Symbol aufbewahrt. Als die Bohrok-Kal kamen, konnten sie das Nuva-Symbol stehlen, trotz der Bemühungen der Onu-Matoraner, es zu verteidigen. Die Toa Nuva brachten das Symbol später zum Schrein zurück. Bei der Rückkehr nach Metru Nui wurden das Nuva-Symbol und alle Kanohi im Schrein genommen und dahinbewegt. Die Suva wurde später nach Spherus Magna verlegt.

Ko-Suva

Der Ko-Suva war ein Schrein, der in Ehre zu Kopaka im Eisdorf Ko-Koro errichtet wurde. Hier wurden seine Kanohi, seine Kanohi Nuva und später auch sein Toa Nuva-Symbol aufbewahrt. Als Nuhvok-Kal und Kohrak-Kal in das Dorf eindrangen, um das Symbol zu stehlen, versuchte Matoro tapfer, sie aufzuhalten, wurde jedoch von Nuhvok-Kal besiegt. Das Symbol wurde später von den Toa Nuva an seinen Platz im Schrein zurückgebracht. Danach wurde der Inhalt des Schreins nach Metru Nui und später nach Spherus Magna verlegt.

Suva Kaita

Der Suva Kaita befand sich in Kini-Nui. Es war auch ein Treffpunkt für die Turaga. Als die Toa Mata alle ihre Kanohi sammelten, gingen sie zur Suva Kaita, um sie gegen sechs goldene Kanohi einzutauschen. Dieser Suva wurde auch als Eingang zu Mangaia und dem Rest des Matoranischen Universums genutzt. Als die Toa Mata nach Mangaia reisten, um Teridax zu besiegen, wurde die Kompanie des Chronisten gegründet, um diese Suva gegen jeden Rahi zu verteidigen, den der Makuta auf die Toa geschickt hatte. Dies führte zur Schlacht um Kini-Nui. Später in diesem Jahr wurde es von den Rahkshi zerstört, als sie ihre Suche nach den Kanohi Avohkii begannen.

Voya Nui

Suva Schrein

Dieser Suva wurde beschädigt, als die Piraka die matoranische Bevölkerung von Voya Nui versklavten, und während des Abstiegs der Insel zurück auf den südlichen Kontinent endgültig zerstört wurde.

Reale Welt und Set Informationen

Die Deckel der Kanister der Toa Mata-Sets Mitte 2001 waren jeweils so gestaltet, dass sie einer Suva ähneln. Alle sechs Deckel hatten metallische Farben, die ungefähr der Farbe des Sets entsprachen, mit dem sie verpackt waren. Sechs Masken könnten mit einer Kopf-Okular-Konstruktion und einem Achsstück um die Außenkante herum angebracht werden, während eine siebte Maske an einem zentralen Vorsprung in Form eines Kopfes angebracht werden könnte. Dieser Deckel war auch im Brettspiel BIONICLE: Quest for Makuta enthalten, in dem die Suva Kaita dargestellt wurde (obwohl sie im Kontext des Spiels "Makutas geheimer Tempel" genannt wird).

Trivia

Die Barrieren von Karda Nui verhinderten, dass die Toa Nuva auf ihre Suva zugreifen konnten, sodass sie während ihres Aufenthalts die Masken nicht wechseln konnten.

Auftritte und Quellen

2001

2002

2003

2005