Das Chronist-Wiki hat 1.244 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 56 Artikel)

 

Steinregion

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BH Edle Kiril.jpg Auf dieser Seite ist dringende Nacharbeit nötig, damit sie den Standards des Chronist-Wikis entspricht! Alle verfügbaren Autoren sind dazu aufgerufen, bei der Überarbeitung mitzuhelfen.
Mängel: Auftritte und Quellen müssen überarbeitet werden
Generation 2
Generation 2
Steinregion
CGI Steinregion.jpg
Ort
Orttyp:
Region
Geographische Lage:
Im Nordwesten von Okoto
Bewohner:
Hüter, Stein-Okotaner, Ketar
Status:
Intakt und bewohnt

Die Steinregion war eine trockene und karge Elementarregion im Nordwesten Okoto und die Heimat der Stein-Okotaner. Der okotanische Name dieser Region entspricht ihrem Beschützer Ketar.

Geschichte

Die Steinregion war die Heimat der Okotaner des Steinstamme, die vom Hüter des Steins angeführt wurden, ein Titel, der von Generation zu Generation weitervererbt wurde. Die Region wurde nach Ketar benannt, die Verkörperung des Steins in der Gruppe der Elementarkreaturen.

Als Makuta die Maske der Ultimativen Macht schuf, legte er diese in der Steinregion an. In eben jener Region schlug Ekimu Makuta die Maske vom Gesicht, was eine Schockwelle erzeugte, die die Steinregion schwer mitnahm.

Jahrtausende später wurde Okoto von den Totenkopfspinnen bedroht, die die legendären Masken der Macht suchten. Nilkuu, der Hüter des Steins der Gegenwart, reiste zum Tempel der Zeit, wo die Maske der Zeit genutzt wurde um die Prophezeiung der Helden zu rezitieren damit die Toa beschworen werden konnten.

Pohatu, Meister des Steins, bruchlandete in der Steinregion, nachdem er beschworen worden war. Er traf Nilkuu und die beiden reisten für Wochen durch die Region zum Schrein, wo die Maske Pohatus ruhte. Dort beanspruchte Pohatu die Goldene Maske des Steins und nutzte die höhere Kraft, die er dadurch erhielt, um Nilkuu vor einer Horde Totenkopfspinnen zu retten. Dann reiste Pohatu zur Stadt der Maskenmacher, zu der später auch die Bewohner der Steinregion, ebenso wie alle Bewohner der anderen Regionen, reisen sollten nachdem die Stadt wieder in den Händen der Inselbewohner war.

Pohatu kehrte zur Steinregion zurück um Ketar und seine Goldene Vereinigermaske zu suchen.

Später kamen die Toa, Ekimu und Agil in diese Region um Umarak um den Zerstörer im Großen Krater zu konfrontieren.

Landschaft

Die Steinregion war ein heißes, trockenes Ödland, das von wanderndem Sand bedeckt war. Das gefährlichste Phänomen in der Wüste waren die heftigen Sandstürme, die über dieser Einöde wüteten.

Orte

Der Große Krater

Der Große Krater (engl.: Black Crater/Great Crater) war Schauplatz des Kampfes von Ekimu gegen Makuta und der ehemalige Standort der Hauptstadt. Dieser Ort trug auch den Namen Schwarzer Krater, wegen seiner Farbe, und entstand als die Maske der Ultimativen Macht zerstört und deren immense Kraft freigesetzt wurde. Das wiederum öffnete ein Portal in die Schattenwelt, welches Makuta, und aller Wahrscheinlichkeit auch andere Einwohner der Insel, in sich einsog. Umarak kehrte Jahrhunderte später zu diesem Ort zurück um Nakuta zu befreien. Dabei benutzte er seine Kräfte um einen schattenhaften Berg im Zentrum des Kraters zu erheben.

Die Hauptstadt

Die Hauptstadt (engl.: Capital City) der Insel Okoto befand sich einst in der Steinregion und innerhalb dieser Stadt befand sich ein Museum, das antike Masken als Exponate hatte. Im Zuge des Kampfes von Ekimu gegen Makuta wurde die Stadt augenscheinlich zerstört, verschwand aber nur in der Schattenwelt. Am Ort, wo sich die Hauptstadt einst befand, war nach dem Kampf der Maskenmacher nur noch der Große Krater

Steinstamm-Dörfer

In den Dörfern der Steinregion lebten die sehr widerstandsfähigen Okotaner des Steinstammes.

Stein-Schrein

Die Goldene Maske des Steins befand sich in einer Schlucht tief in der Wüste. Der Schrein selbst war verzier mit Statuen antiker Krieger in Skorpion-Rüstung.

Tempel der Steinkreatur

Dieser Tempel wurde von Ketar, der Kreatur des Steins, bewacht. Kerato, ein antiker Hüter, besuchte diesen Ort um einen Kristall zu erlangen, mit dem Pohatus Goldene Maske mit Energie versorgt werden sollte. Pohatus Goldene Vereinigermaske ruhte auch hier und konnte erlangt werden als Pohatu erkannte, dass er Ketar als seinen Gleichgesinnten ansehen musste.

Einwohner

Symbol

Wie jede Region Okotos gab es auch für die Steinregion ein ganz besonderes Symbol, das die Region darstellte indem es die Besonderheiten dieser abbildete. Im Falle der Steinregion porträtierten Kakteen und stilisierte Dünen die Region.

Bilder

Auftritte und Quellen

2015

2016