Das Chronist-Wiki hat 1.243 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 57 Artikel)

 

Wasser

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Und dann schlug eine dreihundert Meter hohe Wassermauer in das Reich von Karzahni ein, zerschmetterte Gebäude und machte alles und jeden in ihrem Weg dem Erdboden gleich.
Gali Nuva, Gali Nuvas Tagebuch


Generation 1
Wasser
MoL Gali.jpg
Gali heilt Tahu mit ihren Wasserkräften
Elementarkraft
Matoranisches Präfix:
Ga-
Verwandte Farben:
Blau (primär); Hellblau (sekundär)
Symbol:
Symbol Wasser.png

Wasser (engl.: Water) war eine Elementarkraft.

Kraftbeispiele

Beispiele

Wasser kombiniert mit Luft
  • Wasser/flüssige Protodermis erschaffen
    • Objekte aus Wasser formen
  • Manipulation von wasser/flüssiger Protodermis oder Feuchtigkeit
    • Wasserentzug aus der Atmosphäre
  • Wasser/flüssige Protodermis absorbieren
  • Das eigene Bewusstsein ins Wasser projizieren (nur Elementarlords)
  • Eine Wasserattacke im Voraus terminieren, die zum gewünschten Zeitpunkt dann zuschlägt (nur Toa Nuva)
  • Eine Wasser-Nova-Explosion entfesseln (nur Toa)

Kombinationen

  • In Kombination mit der Elementarkraft Luft konnte ein Sturm heraufbeschwört werden.
  • In Kombination mit der Elementarkraft Eis konnte ein Hagelsturm heraufbeschwört werden
  • In Kombination mit der Elementarkraft Feuer konnte Dampf erzeugt werden.
  • In Kombination mit der Elementarkraft Erde konnte Schlamm erzeugt werden.
  • Außer den Toa und der Krahka konnte niemand Kräfte irgendeiner Art verbinden, um einen Protodermis-Käfig mit Toa-Siegel zu erschaffen. Solange jeder ein anderes Element benutzte und Licht und Schatten nicht beide dabei waren, konnten sechs beliebige Toa einen Protodermis-Käfig erschaffen.

Benutzer

Spherus Magna

Elementarlords

  • Der Elementarlord des Wassers hatte eine breite Auswahl wasserbasierter Kräfte.

Glatorianer

Matoranisches Universum

Gali benutzt ihre Wasserkräfte

Im Matoranischen Universum verwendete man für Wasser das matoranische Präfix Ga- und assoziierte es mit der Farbe Blau. Das einzige natürlich vorkommende Wasser im Matoranischen Universum war flüssige Protodermis. Trotzdem konnten Wasser-Elementarbenutzer aus dem Matoranischen Universum auch das herkömmliche Wasser von Aqua Magna kontrollieren, da die Substanzen ähnlich zusammengesetzt waren und sich bei den Lebensprozessen der Bewohner des Matoranischen Universums ähnlich verhielten.

Matoraner/Toa/Turaga

  • Ga-Matoraner repräsentierten das Element Wasser und ihre Rüstungen hatten verschiedene Blautöne. Ga-Matoraner trugen auch eine äußerst geringe Menge elementarer Wasserenergie in sich, sodass sie gute Schwimmerinnen waren und ihre Luft länger als andere Matoraner anhalten konnten. Alle Matoraner, Toa und Turaga des Wassers waren weiblich.
  • Toa des Wassers besaßen die Elementarkraft des Wassers, sodass sie Wasser und ähnliche Substanzen erschaffen, kontrollieren und absorbieren konnten. Außerdem konnten sie die heilende Energie ihrer eigenen Toa-Kraft fokussieren. Wenn ihnen aber die elementare Wasserenergie ausging, mussten sie warten, bis sie sich regeneriert hatte.
  • Turaga des Wassers besaßen minimale Reste elementarer Wasserkraft und sehr beschränkte Heilfähigkeiten.

Bohrok

  • Gahlok besaßen eine stark eingeschränkte Auswahl von Wasserkräften.
  • Die Bahrag besaßen eine größere Bandbreite an Wasserkräften als die Gahlok.

Skakdi

  • Ein Skakdi des Wassers konnte nur auf seine Kraft zugreifen, wenn er mit einem anderen Skakdi zusammenarbeitete oder wenn er eine Waffe trug, z.B. eine Wasserharpune, mit der er seine Wasserkraft unabhängig von anderen fokussieren konnte.

Lebewesen und Orte

All diese Wesen haben oder hatten Wasserkräfte:

  • Der Elementarlord des Wassers
  • Die Ga-Matoraner - unverwendbar
Gali Nuva fokussiert ihre Kraft auf eine Pflanze in Karda Nui
  • Toa und Turaga des Wassers
    • Helryx
    • Gali - wurden erweitert, als sie eine Toa Nuva wurde
    • Gaaki
    • Hahli - als Toa Inika waren ihre Kräfte mit Elektrizität durchsetzt
    • Naho
    • Nokama - ihre Kräfte verringerten sich, als sie eine Turaga wurde; ihre Toa-Disk hatte auch Wasserkräfte
    • Tuyet
    • Ein Mitglied der Toa Cordak
    • Eine unbekannte Anzahl von Toa des Wassers, die Hakann getötet hatte
    • Wairuha - ein Toa Kaita, zu dem Gali einst gehörte
    • Wairuha Nuva - ein Toa Nuva Kaita, zu dem Gali Nuva einst gehörte
  • Gahlok
  • Bahrag
  • Skakdi
    • Vezok - nur in Verbindung mit anderen Skakdi; konnte seine Kraft auch durch seine Wasserharpune einsetzen; war von Natur aus gegen ätzendes Wasser resistent
    • Nektann - nur in Verbindung mit anderen Skakdi; konnte seine Kraft durch seine Halbmondsense fokussieren
  • Kraata-Kal
  • Krahka - erlangte diese Kraft, als sie die Gestalt der Toa Metru Nokama annahm
  • Glatorianer
Gali greift Gorast mit Wasser an

Die folgenden Orte wurden mit Wasser assoziiert:

Trivia

  • Diese Elementarkraft sorgte auch für verbesserte Beweglichkeit unter Wasser und eine größere Lungenkapazität beim Tauchen.

Siehe auch