Das Chronist-Wiki hat 1.243 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 57 Artikel)

 

Luftschiff

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Sie werden die Röhren und die Straßen genau-überwachen. Sie werden nie daran denken, über ihren Köpfen nachzusehen!
Matau, Feinde von Metru Nui


Luftschiff
LoMN Luftschiff.jpg
Fahrzeug
Welt:
Matoranisches Universum
Benutzer/Anführer:
Matoraner von Metru Nui, Toa Metru
Erbauer:
Matoraner, Toa Hordika
Zweck:
Warentransport
Status:
Unbekannt

Luftschiffe waren flugfähige Transportmittel, die vielerorts im Matoranischen Universum eingesetzt wurden.

Geschichte

Die Matoraner Metru Nuis benutzten Luftschiffe hauptsächlich zum Frachttransport. Wie alle Transportmittel Metru Nuis war ihre Basis im Moto-Zentrum in Le-Metru. Sie wurden von den Le-Matoranern gebaut, gewartet und gesteuert. Bis zur Großen Katastrophe waren sie eines der Haupttransportmittel in Metru Nui, zusammen mit den Protodermis-Kanälen und dem Röhrensystem. Übliche Fracht beinhaltete Rahi-Lieferungen für Onu-Metru, solide Protodermis-Blöcke und Werkzeuge für Po-Metru und andere unhandliche Gegenstände, die in der Stadt von Ort zu Ort transportiert werden mussten. Passagierluftschiffe wurden nie eingesetzt, da sie viel langsamer als Röhren und Ussal-Wägen waren.

Vor der Großen Katastrophe waren Luftschiffreisen für gewöhnliche Matoraner ohne die Genehmigung eines Aufsehers strengstens verboten. Luftschiffpiloten waren sehr angesehen, da es mitunter Jahre dauerte, bis man dieses komplizierte Steuerungssystem gemeistert hatte.

Die Toa Metru Vakama, Nokama und Matau schlichen während ihrer Suche nach dem entführten Toa Mangai Lhikan einst an Bord eines Frachtluftschiffs, das von Le-Metru abhob, doch an Bord befanden sich auch mehrere Vahki Nuurakh. Obwohl die Toa es schafften, die Vahki zu bezwingen, griffen kurz darauf die Dunklen Jäger Nidhiki und Krekka das Fahrzeug an. Krekka wurde mitten im Flug durch eine Teleportations-Kanoka hinausgeworfen. Nachdem Nidhiki unter Schutt begraben war, verließen die Toa das Fahrzeug mithilfe von Vakamas Kanoka-Werfer und Mataus Aero-Schneidern.

Norik verabschiedet die Luftschiffe mit den Toa und Matoranern Metru Nuis

Die Visorak zerstörten alle Luftschiffe in Le-Metru, als sie in die Stadt einfielen. Als Resultat mussten die Toa Hordika und die Rahaga die Rohstoffe zusammentragen, die benötigt wurden, um sechs Luftschiffe zu bauen, mit denen sie alle schlafenden Matoranern aus der Stadt hinaus und durch eine Spalte in der Großen Barriere bis hinauf nach Mata Nui transportieren wollten. Die Luftschiffe, mit denen die Matoraner-Kapseln nach Mata Nui transportiert wurden, wurden daraufhin eingeschmolzen und beim Bau der sechs Koro verwendet.

Ob nach dem Umzug der Matoraner nach Spherus Magna noch Luftschiffe verwendet wurden ist unbekannt.

Charakteristika

Luftschiffe verwendeten ein kompliziertes System aus Levitations- und Gewichterhöhungs-Kanoka. Ein matoranischer Pilot kontrollierte die Seilzüge, die dafür sorgten, dass eine der Disksorten das Rahmenwerk des Luftschiffs traf und das Vehikel so entweder auf- oder absteigen ließ.

Ein Teil einer Transportröhre, die an beiden Enden gekappt war, wurde ins Heck des Luftschiffs eingebaut. Dieses Röhrenstück lieferte Vorwärtsschub, indem es einen kleinen Teil der unter Hochdruck in der Röhre gespeicherten flüssigen Protodermis hinten hinausschießen ließ.

Frachtschlepper

Ein Frachtschlepper der Archive

Ein Frachtschlepper war eine robotische Miniaturversion des herkömmlichen Luftschiffmodells. Sie wurden in Le-Metru produziert und verwendeten dieselbe Kanoka-basierte Schwebetechnologie wie ihre größeren Gegenstücke. Sie wurden für gewöhnlich in Ta-Metru und Onu-Metru eingesetzt, wo sie Materialien beziehungsweise Artefakte für die Archive transportierten.

Auftritte und Quellen

2004

2005

2007

2008

2010