Das Chronist-Wiki hat 1.244 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 56 Artikel)

 

Tarakava

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel wurde zum Lesenswerten Artikel August 2010 gekürt.

Generation 1
Das erste, woran man sich bei Tarakava erinnern sollte, ist, dass sie selbst, wenn man sie nicht sehen kann, immer da sind.
Gaaki, Rahi Beasts
Tarakava
MNOG Tarakava.jpg
Rahi
Welt:
Matoranisches Universum
Klassifikation:
Amphibie
Lebensräume/ Sichtungen:
Metru Nui, Mata Nui
Schöpfer:
Makuta
Status:
Unbekannt

Tarakava waren reptilienartige See-Rahi, die zu zweit jagten.

Geschichte

Die Tarakava wurden vor langer Zeit von den Makuta geschaffen, indem diese Viren und Energiegeladene Protodermis kombinierten.

Infizierte Tarakava

In Metru Nui lebten die Tarakava so in dem Meer bei Ga-Metru, wo sie sich hauptsächlich von Fisch ernährten, den sie jagten. Als Teridax dann die Große Katastrophe auslöste wurden viele ihrer Unterwassernester zerstört und sie flohen schließlich nach Mata Nui. Doch wurden sie dort schon nach nur einem Jahr von Teridax mit Infizierten Kanohi unter seine Kontrolle gebracht. Im nächsten Jahrtausend nutzte er sie so, um die Matoraner, insbesondere die des Dorfes Ga-Koro zu terrorisieren.

Nach diesem Jahrtausend befahl er einem der Rahi, die Matoraner von Ga-Koro in einer der Hütten einzuschließen und diese dann zu versenken. Jedoch konnte Macku hierbei entkommen und holte die Hilfe von Takua, der es schließlich schaffte, dass die Hütte wieder auftauchte. Doch tauchte dann erneut der Tarakava auf, der sich einen heftigen Kampf mit der gerade erst angekommenen Gali lieferte. Am Ende verlor der Rahi hierbei seine Infizierte Kanohi und wurde in den nächsten Tagen von Kotu wieder zur Gesundheit gepflegt.

Als Gali dann später nach einer ihrer Kanohi suchte, wurde sie erneut von einem Tarakava angegriffen, den sie jedoch mit einem Trick in einer Höhle einsperren konnte. Schließlich fand sie eine Kanohi Miru, woraufhin sie aber von weiteren Tarakava und einigen Nui-Jaga attackiert wurde. Diese wurden dann von Tahu besiegt, während Gali die Tarakava zurückdrängte.

Später schickte Teridax dann noch einmal Tarakava los, um ein Treffen der Toa Mata zu verhindern, die aber noch rechtzeitig von Tahu und Pohatu gestoppt werden konnten.

Während die Toa dann in Mangaia gegen Teridax kämpften, schickte dieser eine letzte Angriffswelle, bestehend aus einigen Tarakava und allen anderen Rahi-Arten, die er kontrollierte, zum Kini-Nui, dem Eingang zu seinem Versteck, der von der Kompanie des Chronisten bewacht wurde. Diese war zuerst unterlegen, bekam dann jedoch Unterstützung von der Gukko-Vogel-Truppe von Le-Koro, der Wache von Ta-Koro und der Ussallerie von Onu-Koro, die die Rahi vereint schließlich zurückschlagen konnten. Nachdem dann Teridax besiegt war, gab er die Kontrolle über die Rahi auf und diese lebten wieder friedlich in der Naho-Bucht.

Beim ersten Erwachen der Bohrok-Schwärme nutzten die Tarakava all ihre Kraft, um diese so gut es ging zurückzuhalten. Als sie dann zum zweiten mal erwachten, flohen sie zurück nach Metru Nui, wo sie fortan lebten.

Zweiköpfiger Tarakava

Ein extrem aggressiver Tarakava mit zwei Köpfen lebte einst an der Küste von Ga-Metru, wo er ein matoranisches Fischerboot angriff, wobei die zweiköpfige Besatzung gerade noch so entkommen konnte. Kurz danach wurde die Kreatur gefangen und in den Archiven eingesperrt, wobei es nicht möglich war, sie in Stasis zu versetzen, da sie dagegen immun war.

Als die beiden Toa Metru Whenua und Nuju in den Archiven dann nach einer der Großen Disks suchten, betrat Nuju gegen die Anweisung von Whenua den Raum, in dem der Rahi eingesperrt war. Nachdem der Toa dann mehrfach gegen das Glas geklopft und so den Rahi wütend gemacht hatte, schaffte es dieser, das Glas aufzubrechen und Nuju anzugreifen. Dieser fror dann die Kreatur ein.

Tarakava Nui

Toa Lewa kämpft gegen den Tarakava Nui.

Der Tarakava Nui, der auch König der Echsen genannt wurde, war ein mutierter Tarakava.

Bevor Makuta Teridax versuchte, Metru Nui einzunehmen, erschuf er den Tarakava Nui mit Hilfe von Energiegeladener Protodermis. Als die Matoraner nach Mata Nui kamen, folgte der Tarakava Nui ihnen und unterbrach mit Angriffen die Konstruktion von Ga-Koro, doch der Rahi wurde von den Ga-Matoranern und Turaga Nokama vertrieben und das Dorf wurde erfolgreich zu Ende gebaut.

1000 Jahre später musste der Tarakava Nui nach Metru Nui zurückkehren, weil die Toa Nuva erneut die Bohrok auf Mata Nui losgelassen hatten. Nachdem später der Großer-Geist-Roboter in der Schlacht von Bara Magna zerstört wurde, floh auch der Tarakava Nui nach Spherus Magna.

Fähigkeiten und Kräfte

Die Jagdtechnik der Tarakava bestand darin, sich paarweise unter Wasser zwischen Felsen oder Pflanzen zu verstecken und von dort aus auf eine günstige Gelegenheit zu warten, mit ihren kräftigen Armen zuzuschlagen. Ihre ideale Beute bestand aus Meeresvögeln und landlebenden, großen Rahi, die gerade an der Küste waren, um Wasser zu sich zu nehmen, wobei sie auch in machen Situationen bereits Matoraner angegriffen haben. Auch ernährten sie sich oft von Meereskreaturen. Die amphibischen Tarakava konnten sehr lange unter Wasser bleiben, ohne Luft zu holen, wagten sich jedoch nicht in größere Tiefen vor, da dort natürliche Feinde wie die Takea lauerten.

Reale Welt

Die Tarakava als Set
Der Tarakava Nui als Set
  • Zwei Tarakava, ein blauer und ein grüner, wurden 2001 im Set 8549 Tarakava verkauft, das insgesamt 419 Teile enthielt. Jeder von ihnen hatte zwei Hebel auf dem Rücken, mit denen man seine Arme dazu bringen konnte zuzuschlagen. In der Anleitung des grünen Tarakava war auch eine Anleitung für einen Tarakava Nui enthalten, den man aus den beiden zusammen bauen konnte.

Auftritte und Quellen

2001

2002

2003

2004

2005

2007

Siehe auch

Externe Links