Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Energiequelle

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ta-Metru Symbol.jpg Achtung!
Der Begriff „Energiequelle“ ist eine populäre Fanbezeichnung, die in Ermangelung eines offiziellen Namens verwendet wird, und kein Teil des offiziellen BIONICLE-Kanons.
Generation 1
Indem ich einem Agori-Dorfbewohner hoch in den Norden folge, finde ich sowohl ihn als auch das Objekt meiner Suche: ein massiv energetischer Gegenstand, der den Bara-Magna-Roboter mit Energie versorgen könnte
Mata Nui, Mata Nui Saga
Generation 1
Energiequelle
Comic Mata Nui.jpg
Mata Nui mit der Energiequelle
Objekt
Objekttyp:
Artefakt
Welt:
Spherus Magna
Kraft/Funktion:
Versorgung des Prototyp-Roboters mit Energie
Hersteller/Schöpfer:
Große Wesen
Besitzer/Benutzer:
Mata Nui
Status:
Zerstört

Die Energiequelle war ein energiegeladener Gegenstand, den die Großen Wesen geschaffen hatten.

Geschichte

Mata Nui und Tarduk finden die uralte Energiequelle

Die Energiequelle wurde von den Großen Wesen geschaffen, um einen von ihnen geschaffenen experimentellen Riesenroboter mit Energie zu versorgen. Die Quelle wurde in eine Metallbox platziert und in ein Fach im Hauptprozessor des Roboters gesteckt. Sie wurde benutzt, um den Roboter erfolgreich hochzufahren, aber aufgrund ihrer Instabilität ließ sie den Roboter heftig explodieren, was die Teile des Mechanoiden quer über die Bara-Magna-Region von Spherus Magna verstreute. Die Großen Wesen verbargen die Energiequelle daraufhin im Großen Vulkan im Tal des Labyrinths, wo zahlreiche Fallen sie beschützten, sodass sie für immer in der Festung der Großen Wesen bleiben würde.

100.000 Jahre nach dem Zerbrechen kamen Mata Nui und der Agori Tarduk ins Tal, um die Quelle zu bergen. Sie konnten die Box aus der Mitte des Tals bergen, nachdem sie mehrere Verteidigungsanlagen überwunden hatten, und brachten sie zum wieder zusammengesetzten Prototyp-Roboter zurück. Mata Nui steckte den Metallkasten dann an seine vorgesehene Stelle im Roboter, wodurch er die Stücke zusammenschmolz und ihn erneut hochfuhr. Daraufhin ließ er seinen Geist in den Roboter frei.

Als Mata Nui Teridax in der Schlacht von Bara Magna besiegte und seine verbliebene Stärke und die Ignika benutzte, um Spherus Magna wieder mit Leben zu erfüllen, ging dem Roboter die Energie aus, was dazu führte, dass sowohl der Roboter als auch die Energiequelle zusammenbrachen und zu Staub zerfielen.

Charakteristika

Die Energiequelle befand sich in einem kleinen Metallkasten, besaß aber enorme Energiemengen. Sie war außerdem höchst instabil und hatte das Potenzial, auf heftige Weise zu explodieren oder zu kollabieren. Da sie speziell für die Energieversorgung des Prototyp-Roboters entwickelt worden war, war die Energiequelle als Energielieferant für spätere Entwürfe der Großen Wesen, wie zum Beispiel den Großer-Geist-Roboter, ungeeignet.

Auftritte und Quellen

2009

2010