Das Chronist-Wiki hat 1.244 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 56 Artikel)

 

Kane-Ra

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Wenn dich ein Kane-Ra angreift, renn nicht weg! Bewege dich nicht, halte die Arme unten und sieh ihm nicht in die Augen. Wenn es dich nicht für eine Gefahr hält, bricht es den Angriff ab bevor es dich durchbohrt oder niedergeschlagen hat. Wenn doch, naja, wirst du nicht mehr da sein, um dich über den schlechten Rat, den ich dir gegeben habe, zu beschweren.
Rahaga Pouks, Rahi Beasts
Kane-Ra
Kane-Ra.jpg
Rahi
Welt:
Matoranisches Universum (früher), Spherus Magna
Klassifikation:
Landkreatur
Lebensräume/ Sichtungen:
Metru Nui, Mata Nui (beide früher), Spherus Magna
Schöpfer:
Makuta
Status:
Unbekannt

Die Kane-Ra waren territoriale, bullenartige Rahi.

Geschichte

Ein Kane-Ra in den Comics

Die Kane-Ra wurden vor langer Zeit durch die Kombination von Viren mit flüssiger Protodermis von den Makuta erschaffen und sollten das matoranische Universum bewohnen. Auf Metru Nui waren sie meist in Po-Metru anzutreffen. Als Makuta Teridax die Große Katastrophe auslöste, flohen viele Kane-Ra nach Mata Nui. Einige blieben noch bis zur Invasion der Visorak in Metru Nui, wobei Onewa und Pouks einen beobachteten. Die, die geflohen waren, wurden von Teridax mit infizierten Kanohi versklavt und zu einem Teil seiner Rahi-Armee gemacht, mit der er die Matoraner der Insel terrorisierte.

Nachdem die Toa Mata auf Mata Nui ankamen, hetzte Teridax einige Kane-Ra und Muaka auf die Toa. Als Kopaka und Pohatu auf dem Weg waren, die anderen Toa zu treffen, wurden sie in Ko-Wahi von einem Kane-Ra angegriffen. Es gelang ihnen, das Kane-Ra in einer Schlucht festzuhalten und es mit Geröll zu erschlagen. Als Toa Lewa eine Kanohi-Maske fand, und von einem infizierten Nui-Rama zu Boden gestoßen wurde, wurde er von einem Muaka und einem Kane-Ra attackiert. Toa Onua konnte jedoch eingreifen und beide in die Flucht schlagen.

Ein Kane-Ra mit infizierten Kanohi

Später wurden mehrere Kane-Ra von Teridax als Teil seiner Rahi-Armee nach Kini-Nui geschickt, um die dortigen Matoraner anzugreifen, während der Makuta selbst von den Toa Mata im Kampf von Mangaia konfrontiert wurde. Die Rahi versuchten in der Schlacht um Kini-Nui, den heiligen Ort einzunehmen, doch die matoranischen Militärs gaben ihn nicht kampflos frei. Den Matoranern gelang es, Kini-Nui zu verteidigen, und nach Teridax' Niederlage zogen sie sich zurück. Der Makuta gab daraufhin seine Kontrolle über die Rahi auf, und die infizierten Kane-Ra hausten nun wieder, wie zuvor, in der Wildnis Mata Nuis.

Während der Bohrok-Invasion versuchten die Kane-Ra, den Bohrok-Schwärmen aus dem Weg zu gehen, als sie jedoch ein zweites Mal, dieses Mal von den Toa Nuva, auf die Insel losgelassen wurden, mussten sie von der Insel fliehen und kehrten nach Metru Nui zurück. Als der Großer-Geist-Roboter kurze Zeit später in der Schlacht von Bara Magna kritisch beschädigt wurde, flohen viele Kane-Ra aus dem matoranischen Universum nach Spherus Magna.

Abwandlungen

Mutierter Kane-Ra

In seinem Versteck im Labyrinth der Schatten führte Teridax zahlreiche Experimente an Rahi durch. Unter anderem entschtand so ein Kane-Ra ohne Beine, auf den die Toa Metru auf ihrem Weg zurück nach Metru Nui trafen.

Kampfbulle

Der Dunkle Jäger Kampfbulle war ursprünglich ein Kane-Ra.

Fähigkeiten und Kräfte

Die Kane-Ra waren Einzelgänger und extrem territorial orientierte Rahi. Sehr selten reisten sie auch in kleinen Gruppen durch Po-Metru. Kane-Ra sahen rinderartig aus, hatten scharfe, gebogene Hörner und eine breite Schnauze. Außerdem besaßen sie einen langen Hals, mit dem sie nach Beute im Umkreis von mehreren Bio schnappen konnten.

Reale Welt

Ein Kane-Ra als Set
  • Ein Kane-Ra erschien im Jahr 2001 als Teil des Sets 8538 Muaka & Kane-Ra. Insgesamt enthielt das Set 647 Teile und beide Figuren konnten zum größeren Kuma-Nui kombiniert werden. Wenn man die Mitte der Kane-Ra-Figur drückte, sprang ihr Hals vorwärts und ihr Kiefer schnappte zu; so konnte man das Kane-Ra gegen den Muaka oder einen Toa Mata kämpfen lassen. Die infizierten Masken beider Figuren waren auf Stäben bei den Schultern angebracht, die vom jeweils anderen Set mit ihrem Kiefer abgerissen werden konnten. Wenn das geschah, verlor die Verlierer-Figur auch ihre Beine.

Trivia

Das Logo des Kane-Ra
  • Eine Kreatur, die entweder ein mutierter Kane-Ra oder ein Artakha-Bulle war, bewachte unter Metru Nui Höhlen, die von Klingenbuddlern gegraben wurden.

Auftritte und Quellen

2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

Externe Links