Das Chronist-Wiki hat 1.244 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 56 Artikel)

 

Uraltes Meeresungetüm

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ta-Metru Symbol.jpg Achtung!
Der Begriff „Uraltes Meeresungetüm“ ist eine populäre Fanbezeichnung, die in Ermangelung eines offiziellen Namens verwendet wird, und kein Teil des offiziellen BIONICLE-Kanons.
Generation 1
Das Erste, was er sah, war eine groteske Kreatur, die mindestens zweihundert Fuß hoch war und wie eine Kreuzung zwischen einem Wal und den riesigen Schleimwürmern, auf die Onu-Matoraner in der Vergangenheit getroffen waren, aussah. Es war nichts, was jemals in die Meere von Metru Nui oder irgendwo anders hin, wo Matoraner lebten, gekommen war. Die Kreatur war uralt, als die Welt noch jung war, ein Überbleibsel aus einer vergangenen Zeit, in der es womöglich von anderen Kreaturen noch in den Schatten gestellt worden war.
— Erzähler, Prisoners of the Pit
Generation 1
Uraltes Meeresungetüm
Uraltes Meeresungetüm.jpg
Kreatur
Welt:
Spherus Magna
Klassifikation:
Wasserkreatur
Lebensräume/ Sichtungen:
Aqua Magna
Status:
Unbekannt

Das Uralte Meeresungetüm war eine riesige Kreatur, die im Großen Meer auf Spherus Magna heimisch war.

Geschichte

Das Uralte Meeresungetüm lebte ursprünglich auf Spherus Magna. Nachdem dieser Planet durch die Folgen des Kernkriegs zerbrochen war, lebte es auf Aqua Magna.

Während eines Kampfes gegen Carapar und Kalmah, benutzte der Toa Mahri Kongu seine Kanohi Zatth, wodurch er die Kreatur erweckte, die zuvor für über eintausend Jahre geschlafen hatte. Es kam im Folgenden zu einem Kampf zwischen dem Ungetüm und einem dreihundert Meter langen mutierten Giftaal. Beide Kreaturen wurden von den Toa Mahri besiegt, aber am Leben gelassen.

Später verbündete sich das Uralte Meeresungetüm mit dem Giftaal und einem vergrößerten Gadunka, um gegen die Toa Mahri anzutreten. Kongu versuchte nun, eine weitere Kreatur zu beschwören, um die drei aufzuhalten, lockte stattdessen aber nur einige kleine, leuchtende Fische an, von denen das Ungetüm angezogen wurde. Hahli kopierte das Leuchten, woraufhin das Ungetüm die Verfolgung aufnahm und schließlich durch eine von Kongu ausgelöste Explosion gestoppt wurde.

Fähigkeiten und Merkmale

Das Uralte Meeresungetüm war eine vollständig organische Kreatur, die unglaublich alt werden konnte. Sie maß 60 Meter (200 Fuß). Sie sah aus wie ein Hybrid zwischen Wal und Schleimwurm.

Auftritte und Quellen

2007

Siehe auch