Das Chronist-Wiki hat 1.244 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 56 Artikel)

 

Moto-Zentrum

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Moto-Zentrum
Moto-Zentrum.jpg
Ort
Welt:
Matoranisches Universum
Geographische Lage:
Le-Metru
Nutzer:
Le-Matoraner
Status:
Zerstört

Das Moto-Zentrum war ein Wahrzeichen Le-Metrus. Dort wurden Fahrzeuge entwickelt und getestet.

Geschichte

Ungefähr die Hälfte aller Le-Matoraner von Metru Nui arbeitete vor der Großen Katastrophe im Moto-Zentrum. Bei dieser wurde wahrscheinlich auch das Moto-Zentrum wie der Rest von Metru Nui zerstört. Weil alle in ihm arbeitenden Le-Matoraner von den Toa Metru evakuiert worden waren, blieb das Moto-Zentrum zudem für die folgenden ca. 1000 Jahre ungenutzt.

Als die Matoraner dann aber nach Teridax' Niederlage nach Metru Nui zurückkehrten, wurde auch das Moto-Zentrum wieder genutzt. Mithilfe des Stabes von Artakha wurden die entstandenen Schäden repariert.

Teridax übernahm bald darauf den Großer-Geist-Roboter und somit auch das Matoranische Universum, in dem sich das Moto-Zentrum befand.

Als Teridax im Kampf gegen Mata Nui getötet wurde, wurde das Matoranische Universum und damit Moto-Zentrum zerstört und die Matoraner wanderten auf das wiedervereinigte Spherus Magna aus.

Lage und Innenleben

Die Lage des Moto-Zentrums in Le-Metru
Das Moto-Zentrum war eines der größten Wahrzeichen von Le-Metru. Es enthielt unter anderem mehrere Röhrenstationen.

Teststrecke

Die Teststrecke war ein Hindernisparcours am höchsten Punkt des Moto-Zentrums. Dort wurden neue Fahrzeuge getestet. Weil sie dazu konstruiert worden war, Unfälle und sogar kleinere Explosionen auszuhalten, überstand sie die Große Katastrophe relativ unbeschadet.
Matau auf der Teststrecke
Während der Großen Rettung suchten die Toa Hordika hier vor den Visorak Zuflucht. Auf der Teststrecke trafen sie auf das Schallwesen, das sie besiegten. Danach wurden sie von Vahki und mutierten Lohrak angegriffen, aber sie entkamen.

Auftritte und Quellen

2004

2005

2007