Das Chronist-Wiki hat 1.244 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 56 Artikel)

 

Voya Nui Online Game

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Schwarze Avohkii.jpg Achtung!
„Voya Nui Online Game“ gilt als semi-kanonisch, da nicht alle Informationen Teil des offiziellen BIONICLE-Kanons sind.
Voya Nui Online Game
VNOG Startmenue.jpg
Spiel
Spieltyp:
Onlinespiel
Jahr:
2006
Plattform:
Online, BIONICLE.com
Steuerung:
Zahlentasten, Leertaste, Maus
Verfügbarkeit:
Nicht mehr verfügbar

Das Voya Nui Online Game, kurz auch VNOG oder VNOLG, ist ein Zug-um-Zug-Rollenspiel, das 2006 von Ankama Studio prduziert wurde und in dem sowohl die Toa Inika, als auch die Piraka, der Matoranische Widerstand und einige Rahi vorkamen. Das Spiel selbst ist nicht kanonisch, auch wenn einige Aspekte sehr wohl in den Kanon aufgenommen wurden.

Handlung

Der Spieler kommt auf einer Insel namens Voya Nui an und trifft auf Garan, der von der Insel, Wesen namens Piraka und einer Kanohi Ignika spricht. Er sagt auch, dass die Piraka die Matoraner mit Antidermis versklaven und dass es die Mission des Spielers sei, die Matoraner zu befreien, die Piraka zu besiegen, die Maske des Lebens zu finden und Frieden nach Voya Nui zurückzubringen. Anschließend stellt Garan dem Spieler verschiedene Aufgaben, die vom Besiegen einiger Rahi bis hin zur Leerung eines Lavasees reichen. Schließlich muss der Spieler in den unterirdischen Höhlen im Vulkan alle sechs Piraka und Vezon mit Fenrakk besiegen. Hat er dies geschafft, so erhält der Spieler die Kanohi Ignika und das Spiel endet mit einer Vorschau auf Mahri Nui.

Überblick

Der Spieler kontrolliert einen der sechs Toa Inika, der auf der Insel dem Matoraner-Widerstand helfen und die Piraka besiegen soll. Schlussendlich begibt sich der Spieler in die Höhlen unter dem Vulkan der Insel, um dort die Piraka zum letzten Mal zu besiegen und so die Maske des Lebens zu bekommen. Der Spieler muss dazu zuerst einige Rätsel lösen, die sich im Laufe des Spiels ergeben, die Handlungen der Piraka stoppen, indem er beispielsweise Antidermistanks zerstört, und die Piraka mehrfach besiegen.

Kapitel 0/Einleitung: Betreten der Lagune

In diesem Kapitel kommt der Toa an der Küste der Insel Voya Nui an. Er trifft einen Matoraner namens Garan, der dem Spieler sagt, er solle losgehen und einige Rahi, Eis-Gafna, töten, und ihm Metall bringen. Nachdem diese Aufgabe erfüllt ist, erklärt Garan dem Toa, dass ein Burnak, der Protodermis-Burnak, seine Werkzeuge gestohlen habe und die Matoraner nichts tun könnten, bevor er diese nicht wieder habe. Wenn der Toa diese Werkzeuge zurückgebracht hat, wird er mit einer Kanohi-Maske belohnt und muss als nächstes zwei Metallstücke suchen, die er Garan geben soll. Hat er das geschafft, so muss er Garan zu einem anderen Teil der Insel bringen, wobei die beiden auf einen Lava-Affen treffen, der den Weg blockiert. Sobald der Toa diesen weggelockt hat, setzen er und Garan ihre Reise zu der versteckten Insel fort, womit das Kapitel endet.

Kapitel 1: Das Matoranische Dorf

Kapitel 1: Das Matoranische Dorf

Nun muss der Toa drei Steine aus dem nahe gelegenen Matoranischen Dorf holen. Als er in dem Dorf ankommt, wird er sogleich von einem Wächter-Nektann angegriffen, den er besiegt und mit den Steinen zu Garan zurückkehrt. Als er dann Garan von dem Nektann-Angriff erzählt, ist dieser sehr besorgt, da die Piraka zurückgekommen sein könnten. Aus diesem Grund soll der Toa erneut zum Dorf gehen und nachsehen, ob dort weitere Nektann eingetroffen sind. Dort angekommen trifft er auf zwei weitere Wächter-Nektann und einen Verteidigungs-Nektann. Nachdem diese besiegt sind, kehrt der Spieler erneut zu Garan zurück. Dieser bittet den Toa im Folgenden darum, ihn zu dem Sumpfgebiet beim Dorf zu begleiten, wo er sich verstecken will. Dort angekommen finden die beiden heraus, dass noch mehr Nektann eingetroffen sind, die der Toa besiegt. Als er wieder zu Garan geht, werden die beiden von Reidak angegriffen, der wieder von einigen Nektann begleitet wird. Sobald der Toa dann den Piraka besiegt hat, warnt Garan, dass Reidak den anderen Piraka vielleicht erzählen wird, dass sich ein Toa auf der Insel befindet.

Kapitel 2: Die Küsten von Voya Nui

Kapitel 2: Die Küsten von Voya Nui

Nach dem Sieg gegen Reidak bekommt der Toa von Garan den Auftrag, einige Burnak-Kolonien zu suchen und die Burnak dort zu töten. Sobald dies getan ist, enthüllt Garan, dass es weiter im Süden eine Matoraner-Festung gäbe, wo der Toa mit Balta reden soll. In der Festung angekommen bekommt der Toa nun von Balta erklärt, dass der Matoranische Widerstand vor hat, den Piraka Thok gefangen zu nehmen. Auch erzählt er dem Toa, dass es einen Befall von Gafna gäbe und dass er all das umgehend Garan erzählen solle. Zudem gibt er dem Toa noch eine Waffe, um die Gafna zu besiegen.

Wieder bei Garan bekommt der Toa den Auftrag, Werkzeuge von Garan zu beschaffen, um die Waffe zu verbessern. Nachdem das geschafft ist, schickt Garan den Toa zu Velika, den er nach besserer Ausrüstung fragen soll. Dieser schickt den Toa los, um fünf Wasser-Burnak-Metallstücke, sowie fünf Wasser-Gafna-Metallstücke zu ihm zu bringen. Wenn der Toa dies getan hat, bekommt er von Velika eine neue Rüstung, sowie den Schlüssel zu einer Kiste im Werfer-Laden, in der noch mehr nützliches sein könnte.

Als der Toa anschließend wieder mit Velika redet, fragt dieser ihn, ob er ihm sein Equipment aus dem Dorf, in dem sich Garan befindet, bringen könne. Anschließend soll der Toa zu Garan zurückkehren, bis der Ortungsstein repariert ist, woraufhin er von Garan erneut zur Festung geschickt wird, um dort ein paar Fels-Ussal zu besiegen. Nachdem er dies getan hat, erzählt ihm Garan, dass sich Thok im Ring des Eises befindet, wo der Toa hingeht, diesen schließlich besiegt und ihn so zum Rückzug zwingt. Nun geht der Toa zur Festung, um dort mit Balta zu reden, der ihn zu Garan verweist.

Kapitel 3: Die Höhlen von Voya Nui

Kapitel 3: Die Höhlen von Voya Nui

Garan sagt dem Toa dann, dass er einen Eingang zu den Höhlen von Voya Nui finden solle. Vor dem Eingang besiegt der Toa sogleich einen Trupp von Nektann, muss dann aber wieder zurückgehen, da die Lichtsteine in den Höhlen erloschen sind. Nachdem er Futter für den Haus-Burnak von Piruk gefunden hat, erlangt der Toa Lichtsteine, kann nun die Höhlen betreten, wo er sofort wieder von einigen Nektann attackiert wird, die er aber besiegen kann. Daraufhin findet er einen versklavten Matoraner. Später kehrt er mit einem Zamor-Kugelwerfer zurück, mit dem er den Matoraner befreit, den er zur Festung zurückbringt. Nachdem er erneut mit Garan und Piruk geredet hat, gelingt es dem Toa schließlich Unsichtbarkeits-Pack von einigen Stein-Burnak zu bergen. Sobald er dann mit einigen Metall fressenden Insekten eine Bohrer der Piraka in den Höhlen zerstört hat, wird er von Garan erneut in die Höhlen geschickt, wo er erneut einige Nektann besiegt, um die Schlüssel zur Teleportations-Plattform zu bekommen. Bei jener Plattform trifft er dann auf Thok und Reidak, die er besiegt. Anschließend kehrt er wieder zu Garan zurück, um mit diesem zu sprechen.

Kapitel 4: Die Wüste von Voya Nui

Kapitel 4: Die Wüste von Voya Nui

Garan wünscht nun, von dem Toa zu einem Versteck an der Küste der Insel gebracht zu werden. Nachdem die beiden die Nui-Höhlen durchquert haben, finden sie schließlich das Versteck und der Toa bekommt dort eine neue Waffe, die er an einigen Stein-Rahi ausprobiert. Anschließend soll der Toa einige Fikou und Ussal in der Nähe aus dem Weg räumen, da Garan befürchtet, dass diese Spione der Piraka sein könnten. Nachdem der Toa zurück ist, wird er sogleich zu Kazi geschickt, um Protodermis zu holen. Die beiden finden schließlich einen Behälter, der mit der Substanz gefüllt ist und bringen diesen zusammen zu Garan.

Als nächstes soll der Toa die Piraka-Festung bei den Schwarzen Felsen suchen, jedoch wird er von Garan auch gewarnt, keinen Kampf zu beginnen, da er noch nicht stark genug sei, um es mit den Piraka aufzunehmen. Auf dem Weg trifft er einen weiteren versklavten Matoraner, was er dann Garan erzählt, der nun vermutet, dass die Piraka die versklavten Matoraner dazu benutzen, um ihre Festung mit Protodermis aus einem Lager zu versorgen. Aus diesem Grund soll der Toa nun Piruk suchen, der helfen soll, jenes Lager zu zerstören, um so die Pläne der Piraka zumindest zu verlangsamen. Von Piruk bekommt der Toa Zerstörungskristalle, die er benutzt, um das Lager zu zerstören. Wieder bei Garan, bekommt der Toa mitgeteilt, dass Zaktan beim Protodermis-See gesehen worden sei, worauf er dorthin aufbricht, Zaktan besiegt und zu Garan zurückkehrt.

Kapitel 5: Die Schwarzen Felsen

Kapitel 5: Die Schwarzen Felsen

Garan gibt ihm nun den Auftrag, wieder Richtung Vulkan zu gehen und dort vier Hikaki-Herden auszulöschen, die die Gegend befallen, seit die Piraka aufgetaucht sind. In Anschluss sagt Garan dem Toa, er solle Velika nach Werkzeug fragen, um durch Stein zu graben. Velika benötigt hierzu zehn Stücke Fikou-Metall, die ihm der Toa schließlich bringt, woraufhin Velika ihm das Werkzeug herstellt. Nun bekommt der Toa von Garan den Auftrag drei versklavte Matoraner zu finden und diese zu befreien. Die drei zeigen dem Toa dann, wo sie je ein Werkzeug für die Piraka versteckt haben, als sie unter deren Kontrolle waren, die der Toa dann mithilfe des Werkzeugs von Velika freilegt. Die Matoraner bringt er nun zu Garan. Dieser identifiziert die drei gefundenen Objekte dann als eine Waffe und bittet den Toa, zu einer Höhle zu gehen, dort drei Ussal-Krabben zu besiegen und deren Schalen mitzubringen. Er warnt den Toa davor, dass diese Ussal stärker seien, als die, die er bisher bekämpft hatte.

Wieder bei Garan bekommt der Toa einen Ripper von diesem und soll zu einem Lager von Zaktan gehen, wo er Vorräte stehlen soll, um so den Zusammenhalt der Piraka zu schwächen. Hierzu soll der Toa zuerst einen Matoraner suchen, der von drei Eingängen zum Lager weiß und diese dem Toa zeigt. Nachdem er dann das Lager erkundet hat, will er zu Garan zurückkehren, findet aber heraus, dass die Matoraner-Festung von Nektann angegriffen wird, die er jedoch zerstört. Nun bekommt er von Kazi als Dank eine Wasser-Kralle.

Kapitel 6: Die Virenfabrik der Piraka

Kapitel 6: Die Virenfabrik der Piraka

Als der Toa dann Garan von dem Angriff auf die Matoraner-Festung erzählt, beschließt dieser, dass es nun Zeit ist, die Piraka-Festung anzugreifen., wozu der Toa zuerst losgeschickt wird, um die Festung zu finden und alle Wachen der Piraka zu besiegen. Nachdem er diese, zwei von den Piraka trainierte Burnak, aus dem Weg geräumt hat, kehrt er zu Garan zurück, dem er erzählt, dass der Eingang zur Festung verriegelt sei. Im Anschluss darauf wird er losgeschickt, um einen anderen Weg in die Festung zu suchen. Schließlich findet der Toa ein Rohr, das in die Festung führt, kehrt wieder zu Garan zurück, der vorschlägt, dass Piruks Haus-Burnak durch jenes Rohr in die Festung kommen könnte, wozu der Toa als nächstes zu Piruk gehen soll.

Bei diesem angekommen, erfährt der Toa, dass das Futter, welches er für den Burnak gesucht hatte, diesen hatte krank werden lassen. Piruk sagt dem Toa, dass er sich nicht entschuldigen müsse und schickt ihn los, um einen Lebensstein und einen Energiekristall zu holen. Den Lebensstein findet er schließlich bei einigen Feuer-Gafna bei den Schwarzen Felsen und den Energiekristall bei einem Lava-Affen am Kap der Hoffnungslosigkeit. Als er die beiden dann zu Piruk bringt, erzählt dieser ihm, dass sein Burnak unauffindbar sei, weshalb er dem Toa einen Ort auf einer Karte der Insel zeigt, an dem er den Burnak suchen soll. Als der Toa den Burnak schließlich gefunden hat, heilt er ihnund bekommt ihn anschließend von Piruk ausgeliehen. Wieder bei Garan, bekommt der Toa den Auftrag, mit Hilfe des Burnaks die Festung zu öffnen, wird aber gleichzeitig gewarnt,dass dort sicher noch weitere Nektann seien. Sobald der Toa dann die Festung betreten hat, soll er Avak suchen und besiegen, was er schließlich im Kontrollraum tut. Im Anschluss besiegt er noch Zaktan und einige Nektann im Werferlager.

Kapitel 7: Die Kammer der Wahrheit

Kapitel 7: Die Kammer der Wahrheit

Garan teilt dem Toa dann mit, dass einer der befreiten Matoraner von Reidak gefangen genommen worden sei und nun vermutlich von Vezok verhört würde. Aus diesem Grund soll der Toa nun zur Teleportationsplattform gehen, um in die Kammer der Wahrheit zu gelangen, die jedoch beschädigt ist und nicht funktioniert. Der Toa fragt nun Balta, ob er sie reparieren kann, muss hierzu allerdings verschiedene Feuer-Metallstücke und einen Energiesstein, den Balta vor langer Zeit vergraben hat, finden, mit denen die Plattform schließlich repariert werden kann. Nun nutzt der Toa die Plattform, kann die Kammer der Wahrheit aber noch immer nict betreten, da die Tür verschlossen ist. Als er das Garan erzählt, schickt ihn dieser erneut zu Balta, der ihm erklärt, dass sie dieses Problem auch scgon hatten, bevor der Toa eintraf, dann aber den Schüssel gefunden und im Dschungel beim Kap ohne Hoffnung versteckt hätten.

Nachdem er den Schlüssel geholt hat, befreit er den Matoraner aus der Kammer der Wahrheit und bringt ihn zu Garans Versteck. Nun erfahren sie, dass sich Reidak und Vezok zusammengetan haben, um weitere befreite Matoraner zu suchen und anschließend zu verhören. Nachdem er erneut einige Nektann zerstört hat, findet er schließlich Reidak, der ihn unglücklicherweise aber besiegt und zu Vezok bringt, um verhört zu werden. Doch während dem Verhör gelingt es dem Toa, Vezoks Vertrauen gegenüber der anderen Piraka zu zerstören. Anschließend wird der Toa eingesperrt, kann sich aber mit Hilfe von Pirks Burnak befreien, Reidak und Vezok besiegen und aus der Kammer der Wahrheit entkommen.

Kapitel 8: Der Lavasee und die Kammer der Maske des Lebens

Kapitel 8: Der Lavasee und die Kammer der Maske des Lebens

Wieder bei Garan, soll der Toa die Piraka vom Hohen Felsen und der Dammstation beobachten. Hierbei stellt der Toa fest, dass de Piraka die versklavten Matoraner benutzen, um die Lava des Vukans ablaufen zu lassen und so an die Maske des Lebens zu gelangen. Um mehr darüber herauszufinden, geht der Toa zu Dalu, die ein Treffen mit einem Spion in der Matoraner-Festung organisiert. Der Spion erzählt dem Toa dann vom Plan der Piraka, der nun zu Dalu zurückkehrt, um ihr davon zu berichten. Der Toa bekommt nun von Dalu eine neue Feuer-Rüstung, geht wieder zu dem Matoraner und eskortiert diesen zu einem Heiligtum beim Kap ohne Hoffnung. Nun will der Toa mit Piruks Burnak in die Dammstation einbrechen, scheitert aber, da er keine geeignete Öffnung findet, wobei sich der Burnak verletzt. Der Toa überfällt nun einen Konvoi von Nektann am Eisring und heilt den Burnak erneut, woraufhin er von Hakann angegriffen wird, diesen aber besiegen kann. Inzwischen haben die Piraka den Lavasee geleert, weshalb der Toa nun quer durch die Insel streift, um die Schlüssel zur Kammer des Lebens zu finden. Als er nun zum ersten Mal die Kammer betritt, trifft er dort alle Piraka außer Zaktan an und besiegt diese. In der nächsten Kammer wird er von Vezon und Fenrakk angegriffen, die er besiegt und so schlussendlich die Maske des Lebens erhält. Anschließend besiegt er noch Zaktan und kehrt zu Garan zurück, der ihm für seinen Sieg gratuliert.

Kapitel 9: Das Ende...?

Kapitel 9: Das Ende...?

Das neunte und letzte Kapitel hat keine Handlung und dient nur dazu, dem Spieler weiter kämpfen, ihn Items sammeln und seinen Statistiken verbessern zu lassen. Wird der Quests-Button gedrückt, erscheint nur ein Textfeld mit dem Titel 'Toa Holidays' (dt.: Toa-Ferien), in dem steht, dass der Spieler eine Pause machen und auf neue Missionen warten solle.

Spielmechanismen

Außerhalb des Kampfes

  • Abwechslung schaffen (engl.: Create diversion) - Lenkt die Aufmerksamkeit von Gegner auf den Spieler.
  • Graben (engl.: Dig the ground) - Lässt den Toa den Boden untersuchen. Wird das auf einen Steinhaufen getan, so erhält der Spieler möglicherweise ein Item.
  • Verstecken (engl.: Hide) - Lässt den Spieler unsichtbar für seine Gegner werden. Funktioniert nur im Stand, beginnt sich der Spieler zu bewegen, wird der Effekt wieder aufgehoben.

Im Kampf

  • Energie (engl.: Energy) - Gibt die Menge an schaden an, die der Toa ertragen kann, bevor er besiegt wird und der Spieler Erfahrungspunkte verliert.
  • Bewegungspunkte (MP) (engl.: Movement Points) - Gibt an, wie weit sich der Spiler pro Zug bewegen kann.
  • Aktionspunkte (AP) (engl.: Action Points) - Gibt an, wie viele Punkte der Spieler für die Benutzung von Items pro Zug zur Verfügung hat.
  • Erfahrungspunkte (engl.: Experience Points) - Punkte, die der Spieler erhält, wenn ein Gegner besiegt wird. Wird ein bestimmtes Maß an Erfahrungspunkten gesammelt, kann der Spieler seine Toa Statistiken verbessern.
  • Reichweite (engl.: Range) - Gibt die maximale Enfernung zwischen Toa und Gegner an, aus der der Toa noch angreifen kann.
  • Initiativenrate (engl.: Initiative Rate) - Unbekannt
  • Ausweichrate (engl.: Dodge Rate) - Die Rate, bei der der Toa Angriffen ausweichen oder entgehen kann.
  • Resistenz (engl.: Resistance) - Gibt an, wie viel weniger Schaden der Toa bei Angriffen eines bestimmten Elements erleidet.
  • Bonus (engl.: Bonus) - Gibt an, wie viel mehr Schaden der Toa mit einer Waffe eines bestimmten Elements anrichten kann.

Statistiken

  • Angriff (engl.: Attack) - Gibt an, wie viel Schaden der Spieler Gegnern zufügen kann. Jede Steigerung erhöht auch die Trefferpunkte um ein wenig.
  • Verteidigung (engl.: Defense) - Gibt an, wie viel weniger Schaden der Toa bei Angriffen von Gegnern erleidet. Jede Steigerung erhöht auch die Trefferpunkte.
  • Technik (engl.: Technique) - Erhöht die Chance, Angriffen auszuweichen und schwere Treffer zu landen.

Waffen

Der Spieler kann bis zu zwei Waffen gleichzeitig bei sich tragen. Waffen werden benutzt um Gegnern in Kämpfen Schaden zuzufügen.

  • Spezial Toa-(Element) (engl.: Special Toa (Element)) - Die normale elementare Attacke des Toa; kann unter Umständen dem Gegner 1 AP entziehen.
  • (Element)-Klaue (engl.: (Element) Claw) - Eine schwache Nahkampfwaffe
  • (Element)-Kralle (engl.: (Element) Talon) - Eine schwache Nahkampfwaffe
  • (Element)-Speer (engl.: (Element) Spear) - Eine schwache Waffe mit mittlerer Reichweite, die den Gegner zusätzlich zum Schaden auch noch wegstößt.
  • (Element)-Harpune (engl.: (Element) Harpoon) - Eine schwache Waffe mit mittlerer Reichweite, die den Gegner zusätzlich zum Schaden auch an den Spieler heranzieht.
  • (Element)-Slash (engl.: (Element) Slash) - Eine ziemlich starke Nahkampfwaffe mit begrenzter Nutzung, die mehrere sich nebeneinander befindende Gegner gleichzeitig angreifen kann.
  • (Element)-Reaver (engl.: (Element) Reaver) - Eine starke Nahkampfwaffe mit begrenzter Nutzung, die mehrere Gegner gleichzeitig angreifen kann.
  • (Element)-Werfer (engl.: (Element) Launcher) - Eine ziemlich starke Waffe mit mittlerer Reichweite und begrenzter Nutzung, die die Gegner zusätzlich zum Schaden auch noch ein paar Felder wegstößt.
  • (Element)-Kraftwerfer (engl.: (Element) Power Launcher) - Eine starke Waffe mit mittlerer Reichweite und begrenzter Nutzung, die die Gegner zusätzlich zum Schaden auch noch ein paar Felder wegstößt.
  • (Element)-Ripper (engl.: (Element) Ripper) - Eine starke Nahkampfwaffe mit begrenzter Nutzung.
  • (Element)-Shredder (engl.: (Element) Shredder) - Eine sehr starke Nahkampfwaffe mit stark begrenzter Nutzung.
  • (Element)-Zamorwerfer (engl.: (Element) Zamor Launcher) - Eine schwache Waffe mit großer Reichweite und begrenzter Nutzung.
  • Verstärkter (Element)-Zamorwerfer (engl.: Enhanced (Element) Zamor Launcher) - Eine starke Waffe mit großer Reichweite und begrenzter Nutzung.
  • Ionen-(Element)-Werfer (engl.: Ion (Element) Launcher) - Eine starke Waffe mit mittlerer Reichweite und begrenzter Nutzung.
  • Verstärkter Ionen-(Element)-Werfer (engl.: Enhanced Ion (Element) Launcher) - Eine starke Waffe mit großer Reichweite und begrenzter Nutzung, die mehrere sich Gegner (auch den Toa selbst) gleichzeitig angreifen kann.
  • Nui-Blaster (engl.: Nui Blaster) - Eine außergewöhnlich starke Waffe, die jeden Gegner mit nur einem Schuss besiegen kann. Sie kann nur mittels Cheat-Codes erlangt werden und nutzt die Elemente Feuer, Wasser und Luft. Bei einigen sehr starken Gegner wie Hakann oder Vezon ist manchmal auch mehr als ein Schuss nötig.

Unterstützende Items

Der Spieler kann immer nur ein einziges unterstützendes Item bei sich tragen. Alle Items dieser Art haben eine begrenzte Nutzung im Kampf.

  • Lebensstein (engl.: Life Stone) - Gibt dem Spieler ein wenig mehr Energie.
  • Kraftvoller Lebensstein (engl.: Powerful Life Stone) - Gibt dem Spieler mehr Energie.
  • Windstein (engl.: Wind Stone) - Vergrößert die MP des Spielers.
  • Seelenstein (engl.: Soul Stone) - Gibt dem Spieler eine große Menge an Energie.
  • Kraftvoller Seelenstein (engl.: Powerful Soul Stone) - Gibt dem Spieler eine noch größere Menge an Energie.
  • Teleportationspack (engl.: Teleport Pack) - Ermöglicht es dem Spieler sich zu seinem Gegner zu teleportieren, wenn dieser nicht zu weit entfernt ist.
  • Verbessertes Teleportationspack (engl.: Improved Teleport Pack) - Ermöglicht es dem Spieler sich zu seinem Gegner zu teleportieren.
  • Visionspack (engl.: Vision Pack) - Vergrößert die Reichweite des Toa.
  • Verbessertes Visionspack (engl.: Improved Vision Pack) - Vergrößert die Recihweite des Toa stark.
  • Reichweitepack (engl.: Range Pack) - Verkleinert die Reichweite des Gegners.
  • Verbessertes Reichweitepack (engl.: Range Pack) - Verkleinert die Reichweite des Gegners stark.
  • Slow Action Pack - Entzieht dem Gegner Aktionspunkte.
  • Verbessertes Slow Action Pack - Entzieht dem Gegner viele Aktionspunkte.
  • Zeitlupepack (engl.: Slow Motion Pack) - Entzieht dem Gegner Bewegungspunkte.
  • Verbessertes Zeitlupepack (engl.: Slow Motion Pack) - Entzieht dem Gegner viele Bewegungspunkte.

Equipment

Der Toa des Spielers kann drei verschiedene Arten von Equipment tragen: Masken, Rüstungen und Beinschienen. Alle von diesen, abgesehen von der Visionsmaske und der Maske des Lebens, sind mit einem Element verbunden.

Attribute

  • Angriff - Vergrößert den Bonus des Spielers.
  • Verteidigung - Vergrößert die Resistenz des Spielers

Masken

Masken vergrößern die Reichweite des Toa:

  • Regulär: +1
  • Edel: +2
  • Groß: +3
  • Ignika: +3, vergrößert Bonus und Resistenz
  • Visionsmaske: +5

Rüstungen

Rüstungen vergrößern die Angriffspunkte des Toa, abhängig von ihrem Level:

  • Leicht: +1
  • Medium: +2
  • Schwer: +3

Beinschienen

Beinschienen (dt.: Greaves) vergrößern die Bewegungspunkte des Toa, abhängig von ihrem Level:

  • Leicht: +1
  • Medium: +2
  • Schwer: +3

Gegner

Bild Beschreibung
Gafna
Gafna sind kleine nagetierähnliche Rahi. Sind sind meist schwächer als andere Gegner, haben nur eine geringe Reichweite und nur einen Nahkampfangriff, bei dem sie den Spieler mit Energiestößen aus ihrem Schwanz beschießen.
VNOG Luft-Gafna.jpg Luft-Gafna - Ziemlich wenig Energie und einfach zu besiegen; sind vor allem in der Wüste im Zentrum der Insel zu finden; bringen 200 Erfahrungspunkte.
VNOG Erd-Gafna.jpg Erd-Gafna - Wenig Energie und sehr einfach zu besiegen; sind vor allem in den Waldregionen am nördlichen und südlichen Kap anzutreffen; bringen 40 Erfahrungspunkte.
VNOG Feuer-Gafna.jpg Feuer-Gafna - Sehr viel Energie (für ihre Spezies), schwierig zu besiegen und sehr aggressiv; sind vor allem bei den schwarzen Felsen zu finden; bringen 4500 Erfahrungspunkte.
VNOG Eis-Gafna.jpg Eis-Gafna - Wenig Energie und sehr einfach zu besiegen; sind beim Eisring anzutreffen (mit Ausnahme von zweien, die bei den Schwarzen Felsen zu finden sind); bringen 50 Erfahrungspunkte.
VNOG Stein-Gafna.jpg Stein-Gafna - Ziemlich wenig Energie und einfach zu besiegen; sind in Wüstengebieten anzutreffen; bringen 200 Erfahrungspunkte.
VNOG Wasser-Gafna.jpg Wasser-Gafna - Wenig Energie und sehr einfach zu besiegen; sind an den Küsten zu finden; bringen 70 Erfahrungspunkte.
Burnak
Burnak sind schon stärkere Gegner. Sie haben sowohl Nahkampfattacken, wie auch solche, die sie aus größerer Entfernung durchführen können. Burnak sind meist aggressiv.
VNOG Luft-Burnak.jpg Luft-Burnak - Haben mittelmäßig viel Energie; sind vor allem in den Wüstenregionen zu finden; bringen 1500 Erfahrungspunkte.
VNOG Erd-Burnak.jpg Erd-Burnak - Haben wenig Energie und sind von allen Burnak am leichtesten zu besiegen; sind in den Graslandschaften zu finden; bringen 80 Erfahrungspunkte.
VNOG Feuer-Burnak.jpg Feuer-Burnak - Haben viel Energie und sind von allen Burnak am schwersten zu besiegen; sind bei den Schwarzen Felsen anzutreffen; bringen 5000 Erfahrungspunkte.
VNOG Eis-Burnak.jpg Eis-Burnak - Haben wenig Energie und sind leicht zu besiegen; sind nur beim Eisring anzutreffen; bringen 200 Erfahrungspunkte.
VNOG Stein-Burnak.jpg Stein-Burnak - Haben mittelmäßig viel Energie; sind vor allem in Wüstenregionen anzutreffen; bringen 1500 Erfahrungspunkte.
VNOG Wasser-Burnak.jpg Wasser-Burnak - Haben viel Energie und sind ziemlich schwer zu besiegen; sind nur an den Stränden anzutreffen; bringen 2000 Erfahrungspunkte.
VNOG Protodermis-Burnak.jpg Protodermis-Burnak - Hat mittelmäßig viel Energie und ist recht einfach zu besiegen; ist nur am Protodermis-See anzutreffen; bringt 600 Erfahrungspunkte.
VNOG Festungs-Burnak.jpg Festungs-Burnak - Haben viel Energie und sind genauso schwer zu besiegen wie die Feuer-Burnak; sind nur vor der Piraka-Festung anzutreffen; bringen 5000 Erfahrungspunkte.
Nektann
Nektann sind die Roboter der Piraka, die normalerweise nur in bestimmten Teilen des Spiels vorkommen (Ausnahmen bilden die Nektann im Dorf, den Nui-Höhlen und den Schwarzen Felsen).
VNOG Schwarzer Nektann.jpg Schwarzer Nektann - Haben mittelmäßig viel Energie und sind leicht zu besiegen; bringen 500 Erfahrungspunkte.
VNOG Kampf-Nektann.jpg Kampf-Nektann - Haben recht viel Energie und sind schwierig zu besiegen; können sowohl von nahem als auch aus der Ferne angreifen; bringen 2000 Erfahrungspunkte.
VNOG Schwaechungs-Nektann.jpg Schwächungs-Nektann - Haben mittelmäßig viel Energie und sind leicht zu besiegen; greifen nicht an, können aber die Aktionspunkte oder andere Attribute des Spielers senken; bringen 1000 Erfahrungspunkte.
VNOG Verteidigungs-Nektann.jpg Verteidigungs-Nektann - Haben wenig Energie und sind ziemlich leicht zu besiegen; können sowohl von nahem als auch aus der Ferne angreifen; bringen 800 Erfahrungspunkte.
VNOG Wächter-Nektann.jpg Wächter-Nektann - Haben sehr wenig Energie und sind sehr leicht zu besiegen; können sowohl von nahem als auch aus der Ferne angreifen und sind oft nur schwer zu treffen; bringen 500 Erfahrungspunkte.
VNOG Meister-Nektann.jpg Meister-Nektann - Haben viel Energie und sind extrem schwer zu besiegen; greifen ständig an, erleiden dafür aber hohen Schaden (bis zu 100 Punkten pro Angriff); sind in den Höhlen der Schwarzen Felsen zu finden und einmal im Eisring; bringen 2000 Erfahrungspunkte.
VNOG Reparatur-Nektann.jpg Reparatur-Nektann - Haben wenig Energie und sind leicht zu besiegen; haben selbst keine Angriffsfunktion, können aber andere Nektann reparieren und deren Fähigkeiten verbessern; sind in den Höhlen der Schwarzen Felsen zu finden und einmal im Eisring; bringen 500 Erfahrungspunkte.
VNOG Spaeher-Nektann.jpg Späher-Nektann - Haben wenig Energie und sind sehr leicht zu besiegen; bringen 500 Erfahrungspunkte.
Piraka
Die Piraka sind die Hauptgegner des Spiels.Sie müssen an verschiedenen Stellen des Spiels bekämpft werden und zählen zu den stärksten Gegnern. Sie besitzen viele verschiede Attacken, wie zum Beispiel Nahkampfangriffe mit ihren Waffen, Schüsse ihrer Zamor-Kugelwerfer und andere Fähigkeiten.
VNOG Reidak.jpg Reidak - Sehr viel Energie (die ersten beiden Male nur mittelmäßig viel) und sehr schwer zu besiegen; kann mit seiner Kreissäge, die er sowohl aus der Nähe, wie auch aus der Ferne nutzten kann und die einen hohen Schaden anrichtet, und seinem Zamor-Kugelwerfer angreifen; kommt im Spiel vier Mal als Gegner vor, zuerst im Matoranischen Dorf, wo er durch einen Reparatur-Nektann jedoch immer wieder verstärkt wird, dann bei dem Teleportationsfeld, dann in der Kammer der Wahrheit und zuletzt in der Kammer des Lebens; ihn zu besiegen bringt 9000 Erfahrungspunkte (2000 bei den ersten beiden Malen).
VNOG Thok.jpg Thok - Viel Energie, aber nicht schwer zu besiegen; kann mit seinem Eisgewehr, seinem Zamor-Kugelwerfer oder der Fähigkeit "Bring Life", die Gegenstände, zum Beispiel Bäume, zum Leben erweckt, angreifen; kommt im Spiel drei Mal als Gegner vor, zuerst im Eisring, dann bei dem Teleportationsfeld und zuletzt in der Kammer des Lebens; ihn zu besiegen bringt ???? Erfahrungspunkte.
VNOG Zaktan.jpg Zaktan - Sehr viel Energie und sehr schwer zu besiegen; kann mit seiner Dreiklingenschere, seinem Zamor-Kugelwerfer und der Kraft "Swarm Will", wobei er den Spieler mehrmals hintereinander angreift, diesem Lebenspunkte entzieht und sie auf sich übertägt, angreifen; kommt im Spiel drei Mal als Gegner vor, zuerst beim Protodermis-See, dann in der Piraka-Festung und zuletzt in der Kammer des Lebens; ihn zu besiegen bringt 6000 Erfahrungspunkte.
VNOG Avak.jpg Avak - Viel Energie, aber nicht zu schwer zu besiegen; kann mit seiner Seismischen Spitzhacke im Nahkampf, oder seinem Zamor-Kugelwerfer, der den Spieler auch noch zurückstößt, angreifen; kommt im Spiel zwei Mal als Gegner vor, zuerst in der Piraka-Festung und dann in der Kammer des Lebens; ihn zu besiegen bringt 8000 Erfahrungspunkte.
VNOG Vezok.jpg Vezok - Sehr viel Energie und schwer zu besiegen; kann mit seiner Wasserharpune oder der Fähigkeit, die Elementarkräfte des Spielers zu absorbieren, wodurch dessen Angriffs- und Verteidigungspunkte sinken, seine eigenen aber steigen, angreifen; kommt im Spiel zwei Mal als Gegner vor, zuerst in der Kammer der Wahrheit und dann in der Kammer des Lebens; ihn zu besiegen bringt 2000 Erfahrungspunkte.
VNOG Hakann.jpg Hakann - Extrem viel Energie (über 2000) und einer der stärksten Gegner des Spiels; kann mit seinem Lavawerfer, den er sowohl im Nahkampf als auch aus der Ferne nutzen kann, seinem Zamor-Kugelwerfer und seinen mentalen Attacken angreifen, die periodisch steigen; kommt im Spiel zwei Mal als Gegner vor, zuerst in der Nähe des Dammes und dann in der Kammer des Lebens; ihn zu besiegen bringt 10000 Erfahrungspunkte.
VNOG Vezon und Fenrakk.jpg Vezon und Fenrakk (genannt "Siebter Piraka") - Sehr viel Energie (über 1200) und einer der stärksten Gegner des Spiels; kann in jedem Zug mehrfach angreifen und außerdem sowohl die Angriffs- als auch die Bewegungspunkte des Spielers reduzieren; ist sehr schwer zu treffen; die beste Möglichkeit ihn zu besiegen ist, Waffen zu nutzen, die ihn zurückstoßen, sodass er nicht selbst angreifen kann, weil er außer Reichweite ist; ihn zu besiegen bringt 2000 Erfahrungspunkte.
Sonstige
VNOG Fikou.jpg Fikou - Viel Energie und recht schwer zu besiegen; haben nur Nahkampfangriffe, bei denen sie den Spieler mit ihren Klauen angreifen, diese Angriffe sind auf Feuer-Basis und verringern die Bewegungspunkte des Spielers; kommen in Graslandschaften und Wüsten im östlichen Teil der Insel, sowie beim Kap ohne Hoffnung vor; bringen 2000 Erfahrungspunkte.
VNOG Hikaki.jpg Hikaki - Viel Energie und schwer zu besiegen; haben sowohl Nahkampfangriffe, wie auch Angriffe aus der Distanz und können sogar ihre eigenen Bewegungspunkte erhöhen, ihre Angriffe sind auf Feuer-Basis; kommen ausschließlich bei den Schwarzen Felsen vor, wo sie hauptsächlich in Herden leben; bringen 6000 Erfahrungspunkte.
VNOG Kofo-Jaga.jpg Kofo-Jaga - Mittelmäßig viel Energie und recht schwer zu besiegen; haben nur Nahkampfangriffe, bei denen sie den Spieler mit ihren Schwänzen angreifen, diese Angriffe sind auf Feuer-Basis und verringern die Bewegungspunkte des Spielers; kommen in Graslandschaften und Wüsten im östlichen Teil der Insel, sowie beim Kap ohne Hoffnung vor; bringen 2000 Erfahrungspunkte.
VNOG Lava-Affe.jpg Lava-Affe - Sehr viel Energie (500-600) und schwer zu besiegen; haben nur Nahkampfangriffe und Seile, mit denn sie den Spieler näher an sich heranziehen können, diese Angriffe sind auf Erd-Basis; einer kommt bei einer Brücke im Norden der Insel vor, alle anderen beim Kap ohne Hoffnung; bringen 8000 Erfahrungspunkte.
VNOG Fels-Ussal.jpg Fels-Ussal - Viel Energie und ziemlich schwer zu besiegen; haben nur schwache Nahkampfangriffe auf Wasser-Basis, sowie die Fähigkeit, ihre Resistenz gegen Angriffe zu erhöhen, wenn sie wenig Energie haben, können Angriffe sehr effizient blocken; kommen in den Graslandschaften der Insel vor; einmal muss der Spieler eine ganze Hode von Fels-Ussal bei der Matoraner-Festung besiegen; bringen 600 Erfahrungspunkte.
VNOG Kuestenschildkröte.jpg Küstenschildkröte - Sehr viel Energie und schwer zu besiegen; haben nur schwache Angriffe, die aber die Reichweite des Gegners verkleinern können, und sind recht resistent; kommen nur an den Stränden des Kaps ohne Hoffnung vor; bringen 9000 Erfahrungspunkte.
VNOG Ussal.jpg Ussal - Viel Energie und schwer zu besiegen; greifen mehrmals hintereinander an, sind sehr aggressiv und stärker als Fels-Ussal; kommen nur in einer Höhle im Osten der Insel vor; bringen 1500 Erfahrungspunkte.
VNOG Gefrorener Baum.jpg Gefrorener Baum - Wenig Energie und einfach zu besiegen; können nur aus der Nähe angreifen, indem sie auf den Spieler fallen, müssen dazu aber erst von Thok gebracht werden; kommen nur einmal im Spiel im Norden der Insel vor; bringen keine Erfahrungspunkte.

Cheat-Codes

Im Voya Nui Online Game gab es auch die Möglichkeit mit Cheat-Codes spezielle Items zu bekommen oder andere Funktionen zu aktivieren. Um dies zu tun musste man zuerst ein Kontrollfeld öffnen, indem man STRG + Ä - auf englischen Tastaturen CTRL + '(Apostroph) - drückte, wobei Ä zuerst wieder loszulassen war. Nun musste man in dem erscheinenden Fenster 'core' eingeben und mit ENTER bestätigen; anschließend konnte jeder der folgenden Codes eingegeben und ebenfalls mit ENTER bestätigt werden:

  • chapter (Zahl zwischen 1 und 9) - Zum eingegebenen Kapitel springen
  • gimmy - Gibt dem Spieler alle im Spiel verfügbaren Items, inklusive der Maske des Lebens, dem Nui-Blaster und der Visionsmaske, die nur über diesen Code zu erlangen war.
  • pieceofcake - Gibt dem Spieler einen Lebensstein, den Nui-Blaster, einen "Schlüssel von Thok", drei "Schlüssel der versteckten Höhle" und eine "Medium Angriffsrüstung der Luft".
  • onemorenight - Dieser Code sollte eigentlich ein neues Level dem Spiel hinzufügen, tut dies tatsächlich aber nicht.
  • god - Gegner werden den Spieler nicht angreifen. Erneute Eingabe deaktiviert dies wieder.
  • level (Zahl zwischen 1 und 50) - Steigert das Level des Spielers auf die eingegebene Zahl, kann das Level jedoch nicht absenken.
  • fight - Lässt die Gegner den Spieler angreifen; erneute Eingabe deaktiviert dies wieder.
  • info - Zeigt den Vorzugsweg, den Webserviceweg und die Kapitel die der Spieler freigeschaltet hat.
  • where - Zeigt den Namen des Charakters, auf welcher Karte der Spieler sich befindet und wie viele Gegner sich im Bild befinden.
  • build - Zeigt die Versionsnummer, mit der gespielt wird.
  • anim - Unbekannt
  • skin (Zahl zwischen 1 und 109) - Verändert das Aussehen des Toa, den der Spieler steuert. Die Fähigkeiten und Daten des Toa werden hierbei nicht verändert. 1 = Hewkii, 2 = Nuparu, 3 = Hahli, 4 = Matoro, 5 = Jaller, 6= Kongu, 10 = Avak, 11 = Hakann, 12 = Reidak, 13 = Thok, 14 = Vezok, 15 = Zaktan, 16 = Wasser-Gafna, 17 = Verteidigungs-Nektann, 18 = Gezähmter Burnak, 19 = Lava-Affe, 20 = Küstenschildkröte, 21 = Fikou, 22 = Kofo-Jaga, 23 = Fels-Ussal, 24 = Wächter-Nektann, 25 = Vezon & Fenrakk, 26 = Hikaki, 27 = Hoto, 28 = Gefrorener Baum, 101 = Velika, 102 = Garan, 103 = Dalu, 104 = Kazi, 105 = Balta, 106 = Piruk, 107 = Lagerkasten, 108 = Matoraner-Sklave, 109 = Gefrorener Baum. Jede andere Zahl macht den Spieler unsichtbar.
  • nextstep - Zur nächsten Mission springen
  • step (Zahl zwischen 1 und 107 außer 25, 26, 64, 65, 66, 67, 68, 69, 84 und 93) - Zur gewählten Mission springen.
  • scripts - Unbekannt
  • cancel - Eine andere Möglichkeit, einen Kampf aufzugeben; es ist unbekannt, ob es einen weiteren Nutzen gibt.
  • move (Zahl zwischen 1 und 532 außer 23, 33, 331, 476, 490, 492, 493, 516, 517 und 518) - Zum Kartenabschnitt mit der gewählten Nummer springen. Es ist möglich, dass sich der Toa anschließend nicht mehr bewegen lässt, wobei auf den blauen Stern zu klicken ist, um ins Hauptmenü zurückzugelangen. Anschließend ist "Fortfahren" zu klicken, woraufhin alles wieder richtig funktionieren sollte. Auch kann es passieren, dass der Toa an orten landet, an denen seine Bewegung eingeschränkt ist, da er dort im normalen Spielverlauf nicht hinkommen kann.
  • random ## - Lässt den Text "random undefined-undefined :NaN" erscheinen, wenn anstatt ## keine Ziffern eingegeben werden. Werden Ziffern eingegeben erscheint eine zufällige Zahl; der Zweck hiervon ist nicht bekannt.
  • itemlist - Unbekannter Zweck. Wenn der Code ohne Items benutzt wird, lässt er die Ziffern 0 bis 5 vor dem Wort "undefined" erscheinen. Wird er mit Items benutzt, so bringt er das Spiel dazu nicht mehr zu reagieren und Fehlermeldungen anzuzeigen; zudem wird es anfangen seltsame Dinge anzuzeigen.
  • equip (Zahl zwischen 1 und 291 außer 3, 4, 5, 9, 10, 11, 13, 14, 15, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 27, 29, 32, 34, 203, 204, 205, 209, 210, 211, 230, 231, 232, 233, 234, 235, 236, 237, 238, 240 und 248) - Gibt dem Toa das Item mit der eingegebenen Nummer. Wird der Code während eines Kampfes eingesetzt, erscheint "Item movement forbidden. You can't change your equipment during fight." (dt.: "Bewegung von Items verboten. Du kannst dein Equipment nicht während eines Kampfes wechseln.")
  • spell - Zeigt die Waffen, die der Spieler gerade trägt
  • makemerich - Gibt dem Spieler jeweils 10 Stein-, Erd-, Feuer-, Wasser-, Eis-, und Luft-Scherben.

Zusätzlich konnten die Codes 'ui', 'audio' oder 'worker' anstelle von 'core' eingegeben werden, jedoch ist unbekannt, was sie bewirkten.

Trivia

  • Das Voya Nui Online Game sollte ursprünglich Ende 2005 veröffentlicht werden, erschien dann aber erst fast ein Jahr später, am 20. September 2006, auf der Webseite. Dort wurde es am 9. Februar 2009 endgültig wieder entfernt.
  • In der Beta-Version sah die Kanohi Ignika noch anders aus. Dieses Aussehen wurde in späteren Versionen für die Visionsmaske verwendet.
  • Die Piraka und Hahli kamen in ihren Prototyp-Formen vor.
  • In diesem Spiel wurden viele neue Rahi-Spezies, sowie die Nektann, erstmals veröffentlicht.
  • In dem Spiel wurde eine erste Vorschau auf 2007 gegeben.
  • Dalu und Kazis Geschlecht wurden vertauscht.
  • Die Elemente Stein und Erde wurden vertauscht.

Externe Links

Siehe auch