Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Gukko-Vogel-Truppe

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Möge der Wind immer unter deinen Flügeln sein...
— Ein Gukko-Pilot zu Takua, Mata Nui Online Game


Gukko-Vogel-Truppe
MNOG Gukko-Vogel-Truppe.jpg
Gruppierung
Welt:
Aqua Magna (früher); Matoranisches Universum (früher)
Spezies:
Ga-Matoraner
Basis/Heimatland:
Le-Koro (früher); Le-Metru (früher)
Anführer:
Kongu (früher), Unbekannt
Zweck:
Verteidigung von Le-Koro (früher); Verteidigung von Le-Metru (früher)
Ziel:
Sicherheit für die Matoraner gewährleisten
Verbündete:
Toa Nuva, anderes matoranisches Militär
Feinde:
Teridax, infizierte Rahi
Status:
Aktiv

Die Gukko-Vogel-Truppe war eine le-matoranische Militärorganisation, die hauptsächlich dazu diente, Le-Koro zu verteidigen.

Geschichte

Kongu und Ka heben ab

Die Gukko-Vogel-Truppe wurde von den Le-Matoranern während der Dunklen Zeit gegründet, wobei sie ironischerweise auf Fähigkeiten bauten, die bei den Matoranern zuvor als lächerlich galten, zum Beispiel das Schwingen von Liane zu Liane oder das Reiten fliegender Rahi, wobei letzteres einst als unmöglich galt.

Während die Toa Mata nach Masken suchten, entführte ein ganzes Nui-Rama-Nest fast die gesamte Bevölkerung von Le-Koro - nur die Gukko-Vogel-Truppe und Tamaru blieben zurück. Der Widerstand hörte Takuas Ankunft in Le-Koro und versteckte sich, da man ihn für ein Nui-Rama hielt. Als Takua allerdings ein vertrautes Flötenlied spielte, kamen sie aus ihren Verstecken. Kurz danach griff der Schwarm erneut an und die Gukko-Vogel-Truppe bereitete sich auf die Schlacht von Le-Wahi vor. Kongu bat Takua, als Copilot mitzufliegen, da sein Kahu nicht ohne einen Diskwerfer abheben konnte. Takua und Kongu gelang es, ins Nui-Rama-Nest zu gelangen, aber das Kahu, auf dem sie geflogen waren, war verletzt worden und wurde weggebracht, sodass sie auch im Nest festsaßen. Die gefangenen Le-Matoraner, Toa Lewa und Turaga Matau wurden gerettet, als Toa Onua kam, um sich Toa Lewa zu stellen, der durch eine infizierte Kanohi kontrolliert wurde.

Die Startplattform der Gukko-Vogel-Truppe

Die Gukko-Vogel-Truppe kämpfte später gegen Rahi, die das Dorf anzugreifen begannen, während die Toa am Kini-Nui waren und sich Teridax stellten. Die Rahi brachen dann ihren Angriff abrupt ab. Die Le-Matoraner erkannten, dass die Rahi sich wahrscheinlich dem Kampf am Kini-Nui gegen die Kompanie des Chronisten angeschlossen hatten. Infolge dessen flog die Truppe zum Tempel um der Kompanie beizustehen und die Schlacht zum Sieg für die Matoraner zu wenden.

Nach der Rückkehr der Matoraner nach Metru Nui setzte die Gukko-Vogel-Truppe dort ihre Arbeit fort und beschützte Le-Metru.

Trotz der Zerstörung Metru Nuis in der Schlacht von Bara Magna ist die Gukko-Vogel-Truppe weiterhin auf Spherus Magna aktiv.

Charakteristika

Die Gukko-Vogel-Truppe verteidigte Le-Koro gegen fliegende infizierte Rahi und war immer für Luftkämpfe in Alarmbereitschaft. Die Mitglieder der Truppe ritten auf Gukko-Vögeln, die mit mechanischen Bambusdiskwerfern ausgestattet worden waren, die die Matoraner benutzten, um fliegende Feinde abzuschießen und flugunfähige Gegner aus der Luft zu beschießen. Die Kahu und Kewa, zwei Gukko-Subspezies, wurden ebenfalls im Kampf eingesetzt. Nach der Invasion der Bohrok benutzte die Gukko-Vogel-Truppe manchmal auch Nui-Rama anstelle von Gukko als Reittiere.

Bekannte Mitglieder