Das Chronist-Wiki hat 1.244 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 56 Artikel)

 

Angriff auf Ta-Koro

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Angriff auf Ta-Koro
MoL Ta-Koro sinkt.jpg
Ereignis
Klassifikation:
Kämpfe und Konflikte
Schauplatz:
Ta-Koro
Beteiligte/Betroffene:
Rahkshi

Toa Nuva

Stadtwache von Ta-Koro

Geschehnisse:
Rahkshi greifen Ta-Koro an und zerstören es, Bewohner können fliehen.
Wichtigkeit:
Hoch
Davor:
Kolhii-Turnier
Gleichzeitig:
Suche nach dem Siebten Toa
Danach:
Konflikt von Takanuva und Teridax

Der Angriff auf Ta-Koro war eine Attacke auf das Dorf Ta-Koro, durch die drei von Teridax gesandte Rahkshi die Kanohi Avohkii orten und erobern sollten. Infolge des Angriffs wurde Ta-Koro komplett zerstört.

Ziele

Rahkshi

  • Die Avohkii erlangen und zu Teridax bringen
  • Den Vorboten des siebten Toas töten

Toa Nuva

  • Die Matoraner beschützen
  • Die Rahkshi ausschalten

Stadtwache

  • Ta-Koro verteidigen

Verlauf

Als Teridax vom Kommen eines Toa des Lichts erfuhr, endsandte er drei Rahkshi, einen Panrahk, einen Lerahk und einen Guurahk, von seinem Versteck Mangaia aus nach Ta-Koro, damit sie die Maske des Lichts für ihn eroberten. Die Rahkshi verließen Mangaia über Kini-Nui, indem sie den Suva Kaita durchbrachen. Gali, die gerade in Kini-Nui meditierte, bemerkte die Rahkshi. Der Panrahk attackierte sie, aber sie konnte sich ins Wasser flüchten und Ta-Koro noch kurz vor den Angreifern erreichen, um die Bewohner zu warnen. Entsprechend wurden die Tore geschlossen und die Brücke über den Feuersee in die Lava hinabgelassen.

Zuerst attackierte der Panrahk Tahu, der vor dem Tor des Dorfes Aufstellung genommen hatte, mit seinem Stab der Zersplitterung. Tahu wehrte den Angriff mit seiner Kanohi Hau ab, wurde aber von der Wucht des Angriffs nach hinten geschleudert und zerstörte so das Tor. Gali stellte sich vor Tahu, um diesen zu beschützen, wurde aber vom Guurahk zur Seite geschleudert. Die Rahkshi jedoch kümmerten sich nicht weiter um Tahu und begannen, das Dorf zu zerstören: Guuarhk zerstörte Teile der Stadtmauer, wobei er fast einige Mitglieder der Stadtwache tötete, und Lerahk vergiftete Teile des Bodens. Als Tahu sah, dass matoraner in Gefahr waren, konfrontierte er Panrahk und entbrannte den Boden um den Rahkshi herum, sodass dieser in der Falle saß. Panrahk jedoch entkam unverletzt durch die Flammen. Gali erschuf unterdessen einen Geysir unter Guurahk, sodass dessen Beine im entstandenen Schlamm versanken. Der Guurahk wurde unter dem zusammenstürzenden Stadttor begraben. Tahu schlug Panrahk nieder und erhitzte den Boden unter ihm, sodass er in der entstandenen Lava versank.

Die beiden Toa vereinigten sich wieder. Gali setzte gegen Tahu durch, Ta-Koro zu evakuieren. Zum erstaunen der Toa konnte sich Panrahk aus der Lava befreien. Gali trug der Ga-Matoranerin Hahli auf, die Evakuierung des Dorfes einzuleiten. Während die Toa weiter gegen die Rahkshi kämpften, holte Hahli die Brücke über den Feuersee wieder an die Seeoberfläche, sodass die Bewohner Ta-Koros entkommen konnten. Gali half bei der Evakuierung, während Tahu gegen Lerahk kämpfte. Dieser hatte Vakama angegriffen. Im Kampf gewann Lerahk kurzfristig die Oberhand. Als Gali dies bemerkte, schoss sie einen Wasserstrahl auf den Rahkshi. Tahu gelang es jedoch, das Blatt zu wenden, sodass der Wasserstrahl sie beide erfasste. Lerahks Stab des Giftes traf dabei Tahus Maske, was einen tiefen Kratzer zurückließ Tahu vergiftete. Lehrak begann nun, den Boden um Tahu zu vergiften, aber Tahu entkam auf seinem Lavabrett.

Lehrahks Gift griff den Grund an, auf dem Ta-Koro gebaut war, sodass das Dorf im Feuersee versank.

Folgen

Infolge des Angriffs versanks Ta-Koro in der Lava des Feuersees. Alle Bewohner konnten evakuiert werden. Mit Ta-Koro versank auch der Ta-Suva, in dem alle sich sekundären Kanohi Nuva von Tahu befunden hatten. Auch alle sekundären edlen Kanohi von Turaga Vakama gingen so verloren.

Die Rahkshi verließen die Gegend, um ihre Suche nach der Kanohi Avohkii fortzusetzen, die sich nicht in Ta-Koro befunden hatte. Tahus beschädigte Maske bedann, ihn langsam zu vergiften, was dazu führen würde, dass er während des Angriffs auf Onu-Koro seine Selbstkontrolle verlieren würde. Dies kann jedoch in Teilen auch auf KurahksKräft zurückgeführt werden.

Auftritte und Quellen

2003

2004

2005

2007