Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Jerbraz

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Mein Name ist Jerbraz, einstmals eines der bestaussehendsten und schneidigsten Mitglieder meines kleinen Freundeskreises... das heißt, das war damals, als ich noch gesehen werden konnte. Jetzt muss ich mich auf meinen Charme allein verlassen, um einen Eindruck zu hinterlassen... auf ihn und auf dieses fiese Schwert, das netterweise mit mir unsichtbar geworden war. Wenn du jemandes Kopf plötzlich einfach grundlos davonfliegen siehst, bildest du es dir nicht nur ein.
— Jerbraz zu Mazeka, Waffenbrüder


Jerbraz
KeinBild.png
Orden von Mata Nui
Welt:
Matoranisches Universum (früher); Spherus Magna
Team/Gruppierung:
Orden von Mata Nui
Fähigkeiten/Kräfte:
Unsichtbarkeit (permanent); Mentale Abschirmung
Ausrüstung:
Protostahl-Schwert
Letzte Sichtung:
Daxia
Status:
Aktiv


Jerbraz war ein Agent des Ordens von Mata Nui, der dank eines gescheiterten Experiments permanent unsichtbar geworden war.

Biographie

Nach seiner Aufnahme in den Orden wurde Jerbraz einem Experiment unterzogen, um seine Kräfte zu erweitern, das aber fehlschlug und ihn permanent unsichtbar machte, zusammen mit seinem Schwert. Jerbraz wurde 996 Jahre nach der Großen Katastrophe zur Tren-Krom-Halbinsel geschickt, nachdem der Ko-Matoraner Mazeka dort den berüchtigten Mörder Vultraz vermeintlich getötet hatte. Er sollte Mazeka anbieten, für den Orden zu arbeiten, und der Ko-Matoraner nahm das Angebot an. Jerbraz sagte ihm, dass er andere Leute wie Vultraz daran hindern sollte, weitere Opfer zu machen.

Jerbraz schickte Mazeka los, um den De-Matoraner Krakua zu beschützen, da er nach Ordensinformationen ein potentielles Ziel war. Und in der Tat hatte Makuta Gorast, die Vultraz gerettet hatte, diesen bereits losgeschickt, um Krakua zu töten. In De-Koro konnten Jerbraz und Mazeka Krakua knapp retten, bevor Vultraz angriff. Mazeka, der gegen Vultraz im Kampf unterlag, aber am Leben gelassen wurde, bat Jerbraz dann um Kampftraining, sodass er beim nächsten Mal besser vorbereitet sein würde. Jerbraz bildete ihn daraufhin auf Daxia im Kampf aus. Im Training ließ er den Matoraner unter anderem gegen Tobduk kämpfen.

Fünf Jahre nachdem er Mazeka begegnet war, fertigten Jerbraz und zwei andere Ordensmitglieder, Johmak und Tobduk, in Stein gehauene Reliefkarten von einigen Ländern an, die Toa Helryx für den Atlas des Ordens benötigte. Was Jerbraz im Krieg gegen die Bruderschaft der Makuta tat ist unbekannt, aber er überlebte Teridax' dunkle Herrschaft und entkam nach Spherus Magna, als der Großer-Geist-Roboter tödlich getroffen wurde.

Persönlichkeit

Jerbraz hat eine sehr hohe Meinung von sich selbst und hat sein Aussehen, bevor er unsichtbar wurde, als äußerst schön beschrieben.

Fähigkeiten und Ausrüstung

Zirka 2,55 Meter groß, war Jerbraz dank eines misslungenen Experiments vollkommen unsichtbar. Wie alle Ordensmitglieder war sein Verstand gegen mentale Angriffe abgeschirmt. Seine Waffe war ein Schwert aus Protostahl, das mit ihm unsichtbar geworden war.

Trivia

  • Jerbraz' Name ist ein Tribut an Jeremy Brazeal, einer der Illustratoren des Sachbuchs BIONICLE: World.

Auftritte und Quellen

2007

2008