Verkohlter Wald

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Version vom 24. August 2020, 19:03 Uhr von Vezon23 (Diskussion | Beiträge) (→‎Geschichte)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ich denke, der Wald sieht auch so sehr schön aus. Und als er brannte, konnte man sehen, wie alle Feuer ihre Große Takara bis zum Meer ausführten, und es war sehr schön.
Kapura , Mata Nui Online Game


Generation 1
Verkohlter Wald
250px
Ort
Welt:
Aqua Magna (früher)
Orttyp:
Wald
Geographische Lage:
Ta-Wahi
Bewohner:
Rahi , Kapura (alle füher)
Status:
Zerstört

Der Verkohlte Wald, auch Verkohlter Dschungel genannt, war ein Wald bestehend aus verbrannten Bäumen, der sich in Ta-Wahi befand. Er wurde während eines Kampfes zwischen den Matoranern und den Rahi von Makuta Teridax zerstört.

Geschichte

Irgendwann während des Großen Krieges fand im Wald ein Kampf mit der Ta-Koro Wache statt. Während des Kampfes breiteten sich Feuer aus und verbrannten alle grünen Bäume, was dazu führte, dass es in "Verkohlter Wald" umbenannt wurde. Nachdem Tahu aus seinem Toa-Kanister aufgetaucht war, ging er in den Wald und wurde von der Ta-Koro-Wache in einer Rahi-Falle gefangen. Der amnestische Takua folgte dann Tahu und entdeckte Ta-Koro. Der verkohlte Wald war der Ort, an dem Kapura seine Fähigkeit ausübte, lange Strecken schnell zurückzulegen, indem er sich sehr langsam bewegte, eine Technik, die ihm Turaga Vakama beigebracht hatte. Auch die Lavabretter, mit denen die Ta-Matoraner Lava surfen und den Sport vom Ignalu-Lavasurfen ausüben, wurden aus Baumstämmen aus dem verkohlten Wald hergestellt, da sie nicht in geschmolzenem Magma brannten. Der verkohlte Wald wurde später zerstört, als die Toa Nuva die Bohrok-Schwärme entfesselten.

Quellen

2001

2003